Testspiel der Frauen endet mit Aufgabe

Am Freitag-Abend sollte es einen Freundschaftlichen Vergleich zwischen den Frauen der SG Grün Weiß Döschwitz und den Gästen aus Thalheim/Greppin geben, das alles am Ende etwas anders lief konnte so nicht erahnt werden.

Für die Döschwitzerinnen sollte es der 3. Test als Vorbereitung für die neue Saison sein, die für die Grün Weißen noch unbekannten Gegner verweilten im Trainingslager in Naumburg. Unter die Frauen bei den Gästen mischte sich ein männlicher Spieler, was zunächst auch nicht das Problem war, Döschwitz von Anfang an Spielbestimmend kombinierte gut und hatte so gleich mehrere Chancen. Im Angriffsspiel ergänzen sich Liske und Gotzmann bestens mit Schreiter aber vor dem Tor waren die Hausdamen noch etwas nachlässig. Liske markierte in der 25 Minute die längst fällige Führung für die Grün Weißen per Fernschuss in den rechten Winkel. Die Partie wurde etwas härter was auch auf etwas Ungeschick der Gäste zurückzuführen ist, so musste Köhler noch im ersten Durchgang verletzt vom Platz.

Nach dem Seitenwechsel kochten dann die Emotionen über, der gut leitende Schiedsrichter musste nun mehrmals eingreifen da sich die Gäste ungerecht behandelt fühlten, dabei waren es sie doch selber die öfters richtig hin langten. In der 60. Minute kam es dann zum Spielabbruch durch die Gäste: was war geschehen. Zunächst übersah der Schieri ein Handspiel der Döschwitzerinnen was zum Neunmeter hätte führen können daraufhin steigerte sich des Trainers Sohn (der mitspielte) so rein und Foulte im gleichen Atemzug eine Döschwitzerin die zum Glück nur Blaue Flecken davon trug. Danach kam es zur großen Diskussion auch von der Seitenlinie darauf hin gaben die Gäste auf und verließen auch recht zügig das Döschwitzer Gelände.

Es liegt immer im Auge des Betrachters und hier lagen die Gäste mehr als Falsch, das dass Spiel so endet war nicht unserer Absicht aber dazu beigetragen haben letztendlich die Gäste.

Schreibe einen Kommentar