9 Tore beim Test gegen VFB Zeitz

Die SG Grün Weiß Döschwitz empfing am Sonnabend, zur Saisonvorbereitung, den Kreisligisten VFB Zeitz und konnte eine passable Vorstellung abliefern. Zwar war der höherklassige Gegner Spielstärker konnte dies aber nicht ganz ausnutzen.
Döschwitz konnte auf die drei Neuzugänge zurückgreifen, Denis Sommerweiß (Eintracht Theißen), Ralf Hoffmann (SV Kretzschau) und ein alter Bekannter mit Andre Siemann ist auch wieder an Deck der Grün Weißen.

Die Gäste aus Zeitz gingen früh in Führung, 4. Min, doch Döschwitz glich nur 10. Min später durch Tino Buschner per Kopfball wieder aus. Für die Zuschauer entwickelte sich eine muntere Partie mit vielen Chancen. Wiederum 10min. später die erneute Führung für den VFB zum 1:2 in der 25. min.

Auch das konnte Döschwitz wieder ausgleichen durch Andre Siemann in der 30min. Die Gäste konnten dann zwei Freistöße zum, die direkt verwandelt wurden auf 2:3 und vor der Pause noch auf 2:4 erhöhen. Nach dem Seitenwechsel ging das Spiel so weiter, viele Chancen auf beiden Seiten wobei die Gäste sich einen Feldvorteil erspielten. Denis Sommerweiß gelingt in der 55. min. das 3:4 doch der VFB kann den alten zwei Tore Vorsprung nur wenig später wieder herstellen zum 3:5.

Döschwitz konnte in den Schlussminuten die Gäste etwas mehr in die eigene Hälfte drängen und erspielte sich so sehr gute Torchancen was in der 75min. zum Eigentor führte, was dann auch gleichzeitig der Endstand zum 4:5 war.
Ein klasse aufgelegter Martin Lemke im Tor der Döschwitzer parierte einige Male sehr gut und verhinderte so ein deutlicheres Ergebnis aber auch Grün Weiß hätte die Chancen besser nutzen können.

Alles in Allem ein gelungener Test für die anstehenden Begegnungen in der Kreisklasse.

 

SG Döschwitz  4 : 5 (2:4)  VFB Zeitz

0:1 4min.
1:1 Tino Buschner 15min.
1:2 25min.
2:2 Andre Siemann 30min.
2:4 35min.
2:5 40min.
3:5 Denis Sommerweiß 55min.
4:5 Eiegentor 75 min.

Bilder vom Spiel gegen den VFB Zeitz:

[nggallery id=449]

Gottschling trifft dreifach beim 6:5

Wir haben ja schon so einiges beim VFB erlebt aber solch ein Spiel wie heute hab ich schon lange nicht mehr gesehen. Es gab hier auch schon einmal ein 9:0 und da waren die Grün Weißen in Bestbesetzung. Heute musste Trainer Dunkel wieder auf die Döschwitzer Reserve zurückgreifen auf die er sich aber in den letzten Spielen durchaus verlassen konnte.

Gottschling trifft dreifach aber Grün Weiß ohne Punkte am Ende

Döschwitz begann die Partie ohne vier Stammspieler aber wie die Feuerwehr. Gottschling trifft schon in der 2 Minute. Der VFB geschockt und nur 10 Minuten später ist es wieder Gottschling der einen langen Ball kontrollieren kann, den Schlussmann umspielt und sicher zum 0:2 einschiebt.

Döschwitz weiter am Drücker und wieder ist es Gottschling der im 16er traufhält, der Tormann kann den Ball noch abwehren aber direkt vor die Beine von Müller aber er vergibt zum frühen K.O. aus 2 Metern. Das wäre es schon gewesen.

Den Zuschauern bot sich eine spannende Partie bei der es nun auf und ab ging. Die Gäste kamen jetzt ins Spiel und auch gleich mit dem Anschlusstreffer in der 30. Minute. Grün Weiß die letzten 15 Minuten der ersten Halbzeit auf konter aus. John Möller versucht es mit einem Alleingang aus dem Mittelfeld er umspielt drei vier Spieler und macht das 1:3 fast mit dem Pausenpfiff. Super Solo.

Viele dachten schon das muss doch reichen aber was sich nach der Pause den Zuschauer bot war alles andere erfreulich vor allem wenn man Grün Weißer war. In nur 20 Minuten drehte der VFB das Spiel komplett nicht nur das die Gastgeber ausgleichen konnten sondern sogar deutlich in Führung gingen. Nach 65 Minuten hieß es dann nicht mehr 1:3 sondern 6:3.

Die Gäste kamen deutlich motivierter aus der Kabine als die Grün Weißen an denen die ersten 20 Minuten des zweiten Durchganges völlig vorbei lief. Das Spiel schien nun gelaufen zu sein. Der VFB dominierte nun die Partie aber ein Fünkchen Hoffnung keimte noch als Gottschling, ja wieder Gottschling, zum 6:4 verkürzen kann.
Der Eingewechselte Michel Marquardt wurde im 16er gefoult. Den fälligen Elfmeter kann Andre Müller sicher verwandel und es hieß nur noch 6:5. Die letzten 10 Minuten des Spiel jetzt ein offener Schlagabtausch ohne Happy End für Grün Weiß die sich am Ende durchaus einen Punkt verdient hätten.

Sei es drum, wenn du Auswärts fünf Tore schießt musst du eigentlich gewinnen aber so ist nun mal Fußball. Leider keine Punkte aber vom Fanniveau her deutlich gewonnen, mit Abstand Zweistellig.

Hier sei auch mal ein Dank ausgesprochen an die treuen Fans die mitgereist waren um die Grün Weißen tatkräftig zu unterstützen.

21.11.2009  13. Spieltag Kreisliga Zeitz

VFB Zeitz I  6 : 5 (1 : 3)  SG Döschwitz

Bilder vom Spiel beim VFB:

[nggallery id=340]