Frauen holen Punkt gegen Tabellenzweiten

 

Der Grün Weisse Angstgegner, TSV Großkorbetha, war heut zu Gast in Döschwitz. Der TSV bescherte unseren Frauen im Hinspiel die in dieser Saison höchste Niederlage mit 4:0.

 

Döschwitz also mit Außenseiter Chancen versteckte sich aber nicht, begann die Partie äußerst engagiert. Es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die Beste auf Seiten der Gäste in der 25 Minute, als eine Stürmerin alleine auf Schlussfrau Sachse zu ging zum Glück für die Grün Weissen zeigte sie Nerven und vergab.
Zum Ende des ersten Durchgang hatte dann der TSV Glück als Behnke, wie schon in Droyßig, per Freistoß nur den Querbalken traf.

 

In der zweiten Halbzeit ist wieder alles ausgeglichen, viel spielte sich im Mittelfeld ab. Viele Zweikämpfe aber zu jeder Zeit eine Faire Partie. Erst in den Schluss Minuten, der interessanten Begegnung, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Keine Mannschaft wollte sich mit dem Punkt zufrieden geben zudem die Gäste ja noch Chancen haben Meister zu werden. Auf Seiten der Grün Weißen wäre man mit einem Punkt durchaus zufrieden gewesen.

 

In der 60 Minute ist es wieder Behnke mit einer Hereingabe von rechts, Liske und Kanigs kommen nicht ganz an den Ball. Nur wenig später ist es wieder Liske die nur knapp vor dem Tor das Leder nicht kontrollieren kann. Im Gegenzug vergaben die Gäste zwei Chancen ebenfalls nur knapp, eine gut stehende Döschwitzer Abwehr konnte in letzter Sekunde schlimmeres verhindern und wenn doch mal einer durch rutschte war Schlussfrau Sachse zur Stelle die aber streckenweise wenig zu tun hatte.

 

Am Ende bleibt für Döschwitz ein Punkt mit dem man vor dem Spiel nicht gerechnet hatte. Super Mädels momentan ist eine Steigerung zu sehen die noch ausbaufähig ist.

 

Für Döschwitz spielten: Sachse, Hollmann, Schümann, Rücker (Schreiter), Liske, Behnke, Kanigs, Pohle (Gillert)

 

Bilder vom Spiel in Döschwitz:

 

[nggallery id=425]