Kein Sieger im Ortsderby 2010

Momentan bleiben die Grün Weissen Jungs der 1. Mannschaft uns noch den ersten Dreier der Saison schuldig und heute sollte dies auch so bleiben. Im Hinspiel gelang den Kretzschauern ein 3:1 Heimerfolg. Dies sollte sich heute nicht wiederholen und wie das so bei Derbys ist, jeder will unbedingt gewinnen schliss lisch ist es eine Frage der Ehre.

Die Kretzschauer liefen mit einer sehr Jungen Mannschaft auf und begannen die Partie stark auch Döschwitz geizte nicht mit Bemühungen. Den Zuschauern bot sich ein Ausgelichenes Spiel wobei sich die Beiden Teams meist schon im Mittelfeld neutralisierten.

Die letzten 20 Minuten der ersten Halbzeit wurden spannend, beide Teams mit guten Gelegenheiten und die klareren Chancen für Grün Weiss. Zunächst versuchte es Gottschling mehrmals aus der Distanz auch Buschner versuchte es aus Standartsituationen aber ohne Erfolg.

In der 39. Minute bekommt Bob Möller den Ball, gute 35 Meter zentral vor dem Tor, er hat Zeit den Ball anzunehmen und hält beherzt drauf. Der Ball schlägt unter den Querbalken im Tor der Gäste ein. Super Tor. Bis zur Halbzeit konnte das 1:0 gehalten werden wobei dies auch durchaus einmal die Schwäche der Grün Weissen war vor der Halbzeit noch ein Tor zu kassieren.

Nach dem Wechsel ein Spiel mit vielen kleinen Fouls aber immer noch nicht direkt auf Derby Niveau ehr eine mittelmäßige Partie. Chancen auf beiden Seiten aber nichts Zwingendes. Aus den Gewühl in der Döschwizer Abwehr her raus gelangt Kretzschau an den Ball und nutzt die kurze Unachtsamkeit zum 1:1 Ausgleichtreffer. Die Situation schien schon fast geklärt aber so ist das nun mal.

Nach dem Ausgleich ein offener Schlagabtausch der deutlich an Härte zu nahm, das Schiedsrichtergespann aber immer auf Höhe des Geschehens, hatte alles im Griff. In den Schlussminuten dann Chancen im Minutentakt auf beiden Seiten. Kretzschau mit einem Lattentreffer und auf der anderen Seite Döschwitz mit Chancen durch Buschner und Gottschling.

Am Ende bleibt das Ortsderby ohne Sieger, was diesen so dann auch nicht verdient hätte. Die Punkteteilung geht so in Ordnung, nicht Fisch nicht Fleisch beide Teams müssen damit leben. Döschwitz konnte in diesem Jahr zwar nur zwei Punkte aus vier Spielen erreichen aber diese alle zu Hause und ist somit auf eigenen Platz noch ungeschlagen. Eine kleine Serie aber jede Serie hat mal klein angefangen. Hoffen wir das diese noch etwas anhält aber der erste Dreier kann nun endlich mal kommen.

19. Spieltag Kreisliga 10.04.2010

SG Döschwitz  1 : 1 ( 1 : 0 )  SV Kretzschau

Bilder vom Derby:

[nggallery id=359]

Döschwitz verliert Derby

Nach dem 9:0 Schützenfest gegen Löbitz und dem kleinen Höhenflug folgt nun die Ernüchterung gegen Kretzschau im Derby. Wobei das Spiel nicht schlecht für Grün Weiß begann. Siemann nutzt eine Unsicherheit des Kretzschauer Schlussmanns eiskalt zum 1:0.

Nach der Führung Döschwitz im Rückwärtsgang, verpasst so zusagen nachzulegen. Kretzschau drückte auf das 1:1 und ist im Glück beim 1:1 wobei der Döschwitzer Torhüter das Nachsehen hat. Er wird fast von der Grundlinie überlupft. Nach dem Ausgleich Kretzschau weiter mit mehr Ballbesitz meist über die Außen und der Führung zum 2:1.

Nach dem Pausentee entwickelte sich ein echtes Derby viele kleine Fouls waren an der Tagesordnung. Auch der Unparteiische war daran nicht ganz unschuldig. Grün Weiß versuchte noch einmal alles kam aber an der gut stehenden Kretzschauer Abwehr nicht vorbei.

In den letzten vier Spielen bei denen ich in Kretzschau mit dabei war gab es einen Elfmeter und auch diesmal hielt diese Serie. Leider wurde dieser Kretzschau gutgeschrieben und folgerichtig dem 3:1 für die Hausherren. Döschwitz machte die letzten 10 Minuten hinten auf und warf noch einmal alles nach vorn.

Aber alle Bemühungen nutzten leider nichts mehr es blieb beim 3:1 für Kretzschau. Kretzschau ist nun mal nicht Löbitz und so schlecht hat sich Grün Weiß nicht verkauft nur heute hat es nicht gereicht.

19.09.2009  6. Spieltag  Kreisliga Zeitz

SV Kretzschau I  3 : 1  (2 : 1)  SG Döschwitz I

Bilder vom Derby in Kretzschau:

[nggallery id=322]

Männer belegen 6. Platz

Beim Turnier der Männer in Kretzschau kammen unsere Männer nicht um den letzten Platz herum. Im letzten Jahr konnten unsere Jungs noch das Turnier gewinnen aber in diesen Jahr war das Starterfeld star besetzt. leider konnte nur ein Remie und zwei Tore auf der Grün Weißen haben Seite verbucht werden aber der Spaß stand bei sehr heißen Temperaturen doch noch im Vordergrund.

Bilder vom Turnier:

[nggallery id=303]

Starkes 2 : 3 in Kretzschau

Nach der gestrigen Mannschaftssitzung schiehnen die richtigen Worte gefallen zu sein dein heute standen zwar die selben Spieler wie in den letzten Spielen auf den Platz aber irgendwie war alles anders.

Derbys zwischen Kretzschau und Döschwitz waren nie leicht und Favoriten gab es dem zufolge auch nicht für beide Mannschaften. Rote Karten und Elfmeter und die eine oder andere stritige Situation gab es dennoch in den vergangenen Spielen.

Döschwitz vom Anstoß an mit starkem Spiel nach vorn Kretzschau stand die ersten 20 Minuten sehr tief und unsicher. Andre Müller setzte sich gegen zwei durch und konnte gleich zur frühen Führung für Grün Weiß in der 7 Minute einnetzen. Was für ein Paukenschlag für Grün Weiß.

Döschwitz weiter am Drücker ganz anders als in den letzten Spielen. Kretzschau fast schon zum zusehen verbannt. In der 15 Minute schickt Buschner Müller steil der nutzt wieder die Unsicherheit der Kretzschau Abwehr und makiert mit seinen zweiten Treffer des Spiel das, zu diesem Zeitpunkt, Hochverdiente 2:0. Besser konnte es nicht laufen.

Nach dem 2:0 hätte es für Kretzschau noch schlimmer kommen können aber Grün Weiß ließ einige Chancen zur höheren Führung aus. So kam Kretzschau wieder in Spiel zurück. Fast schon mit dem Pausenpfiff der 1:2 Anschlußtreffer für Kretzschau.

Nach dem Wechsel an anderes Spiel als in Halbzeit eins. Kretzschau jetzt die spielbestimmende Mannschaft. Döschwitz stand sehr tief. In der 65 Minute das 2:2 bis dahin durchaus verdient und nach dem Treffer ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten und der nächste Fehler würde das Spiel entscheiden.

Das Spiel wurde jetzt viel über Zweikämpfe entschieden. Viele kleine Fouls auf beiden Seiten, jetzt bot sich den Zuschauer alles was ein Derby zu bieten vermag.

Kretzschau zum Schluß mit mehr Spielanteilen. Döschwitz nur mit gelegentlichen Kontern. Keine Mannschaft war mit einen 2:2 zufrieden es wurde gekämpft was die letzten Reserven hergaben.

In der 85 Minute ein langer Ball auf Müller, der tankt sich durch bis in den 16er und wird gefoult. Elfmeter für Grün Weiß. Meist gab es in den letzten Derbys einen für Kretzschau diesmal für Döschwitz. Buschner läuft an und verwantelt unter viel Jubel zum 2:3 für Döschwitz.

Die letzten 5 Minuten Grün Weiß sehr defensiv nur noch im Rückwertsgang aber unter Einsatz der letzten Kräfte konnte ein Sieg gegen Kretzschau eingefahren werden. Super….!!!

[nggallery id=34]