Frauen seit 8 Spielen ungeschlagen

Mit Großgrimma stand heute kein leichter Gegner auf den Programm und die letzten Spiele standen immer auf Messers Schneide. Unsere Frauen spielen in den neuen Trikots von www.s-i-s.eu und machen sich zunächst gegen starke Gastgeber nicht schlecht.

Viel spielte sich nach 10 Minuten im Mittelfeld ab, Fehlpässe waren an der Tagesordnung auf beiden Seiten. Döschwitz versuchte immer über die Außen oder über Standartsituationen zum Torerfolg zu kommen. Behnke hatte in der ersten Halbzeit die Beste Döschwitzer Chance aber Ihr Freistoß wird noch über das Tor gelenkt.

Im zweiten Durchgang mussten dann die Grün Weißen auf Heike Schümann verzichten die verletzt ausgewechselt werden musste und später noch in Krankenhaus gebracht wurde. Die SG Döschwitz wünscht auf diesen Wege gute und baldige Genesung.

Großgrimma war zu jederzeit gefährlich und hatte in der 50 Minute eine gute Chance aber der Ball geht an den Pfosten der Grün Weißen. Döschwitz bemüht aber nicht mit der nötigen Konsequenz. Zum Ende der Partie sprang auf beiden Seiten nichts zwingendes mehr heraus und beide Mannschaften müssen mit dem 0:0 zufrieden sein.

Unsere Frauen sind wieder im Begriff eine kleine Serie hinzulegen, sind jetzt schon seit 8 Spielen ungeschlagen das letzte mal reichte es für 10 Spiele. vielleicht reicht es ja noch die nächsten Spiele. Mit Fortuna Leißling ist der zweimalige Meister nächste Woche zu gast. Hängt euch rein Mädels.

10. Spieltag Kreisliga Burgenland

SV Großgrimma  0 : 0  SG Döschwitz Frauen

Bilder vom Spiel in Großgrimma:

[nggallery id=337]

Spengler schießt beide Tor

Nach den letzten drei knapp verlorenen Spielen war heute der SV Großgrimma in Döschwitz zu Gast. Diese hatten ihre letzten Pflichtspiele gewonnen. Das Hinspiel konnte Grün Weiß mit 2:1 für sich entscheiden.

Döschwitz begann gleich mit einen Paukenschlag durch Susanne Spengler. In der 2. Minute konnte Susanne einen Pass von Christin Rothe zum 1:0 verwehrten. Grün Weiß gleich wieder am Drücker mit der nächsten Chance durch Jaqueline Behnke. Ein Freitstoß aus gut 20 Metern ging gegen den Querbalken. Auch Christin Rothe vergab eine Chance nur Knapp.

Großgrimma aber zu jederzeit gefährlich und durch einen Angriff über rechts gelangen die Gäste zum 1:1 kurz vor der Pause. Nach dem Wechsel Grün Weiß etwas defesiver ließ Großgrimma mehr und mehr ins Spiel kommen woraus sich einige Chancen ergaben.

Torfrau Dunkel mußte einige male gut reagieren um Schlimmeres zu verhindern. Susanne Spengler setzte sich in der 55 Minute gegen zwei durch und konnte die erneute Führung für Döschwitz herstellen.

Die letzten Minuten des Spiels Döschwitz fast nur in der Verteidigung Großgrimma mit mehr Spielanteilen. Durch eine Gesamt sehr gute Abwehrleistung auch durch Torfrau Dunkel konnte ein Sieg gegen Großgrimma eingefahren werden.

Unsere Mädels halten sich somit noch alle Chancen offen um Platz 4 der Tabelle zu verteidigen oder sogar noch auf Platz 3 zu klettern.

Nächste Woche dann das Derby gegen Droyßig.

[nggallery id=35]