Frauen verlieren in Muschwitz 2:0

 

Am letzten Sonntag mussten unsere Frauen in Muschwitz antreten gegen die Spielgemeinschaft Lützen/Muschwitz. Das Nachholspiel vom ersten Spieltag ging für die Grün Weißen leider mit 2:0 verloren. Dies war zugleich die dritte Niederlage in Folge aber von einer Krise oder Negativserie ist noch lange nicht zureden.

 

Wie schon im Spiel gegen den Spitzenreiter Zorbau kamen unsere Frauen etwas schwer ins Spiel. Die Spielgemeinschaft machte von Anfang an das Spiel so das Döschwitz die ersten Minuten weit in der eigenen Hälfte stand. Die Grün Weissen waren nicht untätig und erspielten sich auch Torchancen die durchaus zu Erfolgen hätten führen können.

In der ersten Halbzeit sollte es wieder einmal ein Freistoß sein der zum Torerfolg der Gastgeberinnen führen sollte. Zwar war Torfrau Sachse noch am Ball aber beim Schuss machtlos. Nach dem Treffer entwickelte sich ein ausgeglichenes schnelles Spiel. Beide Teams schenkten sich nichts, aber zu jederzeit fair.

 

Döschwitz zum Ende der ersten Halbzeit besser mit guten Chancen. Ein Konter in der 30 Minute führte dann zum 2:0 für Lützen. Torfrau Sachse wieder mit einer guten Aktion kann zunächst klären aber der Ball verspringt unglücklich wieder vor die Beine der Stürmerin die nur noch ins leere Tor einschieben muss.

 

Der zweite Durchgang war durchwachsen, hier aber Döschwitz die bessere Mannschaft wie schon gegen Zorbau. Zwei riesen Chancen hatten Schreiter und Behnke die alleine vor der Torfrau der Gastgeber Nerven zeigten. So kam es wieder wie in den letzten Spielen, viele Chancen aber zu wenig daraus gemacht.

 

An der Chancenauswertung muss gearbeitet werden, was aber nun nicht unmöglich ist. Die Treffsicherheit kommt wieder keine Frage.

 

Für Döschwitz spielten: Sachse, Hollmann, Schümann, Rücker, Behnke, Spengler, Schreiter, Kanigs(Pohle(Liske))

 

Bilder vom Spiel in Muschwitz:

[nggallery id=421]

 

 

Grün Weiss verkauft sich gut beim Spitzenreiter Zorbau

 

Unsere Frauen mussten am 15. Spieltag zum Spitzenreiter der Kreisliga Burgenland, nach Zorbau reisen. Das Hinspiel konnten die Grün Weißen sensationell mit 2:0 gewinnen. Diesmal lief es nicht ganz so gut.

 

Döschwitz versuchte aus einer kontrollierten Abwehr heraus zu agieren und erspielte sich in den Anfangsminuten einige Chancen, die Beste hatte Lisa Kanigs die nur knapp über das Tor vergibt. Kanigs musste nur wenig später nach einem, durchaus Neunmeterwürdigem Foul, ausgewechselt werden. Für Kanigs kam Gillert ins Spiel. Die Gastgeberinnen waren schon vor der Partie die Favoritinnen und kamen mehr und mehr ins Spiel und gelangten in der 10 Minute zum 1:0.

 

Im Laufe der ersten Spielhälfte ging es hin und her Chancen auf beiden Seiten. Döschwitz versuchte es mit langen Bällen die Hausherrinnen meist über ihre Außen die zu jederzeit gefährlich waren. Zum Ende des ersten Durchgangs zeigte sich die spielerische Stärke der Gastgeber die die Grün Weißen in die eigene Hälfte drängten.

 

Das 2:0 war für die Döschwitzer mehr als unglücklich. Im Hinspiel profitierten die Grün Weißen noch von zwei Eigentoren jetzt waren es die Zorbauerinnen. Ein Schuss auf das Tor, Heike Schümann will noch klären lenkt den Ball aber unhaltbar ins eigene Tore. Torfrau Sachse war schon unterwegs in die andere Richtung.

 

Nach dem Seitenwechsel die Grün Weissen zunächst etwas verhalten, die Gastgeber hatten wieder die Oberhand und machten das Spiel sollten aber zu keinen weiteren Torerfolg kommen. Die letzten Minuten der zweiten Halbzeit gehörten den Döschwitzerinnen die Chancen zum Anschlusstreffer hatten aber an der Torfrau der Gastgeber scheiterten. So ein Freistoß von Jaqueline Behnke in der 65. Minute oder Jana Pohle nach einer Ecke.

 

Am Ende bleibt ein 2:0, die Grün Weißen hatten mit einem Punkt geliebäugelt aber aus dem wurde leider nichts, wie schon im Spiel gegen Bad Bibra ist es momentan die Chancenauswertung die den Döschwitzern zu schaffen macht.

 

 

Mädels das wird noch!

 

 

Für Döschwitz spielten: Sachse, Schümann, Schreiter, Schmiedl, Rücker, Behnke, Spengler, Kanigs(Gillert (Pohle))

 

 

Bilder vom Spiel in Zorbau:

[nggallery id=420]

Frauen testen in Zeitz

Da das für morgen angekündigte Spiel gegen Osterfeld ausgefallen ist, sprang kurzfristig die Frauenmannschaft des SV Motor Zeitz ein. Die neugegründete Mannschaft wird kein einfacher Gegner sein. Anstoß ist am Mittwoch 18:45 Uhr im Puschendorf Stadion Zeitz.

Treffpunkt ist 18:00 Uhr Sportplatz Döschwitz

Frauen gewinnen gegen Nessa 2:1

Auch das zweite Spiel in zwei Tagen konnten unsere Frauen, nach den Erfolg gestern gegen Borau nun auch gegen Nessa gewinnen. Ligagegner VFB Nessa konnte mit 2:1 beim Test in Döschwitz bezwungen werden. Für die Döschwitzer Führung sorgte in der 25 Minute Anne Schmiedl mit einen Schuss aus gut 25 Metern.

Döschwitz mit viel Druck aber noch fehlte das nötige Glück. Nessa nicht ungefährlich aber wieder konnte die Grün Weiße Abwehr dicht halten. Nach dem Wechsel das selbe Spiel Döschwitz die bessere Mannschaft und mit dem 2:0 durch Susanne Spengler nach weitem Abschlag von Torfrau Neidhardt.

Nessa gab zu keiner Zeit auf und konnte auf 2:1 verkürzen. Döschwitz hätte höher Führen können aber der Querbalken und die Gästetorfrau verhinderten dies.

Alles in Allen ein positiver Test, nun mehr der dritte Sieg in Folge.

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=300]

Frauen gewinnen in Gröben

Unsere Frauenmannschaft machte heute Ihre erstes Testspiel zur Vorbereitung der neuen Saison 2009/2010. In Gröben konnte ein 2:0 Sieg eingefahren werden. Die Tore zum ungefährdeten Sieg der Grün Weißen erzielten Lisa Kanigs in der 20 Minute und in Hälfte zwei konnte Jaqueline Behnke das 2:0 makieren.

Die Grün Weißen hätten auch auf 3:0 erhöhen können doch Geburtstagskind Kathleen Schulz scheiterte an der Torfrau der Gastgeberinnen. Im Spiel wurde viel gewechselt so das alle mitgereisten spielen konnten auch ein Neuling konnte sich bewehren.

Als ersten Spiel zum Test nicht schlecht aber da geht deutlich mehr. Bis zum Saisonstart in drei Wochen haben wir noch etwas Arbeit vor uns. Also Mädels auf gehts.

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=202]

Pohle und Kanigs treffen beim 2:5

Zum letzten Spiel (Pflichtfreundschaftsspiel) empfingen unsere Damen Wacker Wengelsdorf. In diesem Spiel ging es um Nix mehr da Wengelsdorf mitte der Saison die Mannschaft aus dem Spielbetrieb genommen hatte und so nicht um Punkte in der Liga mitspielte.

Locker gingen unsere Mädels ins Spiel ob wohl es dann doch sehr robust zu ging auf beiden Seiten. Ein Hauch von Aroganz lag in der Luft aber es ging um nix mehr und das es am Ende 2:5 stand….. ach sei es drum 5. Platz in der Liga is irgendwie zufrieden stellend.

Döschwitz ging 1:0 Führung in der 5 Minute. Chancen auf beiden Seiten……. muss mann so viel schreiben wenn es um nix mehr ging?

…..

Jana Pohle trifft zum 2:3 in der 44 Minute ein Höhepunkt der Saison im letzten Spiel. Jana musst in der vergangenen Saison oft zurückstecken das freud mich um so mehr und das eben nun 2:5 ausging…ach ja is halt so, “Nach der Saison ist vor der Saison”.

Danke für die Tolle Saison Mädels, die noch am kommenden Sonntag seinen Höhepunkt finden kann im Pokalspiel um Platz 3.

[nggallery id=5]