Frauen verlieren in Muschwitz 2:0

 

Am letzten Sonntag mussten unsere Frauen in Muschwitz antreten gegen die Spielgemeinschaft Lützen/Muschwitz. Das Nachholspiel vom ersten Spieltag ging für die Grün Weißen leider mit 2:0 verloren. Dies war zugleich die dritte Niederlage in Folge aber von einer Krise oder Negativserie ist noch lange nicht zureden.

 

Wie schon im Spiel gegen den Spitzenreiter Zorbau kamen unsere Frauen etwas schwer ins Spiel. Die Spielgemeinschaft machte von Anfang an das Spiel so das Döschwitz die ersten Minuten weit in der eigenen Hälfte stand. Die Grün Weissen waren nicht untätig und erspielten sich auch Torchancen die durchaus zu Erfolgen hätten führen können.

In der ersten Halbzeit sollte es wieder einmal ein Freistoß sein der zum Torerfolg der Gastgeberinnen führen sollte. Zwar war Torfrau Sachse noch am Ball aber beim Schuss machtlos. Nach dem Treffer entwickelte sich ein ausgeglichenes schnelles Spiel. Beide Teams schenkten sich nichts, aber zu jederzeit fair.

 

Döschwitz zum Ende der ersten Halbzeit besser mit guten Chancen. Ein Konter in der 30 Minute führte dann zum 2:0 für Lützen. Torfrau Sachse wieder mit einer guten Aktion kann zunächst klären aber der Ball verspringt unglücklich wieder vor die Beine der Stürmerin die nur noch ins leere Tor einschieben muss.

 

Der zweite Durchgang war durchwachsen, hier aber Döschwitz die bessere Mannschaft wie schon gegen Zorbau. Zwei riesen Chancen hatten Schreiter und Behnke die alleine vor der Torfrau der Gastgeber Nerven zeigten. So kam es wieder wie in den letzten Spielen, viele Chancen aber zu wenig daraus gemacht.

 

An der Chancenauswertung muss gearbeitet werden, was aber nun nicht unmöglich ist. Die Treffsicherheit kommt wieder keine Frage.

 

Für Döschwitz spielten: Sachse, Hollmann, Schümann, Rücker, Behnke, Spengler, Schreiter, Kanigs(Pohle(Liske))

 

Bilder vom Spiel in Muschwitz:

[nggallery id=421]

 

 

Frauen gewinnen gegen Hallenmeister Lützen/Muschwitz

Am heutigen sehr frostigen Sonntag empfingen unsere Frauen den neuen Hallenmeister, die Spielgemeinschaft Lützen/Muschwitz. In der Tabelle sind die Gäste nur einen Punkt hinter den Döschwitzern, also ein vier Punkte Spiel.

Beide Mannschaften taten sich bei schwierigen Bodenverhältnissen schwer aber beide Teams erspielten sich einige gute Torchancen wobei zunächst die Gäste aus Lützen die besseren Möglichkeiten hatten, eine gut aufgelegte Torfrau der Grün Weißen, Marina Sachse, verhinderte einige Einschuss Möglichkeiten.

Auch Döschwitz war nach vorn nicht Untätig, Behnke und Kanigs versuchten es mehrmals mit Fernschüssen, beide scheiterten aber zunächst. In der 25 Minute wurde Jana Pohle eingewechselt die auch nur wenig später für Lisa Kanigs auflegt zum 1:0 für Grün Weiß. Bis dahin nicht unverdient.

Die Gäste unbeeindruckt spielten weiter nach vorn, eine gut stehende Abwehr verhinderte schlimmeres und wenn ein Ball mal durch kam war immer noch Sachse zu Stelle

.
Nach dem Wechsel Döschwitz wieder mit dem besseren Start, Kanigs geht über rechts schlägt den Ball nach innen, die Torfrau der Gäste kann den Ball nicht sicher halten und lenkt diesen unglücklich ins eigene Tor.

Zum Ende der Partie kam Lützen noch einmal auf, Döschwitz beschränkte sich auf Konter die nicht ungefährlich waren. In der 55. Minute ist es dann Dana Schreiter die nach Vorarbeit von Hollmann mit links ins Tor einnetzen kann.

Die Grün Weißen beschränken sich in den letzten Minuten weiter auf Konter, die Gäste aber weiter gefährlich trotz einer Spielerin in Unterzahl. Zum Schluss stehen 3 Punkte auf der Habenseite und drei Tore.

Döschwitz mit der besseren Chancenverwertung und etwas mehr Glück. Alles richtig gemacht Mädels.

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=416]

“Pohles” Kopfballknaller reicht am Ende nicht aus

Unsere Frauenmannschaft schrammte heute knapp an einem Ostergeschenk vorbei und unterlag in einem dramatischen Spiel knapp mit 2:1 in Lützen. Die Grün Weissen begannen die Partie wie schon in den letzten Spielen sehr engagiert und setzten sich gleich wieder in der Hälfte der Gasgeberinnen fest.

Aber schon wie auch in den letzten Spielen fehlte das nötige Glück zum Torerfolg. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und boten ein ansehnliches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Zum Ende der ersten Hälfte hatten die Frauen aus Lützen etwas mehr vom Spiel konnten aber auch keinen Nutzen daraus ziehen, so ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Nach dem Wechsel Döschwitz wieder unverändert, sehr druckvoll. Lützen versuchte immer wieder über ihre sehr schnellen Außen zum Erfolg zu gelangen. In der 45 Minute gelang den Gastgebern das 1:0 nach dem ein Angriff über rechts in einer Flanke resultierte und diese sich ins Tor hinter Schlussfrau Neidhardt senkte.

Grün Weiss aber unbeeindruckt, nutze dies sogar als Ansporn für mehr. Chancen von Liske, die zweimal den Pfosten traf, und Rücker blieben zunächst ungenutzt. 10 Minuten vor Spielende wurde Jana Pohle eingewechselt und fügte sich gut ins Spiel ein. Eine Ecke von Schümann kann Pohle wuchtvoll zum verdienten 1:1 köpfen.

Nach dem Ausgleich ein Spiel mit offenen Visier. Keine Mannschaft schien wohl mit der Punkteteilung zufrieden zu sein. Döschwitz wieder mit einem Pfostentreffer durch Rücker und fast im Gegenzug eine Ecke von Lützen. Die Hereingabe lenkt Liske unglücklich ins eigene Tor zur 2:1 Führung.

Döschwitz warf in den Schlussminuten nochmal alles nach vorn, den letzten Schuss von Schümann konnte die Schlußfrau der Gasgeberinnen noch abwehren. Dieser wäre wohl noch drin gewesen. Schade.

Am Ende steht ein glücklicher Sieg von Lützen und Grün Weiss steht mit leeren Händen da. Es brauch aber keine traurig zu sein, die Leistung war sehr gut. Man konnte sich gegenüber dem Wengelsdorfspiel noch einmal deutlich steigern. Das Kopfballtor entschädigt für die Niederlage.

Super Jana, das gönnen wir dir.

13. Spieltag Kreisliga Burgenland

Eintracht Lützen  2 : 1 ( 0 : 0 )  Grün Weiss Frauen

1 : 0 45min.
1 : 1 J. Pohle 60min.
2 : 1 67min.

Bilder vom Spiel in Lützen:

[nggallery id=358]

Jacky macht alles klar.

2. Spieltag Kreisliga Burgenland

SG Döschwitz Frauen vs. Eintracht Lützen  4 : 0 (2 : 0)

Fünf Jahre Frauenmannschaft und dann 4:0 gegen Eintracht Lützen. Unsere Frauenmannschaft machte sich heute zum Geburtstag das schönste Geschenk selber. Großen Anteil an dieser Leistung hatte Doppeltorschützing Jaqueline Behnke aber auch die Leistung aller anderen Spielerinnen soll hier nicht unerwähnt bleiben. Das war ganz großes Kino Mädels.

Vom Anstoß an waren unsere Grün Weißen Mädles hell wach, konzentriert und gingen in die Zweikämpfe. Jaqueline Behnke konnte per straffen Schuß aus 20 Metern in der 10 Minute zum 1:0 einnetzen. Döschwitz weiter am Drücker mit vielen Chancen. Döschwitz ließ so gut wie keine Tormöglichkeiten der Gäste zu, die Abwehr stand sicher.

In der 19 Minute war es wieder Behnke die entschloßen in den Zweikampf geht und super auf Yvonne Liske auflegt und auf 2:0 erhöhen konnte. Mit einer klaren Führung ging es in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel versuchten unsere Mädles gleich alles klar zu machen aber die Gäste versuchten nocheinmal alles um doch noch die Partie zu drehen aber Döschwitz konterte mit der richtigen Antwort und dem 3:0 durch die Grün Weiße des Tages Jacky die den Ball von Lisa Abendroth aufgelegt bekommt und mit sattem Schuß auf 3:0 erhöht.

Für Lützen war dies das Frühe K.O. in der 43 Minute. Nach dem 3:0 wurde die Partie leider etwas härter und zwei Gelbe Karten waren die Folge. Die letzen 15 Minuten gehörten wieder Döschwitz. Ein langer Ball findet Lisa Abendroth die aus 30 Metern aufs Tor flanken will aber die Herreingabe wird zum Torschuß und springt über die Gästetorfrau zum 4:0 Endstand.

Was für eine konzentrierte Leistung unserer Frauenmannschaft. Zu Beginn der Partie wäre man mit einen Punkt zufrieden gewesen aber mit einem 4:0 hätte wohl keiner gerechnet. Echt Super.

Nach dem Spiel gratulierte der Vorstand der SG Döschwitz unsere Frauenmannschaft zum fünfjährigen Bestehen. Den im August 2004 hatte alles begonnen und aller Anfang war schwer und mit einem 4:0 ließ es sich anschließend besser feiern. Macht weiter so….

Bilder vom Spiel und der kleinen Feier:

[nggallery id=311]

Starke Leistung in Unterzahl

Der 18. Spieltag stand heut für unsere Mädels auf den Plan und mit Eintracht Lützen keiner leichter Gegner. Das Hinspiel ging zu Hause noch mit 4:1 verloren und wenn man noch Platz 3. anstreben wollte müsste ein Sieg in Lützen her jedoch kamm alles wieder anders als gedacht.

Lützen mit der ersten Chance des Spiel und gleich mit dem 1:0 in der 3 Minute. Döschwitz keines Wegs beeindruckt spielte munter mit und konnte durch Kathleen Schulz in der 12 Minute ausgleichen. Selbe Spielerin hatte nur 5 Minuten später Ihre Nerven nicht im Griff und schadete dem Team in dem Sie eine Rote Karte sah.

Grün Weiß nun in Unterzahl konnte aber das 1:1 in die Pause retten. Was hatten unsere Mädels schon zuverlieren. Wenn man noch 3ter werden möchte muß heute ein Sieg her also wurde weiter auf Angriff gespielt.

Lützen aber mit den nächsten Treffer in der 45 Minute. Döschwitz mit der richtigen Antwort durch Jaqueline Behnke in der 54 Minute zum 2:2. Döschwitz jetzt immer anfällig da ja eine Spielerin weniger so gelang Lützen durch ein Konter das 3:2 in der 60 Minute. Fast schon im Gegenzug ist es wieder Behnke die erneut ausgleichen kann.

Es hätte fast noch besser werden können so vergiebt grün Weiß gleich zwei Chancen in folge zur Führung. Lützen am Ende meist in Überzahl vor dem Döschwitzer Tor und fast schon folgerichtig mit dem 4:3 in 65 Minute. Alle auf dem Platz versuchten es wieder doch noch auszugleichen aber alle bemühungen waren zum Schluß vergebens.

Starke Leistung!! Ohne die Dummheit wäre deutlich mehr drin gewesen.

Ganz ganz Stark wirklich.

für Döschwitz spielten:

Neidhardt, Mandy, Schmiedl, Anne, Schümann, Heike, Spengler, Susanne, Rosenberg, Luise, Hollmann, Cathleen (C), Schulz, Kathleen, Schulz, Mandy, Behnke, Jaqueline, TrainerMatz, Matthias

Quick-Spielbericht:
Eintracht Lützen SG Grün Weiß Döschwitz Frauen
1 : 0 3min.
1 : 1 Schulz, Kathleen12min
2 : 1 37min
2 : 2 Behnke, Jaqueline40min.
3 : 2 55min.
3 : 3 Behnke, Jaqueline60min.
4 : 3 65min.

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=37]