4:0 Pokalerfolg der Frauen gegen ZW Karsdorf

Unsere Frauenmannschaft empfing heute die Frauen der SG ZW Karsdorf in der Vorrunde des Burgenlandpokal der Kleinfeldmannschaften. Die Döschwitzer begannen druckvoll und setzten sich gleich in der Hälfte der Gäste fest. Im ersten Durchgang hatten die Karsdorfer wenig entgegen zusetzten Döschwitz dagegen mit vielen Chancen aber im Torabschluss noch zu harmlos.

Da vor dem Tor das nötige Glück fehlte, dachte sich Heike Schümann versuchen wir es mal aus der Ferne, mit einem beherzten Schuss aus gut 20 Metern gelingt die bis dahin verdiente 1:0 Führung. Bis zur Pause gelingen Döschwitz einige gute Aktionen, so Neuzugang Nitschmann per Seitfallzieher, Sie vergibt nur Knapp über das Tor.

Nach der Pause ist Döschwitz wohl noch in der Kabine, die Gäste können schalten und walten Grün Weiss etwas von der Rolle. Es dauerte gute 10 Minuten bis sich Döschwitz wieder fangen konnte und wieder guten Fussball zeigte.

In der 50. Minute ist es Behnke die per Fernschuss aus 2:0 erhöhen kann. Nur 10 Minuten später ist es dann wieder Behnke die in Abstauber auf 3:0 erhöht. Kanigs scheiterte vorab nur knapp. Nitschmann hätte ihre gute Leistung mit einem Tor belohnen können scheiterte aber an der Torfrau der Gäste per Neumeter.

Den Schlusspunkt setzte, auf die solide Leistung, Juliane Rücker auch wieder per Fernschuss zum 4:0 Endstand der Grün Weissen Frauen. Jetzt wartet im Achtelfinale die Droyßiger SG am 12.11.2011, Ortsderby zum nächsten.

 

SG Döschwitz 4 : 0 (1:0) SG ZW Karsdorf

1 : 0 Heike Schümann 17min.

2 : 0 Jaqueline Behnke 45min.

3 : 0 Jaqueline Behnke 55min.

4 : 0 Juliane Rücker 65min.

Bilder vom Spiel in Döschiwtz:

[nggallery id=457]

Grün Weiss zieht in nächste Pokalrunde ein! Jetzt kommt der FC

Vor zwei Wochen bestritt Döschwitz schon einmal ein Testspiel gegen die Fortunen und konnte dies mit 4:0 für sich entscheiden. Heute stand die erste Runde im Burgenlandpokal auf den Programm und Döschwitz war schon wieder zu Gast in Rehmsdorf.

Grün Weiß hatte das ganze Spiel Feldvorteile und setzte den Gegner immer wieder unter Druck. Auf den verkleinerten Platz in Rehmsdorf, der aber immer noch den Richtlinien entsprach, hatten die Gastgeber wenig entgegenzusetzen. Döschwitz mit dem frühen Treffer durch Denis Sommerweiß in der 4. min, nach einer schönen Einzelaktion.

Nach den Treffer verflachte das Spiel etwas bis kurz vor der Pause, da kam Döschwitz noch einmal gut auf, durch zwei Treffer durch Andre Siemann in der 37min. und 39min zum durchaus verdienten 0:3 vor dem Seitenwechsel.
Nach der Pause dasselbe Spiel, für die Gastgeber schien schon alles gelaufen und auch Döschwitz gab sich zunächst mit dem 3:0 zufrieden.

Erst kurz vor dem Ende kam Döschwitz wieder besser ins Spiel und konnte durch ein Eigentor der Gastgeber auf 4:0 erhöhen, ein Freistoß von Andre Müller war dem Treffer voraus gegangen.

Den Schlusspunkt für den klaren und verdienten Sieg setzte Christoph Knöttig per Foulelfmeter in der 85.min zum 5:0.
Grün Weiss zieht so in die nächste Pokalrunde ein und hat am 03.09.2011 die 1. Mannschaft des 1. FC Zeitz zu Gast. Döschwitz wird wohl der Außenseiter in der Partie sein aber da war doch mal was…….. ich glaub es war ein 6:2 aber so richtig bin ich mir da nicht sicher. :-)

 

Fortuna Rehmsdorf  0 : 5 (0:3)  SG Grün Weiss Döschwitz

0 : 1 Denis, Sommerweiß (4min.)

0 : 2 Andre, Siemann (37min.)

0 : 3 Andre, Siemann (39min.)

0 : 4 Eigentor

0 : 4 Chritoph, Knöttig FE (85min.)

Bilder vom Spiel in Rehmsdorf:

[nggallery id=453]

Zorbau in Verlängerung mit längerem Atem

Auch im Pokalspiel in Zorbau waren unsere Frauen wieder der klare Aussenseite und wollten den Überraschungssieg von letzter Woche im Punktspiel wiederholen. Zorbau aber von Beginn an die bessere Mannschaft, die auf den Kunstrasen besser zurecht kamen. Döschwitz versuchte die kleinen Chancen zu nutzen was überraschend auch in der 12 Minute nach einer Ecke gelang. Yvonne Liske kann die Ecke von Dana Schreiter zur 1:0 Führung für Grün Weiss verwerten.

Die Standardsituationen, besonders die Ecken, werden momentan super genutzt. Nach dem Treffer spielte nur noch Zorbau die die Grün Weissen weit in die eigene Hälfte drängten. Die Vielen Chancen fruchteten dann auch im Ausgleich in der 30 Minute sehr zum Ärger der Döschwitzerinnen die mit der Führung in die Pause gehen wollten. Man war wieder ganz nah dran an der Überraschung.

Nach dem Wechsel Chancen auf beiden Seiten und ein fast offenes Spiel. Zorbau wollte das Spiel in der Regulären Spielzeit entscheiden aber Döschwitz hielt gut dagegen so ging es in die zweimal zehnminütige Verlängerung. Zorbau dann aber auch Konsequent gleich mit dem 2:1 nach 3 Minuten und dem Vorentscheidenten 3:1 zu Beginn der zweiten Halbzeit der Verlängerung. Das 4:1 war dann nur noch Vormsache.

Am Ende etwas zu hoch ausgefallen aber geht so auch in Ordnung das die Gastgeberinnen auch die bessere Mannschaft waren. Döschwitz hielt gut dagegen hatte aber in der Verlängerung nicht den längeren Atem. Schade

Bilder vom Pokalspiel in Zorbau:

[nggallery id=410]

Frauenfussball – Spiel am Sonntag gegen Karsdorf abgesagt

Spielabsage Frauenmannschaft Grün Weiss gegen MuschwitzGrün Weiss ohne Fussball am Sonntag

Unsere Frauen werden am Sonntag das Nachholspiel im Burgenlandpokal gegen ZW Karsdorf nicht bestreiten können. Der Platz ist immer noch vereist und durch den Neuschnee nicht bespielbar. So bleibt allen Grün Weissen wider nur nächste Woche da Spielen unsere Mädels in der Endrunde der Hallenmeisterschaft Burgenlandkreis.

Allen ein schönes Wochenende

Endstadion in der 1. Pokalrunde

Wieder einmal ist Endstation in der ersten Runde für unsere 1. Mannschaft. Mit Buschner, Lange, Siemann, Tondock fehlten gleich vier Stammspieler. Der Tabellenführer der Kreisliga Zeitz versuchte die spielerische Überlegenheit aus zu nutzen scheiterte aber zunächst an der Grün Weißen Hintermannschaft.

Das Fehlen der Stammspieler machte sich bemerkbar, was auch nicht verwunderlich war, so boten sich für die Gäste viele Torchancen die im ersten Durchgang dann auch gnadenlos genutzt wurden. Mit einen 0:4 ging es dann in die Halbzeit was in dieser Höhe auch verdient war wobei Tröglitz noch einen Elfmeter nicht verwandeln konnte.

Die Elf, die so wahrscheinlich nie wieder auf den Platz stehen wird, verkaufte sich gut und über individuelle Fehler brauchen wir hier heute hier nicht zu reden.

Im zweiten Durchgang eigentlich das selbe Spiel wobei bei sich Döschwitz einige Torchancen erspielte und nach einer Ecke hieß es dann 1:4 durch Sven Fredrich. Döschwitz versuchte gleich nachzulegen kam aber an der Tröglitzer Abwehr nicht vorbei.

Das 1:5 fast schon Postwendend, angesichts der Überlegenheit nicht verwunderlich somit auch gleich der Endstand der Partie. Man sah deutlich dass einige Spieler fehlten aber der Rest verkaufte sich gut.
Schade Jungs im nächsten Jahr wird es dann besser.

10.10.2009  1. Runde Burgenlandpokal

SG Grün Weiß Döschwitz  1: 5 ( 0 : 4 )  TSV Tröglitz

Hier gehts zu den restlichen Spielen>>>

Bilder vom Spiel gegen Tröglitz:

[nggallery id=331]

Pokalaus im Halbfinale

Ohhh man das war knapp, schade Mädels es sollte heute nicht sein.

Lange hielten unsere Frauen gegen den Landesligisten mit und hatten sogar Ihre Chancen das Spiel auch für sich zu entscheiden. So übersah der Schiedsrichter ein Handspiel des Gästetorhüters auserhalb des Straffraumes.

In Halbzeit eins gelang es den Gästen nicht an der Grün Weißen Abwehr vorbeizukommen waren aber zu jeder Zeit gefährlich nach Ecken. Grün Weiß versuchte es durch Konter ins Spielzukommen hatte aber das nötige Glück nicht.

Nach dem Wechsel kam mehr und mehr Naumburg ins Spiel und drängte Grün Weiß in die eigene Hälfte wobei gefährliche Torsituationen entstanden. Aus solch einer Situation gelang den Naumburgern das 1:0 in der 55 Minute. Nach dem Tor Döschwitz unbeeindruckt versuchte ebenfalls zum Torerfolg zugelangen.

Die letzten 15 Minuten gehörten Grün Weiß aber immer wieder ein Bein der Gäste dazwischen. Ein Tor blieb unseren Mädels heute verwehrt. Leider endete heute auch die Siegesserie und 10 Spiele ohne Niederlage aber es braucht sich keiner verstecken. Das der Gegner heute nicht leicht war wußte jeder vor dem Spiel und wir haben das Beste daraus gemacht.

So geht es am 14.06.2009 auf eigenen Platz im Spiel um Platz 3 des Burgenlandpokals gegen Leißling. Das Finale bestreiten wie im letzten Jahr Naumburg gegen 1. FC Zeitz. Beide Spiele finden in Döschwitz statt.

für Döschwitz spielten:

Neidhardt, Mandy, Schmiedl, Anne, Schümann, Heike, Behnke, Jaqueline, Sachse, Marina, Hollmann, Cathleen (C), Schulz, Kathleen, Kanigs, Lisa, Schreiter, Dana, Spengler, Susanne, Rothe, Christin TrainerMatz, Matthias

Quick-Spielbericht:
SG Grün Weiß Döschwitz Frauen Naumburger SV 05
0 : 1 55min.

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=47]

Frauen gegen Naumburg

Gestern wurde das Burgenlandpokal Halbfinale der Frauen ausgelost. Im Rahmen der Vorstandssitzung des KFV Zeitz wurden folgende Paarungen gelost.

Fortuna Leißling gegen 1. FC Zeitz

SG Grün Weiß Döschwitz gegen Naumburger SV 05


Beide Spiele werden am Ostermontag (13.04.2009 14:00 Uhr) ausgetragen. Unsere Mädels spielten schon einigemale gegen den Landesligisten. Im letzten Jahr gewannen die 05er das spannende Pokalfinale gegen den 1. ZC Zeitz 1:0.

So Fans schon mal planen das Ihr da frei habt und wir zu unseren Frauen stehen.

Frauen stehen im Halbfinale

Das Grün Weiße Märchen geht weiter.

Mit den Toren von Spengler und Kanigs ziehen unsere Frauen ins Halbfinale des Burgenlandpokales ein. Stürmich war das Spiel schon vor dem Anstoß. Starke Windböhen machten den Frauen zuschaffen was die Leistung aber eigentlich noch hervorhebt.

In der ersten Halbzeit mussten die Grün Weißen mit starken Gegenwind kämpfen, wo bei der Ball auch schon mal von alleine rollte. Döschwitz konnte dies aber gut meistern und erspielte sich sehr gute Torchancen so traf Behnke nur den Pfosten.

In der zweiten Halbzeit spielte Grün Weiß dann mit dem Wind im Rücken und konnte so noch mehr Druck nach vorn erzeugen woraus sich viele Tormöglichkeiten ergaben. Die eingewechselte Lisa Kanigs konnte dan wieder Ihre Jokerqualitäten beweisen.

Geträngel vor dem Karsdorfer Tor, Lisa schießt, Susanne Spengler ist zur Stelle und kann das längst verdiente 1:0 für Döschwitz markieren. Döschwitz weiter am Drücker und nur 10 Minuten später ist es dann Lisa selber zum 2 : 0.

Unsere Mädels weiter in des Gegners Hälfte dem 3 : 0 sehr nahe so traf Spengler 10 Minuten vor Ende den Querbalken.

Karsdorf mobilisierte in den letzten Minuten noch einmal alles fand aber kein Rezept gegen die Grün Weiße Abwehr die wieder einmal alles richtig machte. Torfrau Mandy Neidhardt mußte nur wenig eingreifen aber was aufs Tor kam wurde gehalten oder Schulz und Schmiedl waren zur Stelle.

Heute zeigten die Grün Weißen eine geschlossene Mannschaftsleistung von Anfang an bis zur letzten Minute. So konnte der siebente Sieg in Folge eingefahren werden. In der kurzen Vereinsgeschichte ein absoluter Rekord. Der Einzug ins Halbfinale ist der größte Erfolg unserer Frauenmannschaft.

Ich weiß schon garnicht mehr was ich noch schreiben soll vor Freude und Stolz.

Macht weiter So. “Yes We Green”

für Döschwitz spielten:

Sachse, Marina, Neidhardt, Mandy, Thomas, Silvana, Schmiedl, Anne, Schümann, Heike, Behnke, Jaqueline, Abendroth, Christin, Hollmann, Cathleen (C), Pohle, Jana, Schulz, Kathleen, Kanigs, Lisa, Spengler, Susanne, TrainerMatz, Matthias

Quick-Spielbericht:
ZW Karsdorf SG Grün Weiß Döschwitz Frauen
0 : 1 Spengler, Susanne 45min.
0 : 2 Kanigs, Lisa 53min.

Bilder vom Spiel in Karsdorf:

[nggallery id=55]