Spitzenspiel ohne Sieger – Müller mit Sonntagsschuss zum verdienten Punktgewinn

[wptabs style=”wpui-light” effect=”slide” mode=”horizontal” background=”false”]

 

[wptabtitle] Spielbericht[/wptabtitle] [wptabcontent]

Es war das erwartete Spitzenspiel in der 1. Kreisklasse Staffel 4 zwischen den Grün Weissen Hausherren der SG Döschwitz und den Gästen der Profener Reserve. Die Anspannung war schon vor der Partie da, die sah man beiden Teams an, war es doch das Spiel erster gegen zweiter und eine der beiden Teams hätte sich schon einen kleinen Vorteil verschaffen können. Die Begegnung war vom Anpfiff an hart umkämpft und der Unparteiische musste mächtig aufpassen, auch wenn es viele Zweikämpfe gab blieb die eine oder andere Gelbe Karte stecken, im ganzen gab es nur ein gelbe Verwahrung.

In der 10 Minute der erste kombinierte gute Angriff der Döschwitzer über Hoffmann der den Ball hoch vor das Profener Gehäuse bringt, Müller springt noch zwischen Abwehrspieler und Torwart und gibt dem Leder die entscheidende Richtung zum 1:0. Unbeeindruckt von der Führung hatten im Anschluss auch die Gäste die Möglichkeit zum Ausgleich doch Jens Haufe, seit langen wieder einmal im Tor, war gleich gleich wach und pariert glänzend den Schuss von Schulze. In der 20. Minute ist es wieder Hoffmann der aus ähnlicher Situation wie zur Führung wieder drauf hält, für den schon geschlagenen Schlussmann der Profener rettet nur der Querbalken. Auf der Anderen Seite war es wieder Schulze und auch Friedrich die den Ausgleich auf den Fuss haben aber zum Glück für die Hausherren leichtfertig vergeben so das es mit der knappen Führung in die Pause ging. Bis dahin war das 1:0 nicht unverdient, die Gäste auf Augenhöhe doch Grün Weiss aktiver.

Nach dem Seitenwechsel taten die Profener mehr, Grün Weiss versäumte es gleich nachzulegen im Gegenteil. Ecke Profen in der 54. Minute, Udo Schulze springt am höchsten und markiert den Ausgleich. Wären die Döschwitzer noch bei der Fehleranalyse waren drängten die Gäste weiter und erzwingen sich einen Freistoß in der 56. Minute an der Strafraumgrenze der Grün Weissen. Der Ball kommt hoch vor das Tor und Stephan Schulze köpft zur 1:2 Führung für Profen die das Spiel innerhalb von 15 Minuten der zweiten Halbzeit drehen. Nach dem Treffer war es eine offene Partie, die weiter hart umkämpft war, was man auch an den vielen Freistößen sehen konnte. Die zahlreichen Fans an der Seitenlinie sahen einen Endspurt der Grün Weissen die nochmal die letzten 20 Minuten die zweite Luft bekamen, den Gästen blieben Konter die aber zu jeder Zeit gefährlich vor das Döschwitzer Tor kamen. In der 72. Minute viel Bewegung im Strafraum der Gäste, ein langer Ball von Sommerweiß kommt hoch vor das Tor kann zunächst abgewehrt werden doch wird wieder erkämpft und Müller hält dirket aus 17 Metern einfach drauf, der Ball geht am linken Pfosten und dann ins Tor zum großen Jubel an der Seitenlinie. Ein Sonntagsschuss kurz vor dem Ende der Begegnung. Döschwitz dränge nun zum Sieg, mit einem Remis wollte man sich nicht zufrieden geben.

Tondock hat die Döschwitzer Führung dann auch gleich zweimal auf den Fuss, vergibt jeweils knapp über das Tor der Gäste. Auch wenn die Grün Weissen zum Ende nochmal alles versuchten und auch die Möglichkeiten hatten muss man sich mit dem 2:2 zufrieden geben und das geht so in Ordnung, für den Tabellenführer wohl zum Ende hin etwas Glücklich. Döschwitz hält sich so alle Optionen offen im Kampf um die Meisterschaft. Im Gegensatz zum Spiel in Könderitz, eine mehr als deutliche Steigerung. Weiter so Jungs.

Für Döschwitz spielten: Haufe, Fredrich, Möller, Preißler, Wohler, Buschner, Sommerweiß, Hoffmann, Müller, Tondock, Lemke

[/wptabcontent]

[wptabtitle] Tabelle[/wptabtitle] [wptabcontent][standings league_id=17 template=extend logo=true][/wptabcontent]

[wptabtitle] Spielplan[/wptabtitle] [wptabcontent][matches league_id=17 mode=home][/wptabcontent]

[wptabtitle] Fotos[/wptabtitle] [wptabcontent][nggallery id=543][/wptabcontent]

[/wptabs]

Schreibe einen Kommentar