Spiel gedreht und doch zwei Punkte verschenkt

 

Gleich zum Anfang muss ich mich erste einmal korrigieren. Ich sprach im Vorbericht von fünf Siegen in Folge, es waren sogar schon 7 aber das ist jetzt nicht das Thema.

Grün Weiss also zu Gast in Löbitz und was haben wir hier nicht schon alles erlebt, Licht und Schatten, hohe Siege aber auch bittere Niederlagen. Der Platzwart bescherte beiden Mannschaften ein wunderschönes Blumenmeer, von einem Fussballfeld war nichts zu sehen außer den beiden Toren auf jeder Seite.

Döschwitz kam vom Punkt an nicht ins Spiel, Löbitz war die ersten 45 Minuten die klar bessere Mannschaft. Grün Weiss hatte in der ersten Halbzeit zwei Torschüsse das sagt schon viel aus. Löbitz spielte schnell, damit kam Döschwitz überhaupt nicht zurecht.

Nach dem dann schon längst fälligen 1:0 für die Gastgeber dachte man das unsere Jungs nun endlich wach wurden aber leider nicht. Man muss dazu sagen das Trainer Dunkel eine andere Mannschaft auf dem Feld hatte als die letzten Spiele, was nun aber keine Entschuldigung seien soll.

Döschwitz versuchte es mit Einzelaktionen, so John Möller der in der 35. Minute in den 16er geht und von den Beinen geholt wird. Den fälligen Elfmeter kann Tino Buschner sicher zum 1:1 Pausenstand einnetzen.

Die Pausenansprache muss geholfen haben, also nun ja… ich stand mit dabei so richtig laut war es nicht und es fiel das Wort „spielt einfach Fussball“ und das tat Grün Weiss dann auch. Die wenigen Fans sahen zwei Halbzeiten. Ja Ja 5 Euro ins Phrasenschwein. Döschwitz nun die bessere Mannschaft, es sah so aus als Löbitz sein ganzen Pulver schon in den ersten 45 Minuten verspielt hatte.

Grün Weiss agierte nun schon im Mittelfeld besser, schöne Kombinationen wurden gespielt. In der 55. Minute musste Toni Lemke verletzt vom Platz und wurde zur Kontrolle ins Zeitzer Klinikum gebracht werden, von hier aus gute Besserung und baldige Genesung. Ins Spiel kam Lars Tondock der sich gut einbrachte, in der 65. Minute zum verdienten 2:1 für Grün Weiss.

Döschwitz hätte bis zur 80 Minute durchaus zwei drei Tore mehr schießen können, wenn nicht sogar müssen, denn die Chancen waren da und meist recht sich das dann. Leider war das auch so, die Löbitzer machten die letzten Minuten wieder mehr und wurden auch belohnt zum 2:2 in der 81. Minute.

Die Hausherren zum Schluß dem Sieg sogar noch näher als Döschwitz obwohl Buschner mit der letzten Aktion des Spieles, ein Freistoß aus gut 25 Metern, alles nochmal drehen konnte doch heute war der ruhende Ball nicht sein Freund, so blieb es beim dann am Ende durchaus verdienten und gerechten 2:2.

 

 

22. Spieltag Kreisklasse Staffel 5

VSG Löbitz  2 : 2  (1:1)  SG Grün Weiss Döschwitz

1:0 13min.

1:1 Tino Buschner 35min.

1:2 Lars Tondock 70min.

1:1 81min.

 

 

Bilder vom Spiel in Löbitz:

[nggallery id=430]

 

Schreibe einen Kommentar