Sellak trifft doppelt beim 6:2 Kantersieg der Reserve

Nach dem in letzter Woche das Spiel gegen den VFB abgesagt werden musste, da unserer Reserve nicht genügend Spieler zur Verfügung standen, ging es gestärkt und Vollzählig in die Partie gegen den Heuckewalder SV.

Früher Treffer

Döschwitz legte los wie die Feuerwehr, von den Gästen war nicht viel zusehen. Schnell stellte sich heraus das heute was gehen sollte. Grün Weis traf früh in der 7. Minute durch den Rückkehrer Sellak nach Vorarbeit von Knöttig. Döschwitz im weiteren Spielverlauf auch spielerisch überlegen ließ keine Konter des HSV zu.

3:0 zur Pause

In der 20. Minute ist es dann Steve Preißler mit einem Freistoß aus gut 40 Metern der ins lange Eck geht, unhaltbar.(Video) Noch vor der Pause ist es dann wieder Sellak mit dem 3:0. Er spielt souverän zwei Spieler aus und hat dann noch das Auge um den Schlussmann zu verladen.

Der Pausenstand von 3:0 war in dieser Höhe durchaus verdient. Die Gegenwehr der Gäste hielt sich in Grenzen zum Erstaunen der Grün Weißen, gab es doch noch im Hinspiel eine 6:0 Pleite der Döschwitzer.

Döschwitz verunsichert

Nach dem Wechsel ließ es Döschwitz etwas schleifen und schon waren die Gäste zur Stelle. Das 3:1 in der 55. Minute. In der Pausenansprache hieß es noch, gleich nachlegen und den frühen KO suchen aber die Gäste hatten wohl etwas dagegen und versuchen nochmal alles.

Müller trifft

Die richtige Antwort hatten aber die Grün Weißen mit dem 4:1 nur 5 Minuten später durch Ingo Müller. Der Abwehrspieler der Döschwitzer ging bei einer Ecke mit nach vorn, reagierte am schnellsten und macht das Tor. (Video)

Döschwitz drücke nochmal mächtig auf die Tube und erhöhte das Tempo. Die Gäste jetzt meist in der eigenen Hälfte so konnte Döschwitz schön kombinieren und den Ball laufen lassen. Nach solch einer Kombination erzielte Norman Fredrich das 5:1 und nur wenig später erhöhte Knöttig auf 6:1 mit einem sehenswerten Freistoß aus gut 25 Metern.

Gäste ohne Chance

Die Gäste aus Heuckewalde gelangten noch zum 6:2 mit den Schlusspfiff hatten in diesem Spiel aber nicht wirklich eine Chance. Höhepunkt, der unschönen Art, des eigentlich Fairen Spiels war die Rote Karte des Döschwitzer Walter. Nach einen Foul, gingen Ihn die Nerven durch und er ließ sich zu einer Tätlichkeit hinreisen. Bei der momentanen ehr dünnen Personaldecke eine dumme Sache.

Trotz alle dem eine Super Show der Reserve die sich den Sieg mehr als verdient hatte.
Super Männer!

SG Döschwitz II  6 : 2 ( 3 : 0 ) Heuckewalder SV II

Sellak (2), Müller, Fredrich, Knöttig und Preißler für Grün Weiss

Das 2:0 durch Preißler. (ist leider etwas verwackelt….)

[flv:https://www.sgdoeschwitz.de/wp-content/flv_content/24-04-2010-heukewalde_2_0.flv 480 368]

Das 4:1 durch Ingo Müller

[flv:https://www.sgdoeschwitz.de/wp-content/flv_content/24-04-2010-heukewalde_5_1.flv 480 368]

Ein schöner Angriff von Preißler

[flv:https://www.sgdoeschwitz.de/wp-content/flv_content/24-04-2010-heukewalde2.flv 480 368]

und eine weitere Chance von Fredrich

[flv:https://www.sgdoeschwitz.de/wp-content/flv_content/24-04-2010-heukewalde3.flv 480 368]

Bilder vom Spiel in Döschwitz:

[nggallery id=365]

Schreibe einen Kommentar