Partie in Theißen endet ohne Sieger

Halle/MZ. In der Fußball-Kreisoberliga bleibt Blau-Weiß Grana in der Rückrunde sieglos und der Klassenerhalt ist noch keineswegs sicher. Für den 1. FC Zeitz II ist trotz des 3:3 bei Eintracht Theißen der Zug für den Klassenerhalt wohl abgefahren. Die Fortunen aus Kayna kann auch nur noch ein Wunder im Kampf um den Klassenverbleib retten.

Blau-Weiß Grana – SV Teuchern 0:4 (0:1).

Die Granaer konnten den Titelaspiranten nur eine Halbzeit fordern. Der Hausherr versuchte das Spiel zu gestalten. Teuchern zeigte dem Gastgeber die Grenzen auf, vor allem was die Chancenverwertung betraf. Nach einer Viertelstunde wurde ein Teucherner Eckball von den Granaern zu kurz abgewehrt, Kevin Haschke knallte den Ball von der Strafraumgrenze in die Maschen. Grana versuchte alles, blieb aber ohne zählbaren Erfolg. Nach dem Pausentee verschärfte der Gastgeber noch das Tempo. Jason Kloos schoss scharf auf das Gästetor, doch Hüter Christoph Kanold parierte glänzend, Teuchern nutzte nun die Räume. Haschke (50.) erhöhte auf 2:0 und Ronny Rux (52.) ließ das 3:0 folgen. Das Spiel verflachte. Haschke stellte mit Kopfball das 4:0 (85.) her.

Grana: Erbring, Marter, Scheffel, M. Dettler, Just, Jagusch (60. Mergel), Handt, Kloos, Regner, Fischer, Welad (71. Lindner).

Osterfeld – Zorbau II 1:3 (1:2).

Die Gäste besaßen mehr Spielanteile und Armbrechts Freistoß aus 20 Metern kratzte Osterfelds Torwart Karsten Winckelmann aus dem Winkel. In der 15. Minute köpfte auf der anderen Seite Sebastian Menz und Gästeschlussmann Brandt musste retten. Kießhold setzte sich dann im Osterfelder Strafraum glänzend durch und verwandelte unhaltbar. Die Gastgeber antworteten, aber Tobias Leopold hatte bei einem Pfostenschuss kein Glück. Kießhold markierte dann mit abgefälschtem Schuss das 2:0. Sebastian Pfitzner lief danach allein auf Torwart Brandt zu, dieser hielt, im Nachsetzen verwandelte Tobias Knauth zum Anschlusstor. Die Gastgeber machten auf, die Gäste konterten. In der 60. Minute hob Haas den Ball von der Strafraumgrenze über Winckelmann zum 3:1 ins Netz. Die Hausherren ließen nichts unversucht, konnten aber ihren verletzten Torjäger Eric Hackel nicht ersetzen.

Osterfeld: Winckelmann, Preußer, Friedel, Weikert (60. Lohrke), Bogattke, Leopold, Knauth, Albrecht, Pfitzner, Guhs, Menz (75. Willberger).

Eintracht Theißen – 1. FC Zeitz II 3:3 (2:2).

In einer Partie, in der es für beide Mannschaften um sehr viel ging, sprang am Ende ein gerechtes Unentschieden heraus. Schon nach zwei Minuten konnten zunächst die Gäste durch Steffen Schilling in Führung gehen. Theißen setzte jedoch nach und in der 13. Minute markierte Christian Schilling nach Vorarbeit von Tobias Schenker den Ausgleich. Norman Kadens Kopfball (23.) stellte zwar den alten Abstand wieder her. Postwendend folgte aber der erneute Ausgleich durch Tobias Schenker (25.). Mit diesem Resultat ging es in die Pause. Danach spielten die Gastgeber konzentriert aus der Abwehr heraus. David Gruß schoss die Theißener sogar in Führung (49.). Nur eine Minute später sorgte der Zeitzer Matthias Fahr für den Endstand. “Für uns ist der Punkt eindeutig zu wenig”, resümierte Theißens Mannschaftsleiter André Bauch nach Abpfiff.

Theißen: Hohtanz, Langer, S. Heilmann, Heinecke, Baumgarten, Fuckner (65. A. Heilmann), C. Grun (83. Kahle), Elbrandt, Schenker, Gruß, Schilling

Zeitz: Hoog, Gentzsch, Schröder, Fahr, Braun, Kaden, Kipping, Georgi, Helgert Schilling, Müller

Kayna – Laucha 0:2 (0:0).

Laucha war der erwartet starke Gegner. Die Gastgeber kamen nie so recht ins Spiel. Die erste Halbzeit der Partie begann mit einer Doppelchance des Lauchaers Michael Wüllner (4. / 6.). Im Anschluss passierte jedoch nichts mehr. Das Spiel plätscherte vor sich hin, Chancen, vor allem auf Kaynaer Seite, waren Mangelware. Die einzige Möglichkeit des gesamten Spiels für die Gastgeber hatte René Kowarsch per Freistoß nach 64 Minuten. Im direkten Gegenzug traf Ronny Starch (66.) zur Führung für die Gäste. Zehn Minuten vor Abpfiff erhöhte Michael Wüllner per Kopf zum Endstand.

Kayna: Kreft, Bochskanl, Köttnitz (84. P. Kröber), Gentzsch, Kowarsch, Kunze, Klotz, Müller, Klotz (84. Held), Müller (81. Ehrloch), Kranz, Kraft, M. Kröber

Schreibe einen Kommentar