Nicht Fisch nicht Fleisch, am Ende gerechte Punkteteilung

Zu dieser Partie, zwischen Rehmsdorf und der SG Döschwitz gibt es nicht wirklich viel zu berichten. Das einzige was den Zuschauern um die Ohren wehte war ein kühler Wind, den  beide Teams brachten nicht viel zustande. Viele Fehlpässe auf beiden Seiten trugen nicht gerade zur Unterhaltung bei, erst der Freistosstreffer der Gastgeber sollte Belebung in die Begegnung bringen. Aus gut 35 Metern wird mit Rückenwind der Ball immer länger so das Brauer im Tor der Döschwitzer das Nachsehen hat.

Döschwitz nach dem Rückstand aktiver und mit dem nötigen Glück, ein Pass von Buschner findet Sommerweiß der allein vor dem Tor das 1:1 markieren kann und vor der Pause ist es dann wieder Sommerweiß der nur noch mit einem Foul im Strafraum gestoppt werden kann. Den fälligen Elfmeter kann Buschner zur Döschwitzer Führung verwandelt. Mehr Höhepunkte gab es im ersten Durchgang nicht.

Im Zweiten Abschnitt zeigten beide Mannschaften das es noch einen Gang weiter runter gehen kann und der Unparteiische dachte sich wohl da mach ich mit. Denn Schlusspunkt in der mäßigen Kreisklasse Partie setzte erst der Schieri mit einem fragwürdigen Elfmeter und dann Rehmsdorf die diesen verwandelten. Die Punkteteilung geht auch so in Ordnung den beide Mannschaften taten zuwenig für die volle Punktzahl.

Da muss bei den Grün Weissen in den kommenden Spielen deutlich mehr kommen.

 

[nggallery id=522]

Schreibe einen Kommentar