Löbitz geht zu Hause unter

Kretzschau siegt im Nachholespiel klar und deutlich

Bericht www.mz-web.de

Am Sonnabend fanden drei Nachholspiele auf Kreisebene im Regionalbereich Zeitz statt. Dabei gab es für die Heimmannschaften nicht mal einen Punktgewinn.

Kreisliga

VSG Löbitz – Kretzschau 0:5 (0:2).

Drei Tore von Jörg Radtke (35. / 57. / 83.), sowie die Treffer von Denis Sosna (19.) und Jens Guske (85.) sorgten für einen deutlichen Sieg der Gäste aus Kretzschau. Von den Hausherren war über weite Strecken der Begegnung so gut wie nichts zu sehen. Sie hatten deutliche Nachteile im Zweikampfverhalten. Die Gäste hatten zu jeder Zeit das Zepter in der Hand und ließen kaum Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen. Das Ergebnis geht folglich auch in dieser Höhe in Ordnung.

Könderitz – Heuckewalde 0:2 (0:2).

Die Hausherren verschliefen die ersten 20 Minuten der Partie und gerieten schon zeitig in Rückstand. Patrick Schwendel (12.) und Johannes Böttger (22.) nutzten ihre Chancen und brachten Heuckewalde auf die Siegerstraße. Nach dem schnellen Rückstand wachte Könderitz auf und entfaltete Druck aus allen Mannschaftsteilen. Die Bemühungen blieben bis zum Schlusspfiff ohne zählbaren Erfolg. Vor allem im zweiten Durchgang waren die Gastgeber haushoch überlegen. An der Niederlage änderte das jedoch nichts.

1. Kreisklasse

Geußnitz – Luckenau 2:4 (0:2).

Eklatante Schwächen im Abschluss und effektive Gäste sorgten für eine verdiente Niederlage der Gastgeber. Sven Winter (18.) und Ricardo Hering (21.) erzielten die Tore vor der Pause. Nach dem Seitenwechsel konnten zunächst Viktor Losaev (47.) und Maik Seidel (48.) ausgleichen, bevor Robert Becker (77.) und Ricardo Hering (90.) zum Sieg für Luckenau trafen. Bei besserer Chancenverwertung wäre für Geußnitz mehr drin gewesen.

Schreibe einen Kommentar