Kowalski mit Hammer zum Abschluss – Grün Weiß wird 3. geschlagen um eine Baumbreite

Einen versöhnlichen Abschluss gab es für unsere Männer am letzten Sonntag, ja richtig gelesen am Sonntag wurde gespielt diesmal schon 11:00 Uhr aber diese Uhrzeit scheint den Grün-Weißen zu liegen.

Zu Gast waren die Döschwitzer bei der Reserve des TSV Tröglitz, für die Gäste ging es um nichts mehr, die Meisterschaft war vor diesem Spieltag schon verloren und auch für die Hausherren die die Saison als Achter abschließen war es nur ein Fussballspiel. Döschwitz wollte aber das letzte Spiel gewinnen so ließen die Grün-Weißen den Ball von Beginn an auf den Rasen zunächst ganz gut laufen, obwohl dieser durchaus einen Anschnitt verdient gehabt hätte – der Nebenplatz hingegen war frisch gemäht worden. Die Hauherren agierten in der ersten Viertelstunde clever, störten früh so konnten die Döschwitzer immer wieder im Abschluss gehindert werden. Mit voranschreitender Spielzeit hatten die Grün-Weißen auch die meisten Spielanteile ein gut aufgelegter Andreas Schnapka im Tor des TSV konnte bis zur 26. Minute seinen Kasten mehrmals mit Glanzparaden Sauber halten war dann aber in der 26. Minute gegen Andre Müller machtlos. Nur 3 Minuten später ist es Goalgetter Denis Liske (Sommerweiß) mit seinem 22. Saisontreffer für die Grün-Weißen zum 0:2. Kurz vor der Pause konnte man sehen wie leicht eigentlich Fussball ist, Lars Tondock und Tino Buschner spielen sich vor dem 16er den Ball schön per Doppelpass zu so das Tondock nur noch am Torhüter locker vorbei ins Tor schieben muss zum 0:3.

Nach dem Seitenwechsel war zunächst die Luft etwas raus, die Döschwitzer führten klar und dem TSV schien es auch etwas egal zusein. Mit Müllers 0:4 in der 60. Minute kam dann auch wieder die Spielfreude zurück ins Spiel und auch wenn die Gastgeber deutlich zurück lagen entwickelte sich ein munterer Schlagabtausch der auch etwas vom Zufall geprägt war. Den Krönenden Abschluss einer guten Saison setzte ein Ersatzspieler der wenig zum Einsatz kam aber im Abschlussspiel einen drauf setzte. Christoph Kowalski erkämpft sich den Ball in der 79min. läuft in Richtung 16er und aus 20 Metern hält er einfach drauf, der Ball geht unhaltbar unter den Querbalken ins Tor. Der Jubel von der Seitenlinie war groß angesichts des sensationellen Treffers. Gleichzeitig war dies auch der Endstand der Partie.

Die Grün-Weißen beenden diese Saison, nach zwei Meistertitel in Folge, auf den 3. Platz (77 Tore bei 39 Gegentreffern 46 Punkte) knapp geschlagen um eine „Baumbreite“ hinter Blau Gelb Geußnitz (49 Punkte) und dem neuen Kreismeister und Aufsteiger Eintracht Profen II (50 Punkte). Die SG Döschwitz gratuliert auf diesem Wege nochmals dem neuen Meister und wünscht in der Kreisliga viel Erfolg.

Nun ist eine kurze Pause angesagt, dann laufen die Vorbereitungen für die neue Saison, Neuzugänge sind ja auch schon zu Vermelden.

 

Bilder vom Spiel gibts hier>>>

 

Schreibe einen Kommentar