IMG_7045
SC Naumburger 2:1 (0:0) Döschwitz

Nach dem die Döschwitzer Frauen am 3. Spieltag freihatten und noch ein spielfreies Wochenende dazwischen kam, ging es dann nach Naumburg du den Damen des SC. Mit zwei Siegen im Rücken aus zwei Spielen war man kurzerhand der Favorit in dieser Begegnung, das lag den Grün-Weißen aber gar nicht.

 

Die Grün-Weißen mussten im Vorfeld auf beide Top-Torschützen Schümann und Wolf verzichten, aber dennoch spielte man gleich ganz gut nach vorn. Müller und auch Gebhardt hatten gleich zwei Chancen, aber diese wurden vergeben. Im ersten Durchgang die Döschwitzerinnen die klar aktiverer Mannschaft doch scheiterte man meist vor dem Strafraum.

 

Aufreger dann in der 28. Minute. Gottschild erkämpft sich den Ball im Mittelfeld und ist alleine auf das Tor unterwegs und wird 25 Meter vor dem Tor festgehalten und am Abschluss gehindert. Anstatt mit Freistoß und Platzverweis vorzufahren belässt es der Unparteiische bei einer gelben Karte obwohl die Spielerin klar der letzte Spieler zum Tor war. Den fälligen Freistoß vergibt Müller nur knapp. Schon im Verlauf der ersten Halbzeit verwirrte der Mann in Schwarz, mit vielen eigenwilligen Regelauslegungen, beide Teams.

 

Keine Tore zur Pause aber das sollte sich schnell in der zweiten Halbzeit ändern. Nach Wiederanpfiff spielt Schümann einen langen Ball auf Müller, sie setzt sich über rechts super durch und schießt dann aufs Tor. Der Ball wird länger und länger für die Torfrau und geht ins Lange obere Eck zum 0:1 für Grün-Weiß. Die Freude darüber hielt nur 60 Sekunden. Ein schneller Konter der Hausdamen über links und aus kurzer Distanz kann Böttcher das Spiel wieder ausgleichen.

 

Beide Teams leisteten sich Zeitweise einen offenen Schlagabtausch mit vielen Chancen aber noch ohne vorzeigbares. Kurz vor dem Ende hat Bauer, aufseiten der Grün-Weißen, die erneute Führung aus kurzer Distanz auf dem Fuß aber vergibt. Auch Müller hat nochmal die Chance, trifft aber nur den Pfosten. Auf der anderen Seite kommen die Gastgeberinnen nochmal zu einer Chance, hier übersieht der Schiri ein Foul, zum Leidtragen der Döschwitzerinenn die langfristig auf ihre Spielerin mit Bänderiss verzichten müssen. Prise nutzt die nun entstandene kurze Überlegenheit zum 2:1.

 

Döschwitz warf in folge nochmal alles nach vorn, aber es sollte am Ende nicht sein. Bedauerlich, zu den Punktverlusten, ist vielmehr der erneute Spielerausfall den die Grün-Weißen, die so super in die Saison gestartet sind, erneut verkraften müssen.

 

Wir wünschen gute Besserung und baldige Genesung.

 
 
Regionalklasse 4 FSA – Frauen

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Hey Freunde, wir verarbeiten Deine Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). Durch die Nutzung dieser Website stimmst Du zu, dass deine Daten gespeichert werden können durch die Nutzung, verschiedener Plugins wie Facebook, Google oder Instagram sowie Analytic-Tools. Privacy Policy and Terms & Conditions