Klare Sache für Grün Weiss gegen Hausherren in Unterzahl

Ein typisches Herbstwetter erwartete die Grün Weissen aus Döschwitz beim Auswärtsspiel bei der Heuckewalder Reserve. Schon beim Auflaufen beider Mannschaften waren zwei Sachen klar, zunächst würde es kein einfachen Spiel werden bei tiefen Boden und Regen, zum anderen liefen die Gastgeber nur mit 9 Spielern auf so das die Begegnung einseitig zu erwarten war.

Döschwitz begann konzentriert wusste man doch das es sich gegen Mannschaften in Unterzahl schwer spielen lässt so auch in dieser Partie. Grün Weiss mit den meisten Spielanteilen und auch im Ballbesitz besaßen die Döschwitzer klar die Vorteile doch sprang zunächst kein Tor heraus.

Die Hausherren spielten das die ersten 15 Minuten clever, stellen Döschwitz mehrmals ins Abseits die wiederum noch kein Rezept gegen die vielbeinige Abwehr fanden. Erst in der 15. Minute versucht es Ralf Hoffmann mal aus der Distanz und hat Erfolg, der Ball setzt nochmal vor dem Torhüter auf und geht dann bei nassen Boden unhaltbar in die Maschen. Der Treffer bis dahin mehr als verdient. Es dauerte dann wieder 15 Minuten bis zum 0:2 durch Andre Müller und das ist dann den Grün Weißen negativ zugute zuschreiben, sprang einfach auch schon wegen der zahlenmäßigen Überlegenheit nicht mehr raus.

Nach dem Seitenwechsel sind dann die Grün Weissen einfach effektiv, Christoph Kowalski, Lars Tondock, Denis Sommerweiß und John Möller erhöhen binnen 20 Minuten klar auf 0:6. Die letzten beiden Schlusspunkte in der einseitigen Partie in der die Hausherren tapfer dagegen hielten, setzten dann nochmal Andre Müller und Lars Tondock zum 0:8 Endstand. Die zu jederzeit faire Partie entschieden die Grün Weissen nicht nur wegen der zahlenmäßigen Überlegenheit sondern auch weil konsequent nach vorn gespielt wurde.

 

Bilder vom Spiel auch wieder unter Facebook-Fanpage:

[nggallery id=527]

Schreibe einen Kommentar