Guter 4. Platz in Groitzsch für Döschwitzer Frauen

[vc_row][vc_column width=”2/3″][vc_column_text css_animation=”top-to-bottom”]Zum vierten Mal lud die Frauenmannschaft des SV Germania Auligk zum Hallenturnier ein, mit unter den Starter-Teams die Vertretungen der Droyßiger SG und die SG Grün-Weiß Döschwitz. Unter den 8 teilnehmenden Mannschaften auch Teuchern die aber kurzfristig vor Beginn absagen mussten so wurde es ein Turnier mit 7 Mannschaften im Spiel Jeder gegen Jeden ab 10 Minuten Spielzeit. Zu den Favoriten zählen vor Beginn Neukrichen und SV Schönau sowie Ramsdorf. Lausen, Auligk, Droyßig und Döschwitz sollten Außenseiter Chancen haben.

Im letzten Jahr mussten sich die Grün-Weißen Damen aus Döschwitz knapp geschlagen geben und erreichten den 3. Platz. Die Zielstellung diesmal war nicht besser als das letzten mal zu sein, sondern einfach gut mitspielen und Spaß haben. Den Döschwitzer Frauen fehlten zudem einige Spielerinnen konnten aber auf Neuzugang Janett Hipke und Henricke Schümann(eigene Jugend) zurückgreifen.

Der Groitzscher Hausmeister hatte sich mit Sicherheit beim präparieren des Bodens beim Mittel vergriffen den anders ist die fehlenden Standfestigkeit, die beim Hallenfussball durchaus wichtig ist, nicht zu erklären und das bei allen Teams. Zeitweise hatten einige Spiele etwas von Schlittschuhlaufen doch man bzw. Frauen gewöhnt sich schnell daran.

Die Döschwitzerinnen die sonst schwer bei Turnieren in Spiel kommen erwischten einen Super Start. Gerade gegen die favoritesierten Ramsdorfer Damen gewannen die Grün-Weißen mit zwei Toren durch Sandra Gotzmann und Uta Köhler mit 2:0. Im zweiten Spiel gab es da Derby der Kreisliga Mannschaften von Droyßig und Döschwitz. In der Spannenden Partie gab es Chancen auf beiden Seiten jedoch wollten keine Tore fallen so endete das Spiel torlos. Schönau war der Gegner im drit

ten Spiel und da sahen die Döschwitzerinnen wieder ganz gut aus mussten verloren aber unglücklich mit 0:1. Auch den nächsten Favoriten, Neukirschen, trotzten die Döschwitzerinnen einen hart umkämpften Punkt ab im vierten Spiel. Nach den zweiten Sieg im Turnier gegen die Gastgeberinnen von Germania Auligk (1:0 Sandra Gotzmann) sah es vor der letzten Spielrunde im Turnier ganz gut aus. Döschwitz lag auf den vierten Platz, mit einen Erfolg gegen Lausen im letzten Spiel war alles noch drin, vorzeitig Stand zwar Neukirschen schon als Sieger fest doch war das Podest nicht weit weg. Mit dem Gedanken im Hinterkopf agierten die Grün Weißen gegen Lausen. Spielbestimmend waren die Matz-Schützlinge konnten aber keinen Treffer markieren und beendeten das letzte Spiel torlos. Auf Schützenhilfe mussten die Döschwitzerinnen noch hoffen aber die stellte sich nicht ein so das es beim 4. Platz am Ende blieb. Ein gute Platzierung den zum Sieger fehlten uns nur 2 Punkte zudem kassierten wir nur ein Gegentor, Äusserte sich Trainer Matthias Matz.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″ animation=”left-to-right”][vc_column_text css_animation=”bottom-to-top”]

Für Döschwitz Spielten

Mandy Neidhart
Marina Sachse
Janett Hipke
Henrike Schümann
Heike Schümann
Heike Albert
Sandra Gotzmann
Uta Köhler
Cathleen Hollmann[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]