Grün Weisse Frauen bemüht kommen aber nicht über ein Remis hinaus

[wptabs style=”wpui-light” effect=”slide” mode=”horizontal” background=”false”]

[wptabtitle] Spielbericht[/wptabtitle] [wptabcontent]

Die Damen des SV Großgrimma waren heute in Döschwitz zu Gast und zeigten den Grün Weissen das sie nicht einfach nur ein Punktelieferant sind sondern auch durchaus dagegen halten können. Es ging immerhin um die Tabellenplätze 3 und 4 für beide Teams.

Döschwitz begann verhalten hatte aber die Kontrolle über das Spiel die Gästen hingegen agierten ehr defensive verschaffte so aber auch Grün Weissen nicht viel Platz um klare Torchancen zu erspielen. Im Spiel nach vorn waren die Döschwitzerinnen zu hektisch, erspielten sich Torchancen konnten diese aber nicht zu ende spielen, Nitschmann und Gotzmann sahen sich immer der letzten Spielerin der Gäste gegenüber oder die Torfrau des SV Großgrimma konnte in letzter Minute klären. Den Gästen blieb Streckenweise nur sich mit langen Bällen zu befreien und auf Konter zu hoffen was aber eine Grün Weisse Abwehr im ersten Durchgang zu verhindern wusste. Da den Grün Weissen zunächst nicht das richtige Rezept einfiel, gegen eine vielbeinige Gästeabwehr, ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Die Döschwitzer wechselten zur zweiten Halbzeit so kam Schreiter und Schümann in die Partie, den Grün Weissen fiel aber immer noch nichts ein um die SVG Defensive zu überwinden und dann kommt es immer wieder vor, wenn man seine Chancen nicht nutzt dann bekommt man auch mal einen Treffer. Eine Ecke in der 42min. für die Gäste, lenkt Rücker am kurzen Pfosten unglücklich ins eigne Netz. Etwas symptomatisch für das Döschwitzer Spiel, die Hausdamen aber nicht von der Rolle spielten danach besser, kombinierten gut im Aufbauspiel und hatten nun ihrerseits deutlich bessere Chancen doch vereitelte auch hier die Schlussfrau des SVG den längst fälligen Ausgleich.

In der 55. Minute erkämpft sich Schreiter den Ball, passt in den Strafraum wo Nitschmann zum Ball grätscht und diesen unhaltbar im Tor versengt. Die letzte Viertelstunde gehörte den Grün Weissen die nun etwas aufmachten aber auch immer hellwach sein mussten vor den Kontern der Gäste, die in der 63min. nach solchen einen schnellen Gegenangriff fast die erneute Führung erzielt hätten doch Györi kann in höchster Not klären. Den Siegtreffer haben zum Schluss erst Nitschmann und dann Behnke auf dem Fuß aber auch hier kann die Torfrau zum erstaunen der Döschwitzer Fans klären. Am Ende muss man sich mit dem 1:1 zufrieden geben, es war mehr drin und man hat sich nach etwas schwachen Beginn deutlich gesteigert, doch hatten die Gäste mit Ihrer Schlussfrau eine fast unüberwindbare Torfrau im Kasten. An der Tabellenspitze bleibt auf den ersten sechs Plätzen alles beim alten, alle spielten Remis also nichts verloren. OK Mädels, nächste Woche geht’s nach Zorbau wie es da laufen kann haben wir im Pokal gesehen, nochmal schnell erinnern und auf geht’s.

Für Döschwitz spielten: Györi, Köhler, Rücker, Hollmann (Albert 55min. (Liske 65min.)), Behnke, Liske (Schümann 35min.), Gotzmann (Schreiter 35min.), Nitschmann

[/wptabcontent]

[wptabtitle] Fotos[/wptabtitle] [wptabcontent][nggallery id=544][/wptabcontent]

[wptabtitle] Tabelle[/wptabtitle] [wptabcontent][standings league_id=4 template=extend logo=true][/wptabcontent]

[wptabtitle] Spielplan[/wptabtitle] [wptabcontent][matches league_id=4 mode=][/wptabcontent]
[/wptabs]

Schreibe einen Kommentar