Grün Weiss zurück in der Spur

Nach der kleinen Osterpause ging es nun für unsere Männer wieder um wichtige Punkte in der Liga und mit dem  TSV Tröglitz war auch ein Titelkandidat zu Gast in Döschwitz. Das Hinspiel ging an den TSV, damals sah Grün Weiss gar nicht so schlecht aus, war streckenweise die bessere Mannschaft, verlor aber knapp mit 1:0.

Döschwitz vom Anpfiff an konzentriert, nicht wie im letzten Spiel gegen Rehmsdorf, sondern auch mit guten Kombinationsfußball aber auch die Gäste wollten heute punkten und spielten munter mit so das sich in den ersten 20 Minuten Chance auf beiden Seiten boten.

In der 30. Minute Freistoß für Döschwitz durch Ralf Hoffmann, von halb Linker Position schlägt er den Ball aus 40 Metern in der Strafraum, Buschner läuft perfekt zum Ball und kann das Leder im Tor versenken. Grün Weiss hätte gleich nachlegen können aber die Chancen wurden vor dem Tor leichtfertig verspielt so ging es mit der knappen Führung in die Pause. Bis dahin nicht unverdient.

Tormann Strnak kam nicht mehr aus der Kabine nach einer Verletzung an der Hand, für ihn ging Stürmer Tondock ins Grün Weisse Gehäuse. Nach dem Seitenwechsel zunächst ein Spiel auf ein Tor, Döschwitz drückte die Gäste in die eigene Hälfte und zwang diese zu fehlern. Freistoß für Döschwitz in der 52. Minute, Knöttig bringt den Ball von rechter Position in den Strafraum, Hoffmann steigt am höchsten und kann zum 2:0 verwandeln.

Döschwitz nun deutlich besser wollte gleich nachlegen. Ecke in der 60. Minute, wieder ist es Knöttig und diesmal per Kopf Buschner zum 3:0. Eine kleine Vorentscheidung in dieser Partie und im Rennen um die oberen Plätze in der Liga. Von den Gästen lange nichts zusehen, die sich bemühten aber an einer gutstehenden Grün Weissen Abwehr zunächst scheiterten.

Dann Freistoß für Döschwitz, gute 25 Meter vor dem TSV Gehäuse, Buschner schlägt den Ball, nicht besonders hart, doch der Torwart kann das Leder nicht kontrollieren so das dieser über ihn springt, er dreht sich zwar noch und fängt den Ball doch der Schiedsrichter gibt das Tor 4:0. Buschners dritter Treffer in dieser Partie.

Die Gäste kamen nun nochmal ins Spiel weil auch Döschwitz etwas nachlässiger wurde und prompt mit der Quittung. Ein langer Ball des TSV in den Strafraum ein Spieler der Gäste steigt höher als der Döschwitzer Schlussmann und kann den Ehrentreffer erzielen zum 4:1. In den Schlussminuten entwickelte sich kein schönes Spiel aber viele Chancen nun auf beiden Seiten da nun beide Teams mit offenem Visier spielten. Es sollte aber kein weiterer Treffer fallen.

Grün Weiss mit einem klaren Sieg und wichtigen Punkten da auch die Reserve aus Profen gegen Motors Reserve verliert, ist Döschwitz nun wieder Zweiter in der Tabelle mit einem Zweipunkte Rückstand auf Motor die wiederum mit einem Spiel mehr.

 

Bilder vom Spiel:  merh unter Facebook-Fanpage

[nggallery id=492]

 

[standings league_id=17 template=extend logo=true]

[matches league_id=17 mode=]

Schreibe einen Kommentar