Frauenmannschaft stolpert über Schlusslicht

Unsere Frauenmannschaft scheint in einer kleinen Krise zu sein, aber das scheint nur so. Da beim Vorletzten in Borau nur ein mageres Remie heraus sprang und jetzt sogar beim Tabellen letzten eine Niederlage hingenommen werden musste kann man nicht gleich von Krise oder Negativserie sprechen.

Wenn man sich die Spiele, besonders das Spiel in Osterfeld, ansieht so waren die Grün Weißen Feldüberlegen konnten aber nicht die zahlreichen Chancen nutzen. Die Gastgeberinnen stellten sich mit den wenig genutzten Chancen als treffsicherer heraus und waren am Ende mit einer super Verteidigung dann auch die Sieger.

Döschwitz ging sogar früh in der 2 Minute durch Susanne Spengler in Führung. Ein super Zusammenspiel zwischen Juliane Rücker und Susi. Die Grün Weißen kassierten aber gleich eine Minute später schon den Ausgleich durch Marie Luise Weber. Der Ausgleich gab den Osterfelderinnen neuen Aufschwung mit dem die Grün Weißen nicht zurechtkamen, waren streckenweise stark verunsichert.

Osterfeld gelang es binnen 20 Minuten das Spiel komplett zu drehen und sogar mit 3:1 zu führen. Nach dem 3:1 fingen sich die Döschwitzerinnen wieder und kontrollierten das Spiel. Chancen über Chancen ergaben sich noch bis zum Seitenwechsel. Marina Sachse nutze eine der zahlreichen Einschussmöglichkeiten zum 3:2 Anschlusstreffern.

Der Pausenstand war natürlich für die Grün Weißen nicht zufriedenstellend umso motivierter ging es in die zweite Hälft. Auch hier ergaben sich Unmengen an Chancen die aber zum Teil von einer gut aufgelegten Schlussfrau der Gastgeberinnen abgewehrt wurden oder es war ein Fuß der Abwehr dazwischen. Mehrmals wurde der Pfosten oder Querbalken getroffen, Freistöße wurden abgewehrt und Einschussmöglichkeiten vergeben.

Alles anrennen auf das Grün Gelbe Tor half am Ende nichts und so steht eine 3:2 Niederlage beim Tabellenletzten die alles gaben um das Ergebnis über die Zeit zu bringen.
Schade Mädels.

Grün Gelb Osterfeld  3:2 ( 3:2) Grün Weiß Döschwitz

Bilder vom Spiel in Osterfeld:

[nggallery id=367]

Schreibe einen Kommentar