Frauen weiter in der Erfolgsspur – Auswärtssieg bei Grossgrimma

Die Grün Weissen Frauen mussten heute nach Hohenmölsen zu den Frauen des SV Großgrimma. Unsere Frauen waren gewarnt den im letzten Test vor Saisonstart unterlagen man auf eigenem Platz den SV Großgrimma mit 0:2.

Momentan haben sich die Döschwitzerinnen zu den Blitzstartern der Liga entwickelt den in  den letzten Begegnungen gelang ihnen immer ein Treffer in den ersten 10 Minuten und auch in diesem Spiel sollte diese kleine Serie nicht reisen. Schon vom Anpfiff an setzten die Gäste die Hausdamen mächtig unter Druck doch die erste Chance des Spieles haben die Gastgeberinnen nach einer Ecke in der 3 Minute, zum Glück für Grün Weiss am Tor vorbei.

Dan nach waren die Döschwitzerinnen hellwach und haben in der 7. Minute Erfolg. Langer Ball über links auf Nitschmann die kurz vor dem Strafraum auf Behnke ablegt die wiederum eiskalt zum 0:1 verwandelt. Grün Weiss hatte deutlich mehr vom Spiel brachte aber die folgenden zahlreichen Möglichkeiten nicht im Tor unter so kann Nitschmann kurz vor dem Tor den Fuss noch hinhalten aber auf der Linie wird diese Chancen noch geklärt. Erst ein Gewaltschuss aus 25 Metern von Gotzmann kurz vor der Pause brachte das erlösende 0:2.

Kurz vor dem Treffer hatten sich die Gäste in die eigenen Hälfte drängen lassen und machten die Partie wieder unnötig offen, fingen sich aber zum Ende der ersten Halbzeit mit dem Erfolgreichen Ende.

Nach dem Seitenwechsel war die Partie streckenweise ausgeglichen aber mit den klareren Chancen für die Döschwitzerinnen die aber die zahlreichen Chancen nicht nutzen konnten so vergeben Behnke, Nitschmann und Györi Einschussmöglichkeiten im Strafraum die wohl die Begegnung vorzeitig entschieden hätten. Es gelang aber keiner Mannschaft ein Treffer im zweiten Abschnitt und so endet das Spiel 0:2 für die Döschwitzer was nicht unverdient war.

Grün Weiss somit weiter in der Tabelle oben dabei, unsere Frauen büssen zwar einen Tabellenplatz ein und rutschen auf den 3. Platz aber mit 9 Punkten aus vier Spielen steht man nicht schlecht da. Am kommenden Wochenende wird es aber deutlich schwerer im Pokalspiel gegen Zorbau.

Gute Leistung Mädels, es geht voran!

 

Für Döschwitz spielten: Sachse, Köhler, Schmiedl, Rücker, Behnke (Pohle), Schreiter(Györi), Nitschmann(Schreiter), Gotzmann(Albert)

 

[nggallery id=523]

Schreibe einen Kommentar