Frauen tun sich erst schwer dann läufts gegen Reichardtswerben

Unsere Frauen hatten heute schon zur ungewohnten Anstoßzeit von 11:00 Uhr die Frauen aus Reichardtswerben zu Gast. Letzte Woche lief es recht gut im Burgenlandpokal ebenfalls gegen den LSV da gewannen die Grün Weissen klar mit 0:4 das sollte heute im Punktspiel wiederholt werden.

Die Grün Weissen fand sehr schwer ins Spiel denn gegen nur 6 Spielerinnen aus Reichardtswerben die sich hinten rein stellten spielt es sich nun mal nicht einfach. Von Anpfiff an hatten die Döschwitzerinnen die meisten Spielanteile und auch bis zur Pause gab es wohl den gefühlten Ballbesitz von 80% doch sprang im Ersten Durchgang nur ein Tor heraus. Behnke versucht es aus gut 15 Metern flach in die untere Ecke und hat Erfolg. Da waren zwar gerade 12 Minuten gespielt doch hatten die Hausdamen da schon mehrere 100%tige Einschussmöglichkeiten, auch nach dem Treffer, wo man dachte nun muss es doch laufen gegen die Zahlenmäßig unterlegenen Frauen des LSV, fanden die Döschwitzer noch kein richtiges Rezept. Grün Weiss sogar kurzzeitig verunsichert hier hatten die Gäste in der 17 Minute die Chance zum schnellen Konter und sogar dem Ausgleich doch konnte die Döschwitzer Abwehr nochmal klären.

Bis zum Ende der ersten Halbzeit hätten die Grün Weissen deutlicher führen können wenn nicht sogar müssen die Möglichkeiten waren da doch wurden diese meist leichtfertig vergeben. Auch gilt schon einmal unserer Respekt den Damen des LSV die locker aufspielten, gut dagegen hielten und die Partie zu jeder Zeit Fair bestritten auch wenn sie zwei Spielerinnen weniger waren.

Im Zweiten Durchgang lief es dann deutlich besser für die Hausdamen die nun auch vor dem Tor konsequenter waren. Erst ist es Sandra Gotzmann, die zur Pause ins Spiel kam, aus gut 20 Metern mit einem beherzten Schuss ins rechte untere Eck zum 2:0. Nur wenig später ist es Ulrike Nitschmann aus kurzer Distanz zum 3:0. Da waren 5 Minuten nach dem Wiederanpfiff gespielt. Jetzt spielten die Grün Weissen besser nach vorn stellten auch die Räume schnell zu und ließen die Gäste erst nicht ins Spiel kommen. Angriff auf Angriff lief nun auf das Gäste Tor, hier konnte Julia Pöhlitz im Tor des LSV viele Bälle abfangen auch schon im ersten Anschnitt verzweifelten die Döschwitzerinnen an der Schlussfrau.

Nitschmann trug sich noch drei weitere Male zu in die Torschützenliste ein zum 6:0 Endstand für die Döschwitzer die zum Ende der Partie fast schon leichtes Spiel hatten gegen die Gäste denen nun auch die Kräfte fehlten. Die Döschwitzerinnen gewinnen klar und auch in dieser Höhe geht das Ergebnis völlig in Ordnung, das es sich gegen einen Gegner in Unterzahl schwer spielt ist besonders auf den Kleinfeld zu merken. In der Tabelle klettern die Grün Weissen auf den 4. Platz in der Liga aber die Konkurrenz spielt ja noch am Sonntag.

Das nächste Spiel ist dann das Derby gegen Droyßig am 24.11.2012 in Döschwitz auch hier ist dann schon 10:30 Uhr Anstoß.

 

Für Döschwitz spielten: Neidhardt, Köhler, Rücker (50min. Schümann), Albert (36min. Schreiter), Györi (36min. Gotzamnn), Pohle (45min. Schulz M.), Nitschmann, Behnke

Mehr auf Fan-Club-Seite

[nggallery id=529]

Schreibe einen Kommentar