Frauen stehen mit Derbysieg im Viertelfinale

Für unsere Frauen stand heute das 2. Derby der Saison auf den Programm nur ging es diesmal um den Einzug ins Viertelfinale des Burgenlandpokales und in Droyßig gab es da schon die eine oder andere spannende Partie.

Grün Weiss vom Punkt an konzentriert wollte unbedingt eine Runde weiter. In der 7 Minute ein Fehler der Döschwitzer Torfrau den Lisa Kanigs eiskalt zur Döschwitzer Führung nutzt. Die Gastgeberinnen allerdings unbeeindruckt versuchten sich auch Chancen zu erspielen die aber heute eine gut stehende Abwehr fast zu jederzeit zu verhindern wusste.

In der 17. Minute bekommt Ulrike Nitschmann den Ball am Strafraum, in Bedrängnis kann sie sich um die Spielerin drehen und zum 2:0 für Döschwitz ein netzen. Grün Weiss nun mit Feldvorteilen, so hebt Kanigs den Ball über die Torfrau die diesen in letzter Sekunde von der Linie kratzen kann.

In der 26. Minute ein Freistoß aus halb rechter Position, den Behnke hoch vor das Tor bringen kann und diesmal ist es Juliane Rücker die per Direktschuss auf 3:0 erhöhen kann, das schönste Tor in diesem Spiel. Das war schon die halbe Miete für den Viertelfinaleinzug doch musste man immer wieder konzentriert in der Abwehr sein, den die Droyßiger kamen ein ums andere Mal gefährlich vor das Döschwitzer Gehäuse doch bis zur Pause passierte nichts weiter.

Nach dem Seitenwechsel wollte Döschwitz die Vorentscheidung was man deutlich sah da auch diesmal die Körpersprache zum Spiel der Grün Weissen passte. Zur Pause kam Dana Schreiter für Kanigs ins Spiel.

In der 48. Minute kann Döschiwtz einen Angriff der Droyßiger abfangen und schaltet ganz schnell, Nitschmann kann sich im Mittelfeld gegen die Abwehr durchsetzten und ist nur noch alleine auf dem Weg zum Tor. Mit einem beherzten Schuss ins linke untere Eck erhöht Döschwitz auf 4:0.

Döschwitz wohl noch im Freudentaumel und etwas unaufmerksam gelangen die Gastgeberinnen im Gegenzug  zum 1:4 Anschlusstreffer. Den Schuss aus 20 Metern wird für die Döschwitzer Torfrau unaufhaltsam noch ins rechte untere Eck abgelenkt.

Grün Weiss aber nun wieder bei der Sache. In der 55. Minute eine Ecke von Schreiter, der Ball kommt hoch auf den zweiten Pfosten, Nistchmann kann den Ball kontrollieren und mit ihrem dritten Treffer auf 1:5 erhöhen. Nur wenig später ein Foul an Nitschmann im Strafraum, noch vor dem fälligen Neunmeter kommt Heike Albert für Nitschmann die den Neunmeter auch gleich schießen sol. Doch vergibt Albert den Ball denkbar knapp am rechten Pfosten.

Ab der 60. Minute war das Spiel eigentlich auch schon beim Stand von 1:5 gelaufen, Döschwitz tat das nötigste und Droyßig konnte nicht mehr zulegen so das am Ende für Grün Weiss ein verdienter Einzug ins Viertelfinale des Burgenlandpokal zu buche steht. Gleichzeitig war dies auch der höchste Derbysieg für Döschwitz, das kann in zwei Wochen durchaus so weiter laufen, da treffen unsere Frauen im Rückspiel der Kreisliga wieder auf Droyßig.

Ganz großes Kino Mädels. Das war super.

 

Bilder vom Spiel in Droyßig:

[nggallery id=476]

 

Schreibe einen Kommentar