Frauen mit klaren Erfolg gegen Teuchern

IMG_6811-web

SG DÖSCHWITZ 4:0 (1:0) TEUCHERN/NESSA

Zum Rückrundenstart der Regionalklasse Staffel III trafen die Döschwitzer Frauen auf ihren Angstgegner die Spielgemeinschaft Teuchern/Nessa. Die letzten beiden Spiele gingen 1:0 verloren und jeweils in der 1. Minute. Das wollten die Grün-Weißen definitiv besser machen.

 

Eigentlich beginnt die Saison erst am 24.03.2019, das Spiel gegen Teuchern/Nessa wurde vom 28.04.2019 auf den 17.03.2019 vorverlegt. Ein Dank hier nochmal an die Gäste die dieser Verlegung, die ohne Probleme zustimmten und das dann doch schlechte Wetter in kauf nahmen.

 

Aufseiten der Grün-Weißen kamen zum ersten Mal Hendrike Schümann und Livia Gottschild zum Einsatz. Beide kamen zur Winterpause zu den Grün-Weißen und bildeten den Angriff mit Daria Wolf in diesem Spiel. In der Abwehr spielte wieder Celine Melzer, Heike Schümann und Sarah Köhler sowie Torfrau Janett Hipke. Das Team für diese Partie komplettierte Uta Köhler auf der Ersatzbank.

 

Man wusste, die erste Minute ist extrem wichtig, diese war in den letzten Begegnungen beider Teams immer die entscheidende, jeweils 1:0 verloren die Döschwitzerinnen und das wollte man diesmal nicht. Anstoß Grün-Weiß, der Ball wird zurück auf Schümann gespielt, wieder auf Köhler und der lange Ball auf Henrike Schümann, die vor dem Tor knapp vergibt und da waren erst 20 Sekunden gespielt. Das ging schon mal sehr gut los. Döschwitz hellwach, Wolf, Gottschild und Schümann im Angriff konnten sich immer wieder die Bälle zuspielen doch vor dem Tor vergaben sie immer wieder gute Einschussmöglichkeiten.

 

Die Gäste blieben nicht untätig, im Gegenteil. Einszwei lange Bälle brachten die Döschwitzer Abwehr ins Schwitzen. Immer wieder Ecken, nach einer Viertelstunde, waren gefährlich. Mit etwas Glück konnten die Grün-Weißen schlimmeres verhindern. Nach 30 Minuten hatten die Gastgeberinnen das Spiel im Griff. 31. Minute Freistoß durch Schümann, knapp über das Tor. Ecke Schümann, flach vor das Tor kann gerade noch so von den Gästen geklärt werden. Döschwitz mit einer Drangphase mit vielen Chancen aber so richtig wollte aus dem Spiel heraus nichts gelingen.

 

Also musste eine Standardsituation her. Wieder Ecke von Schümann von links. Der Ball kommt hoch vor das Tor, Wolf schraubt sich am höchsten und köpft unhaltbar in den Winkel zum 1:0 in der 33. Minute. Nur wenig später hätte Schümann selbst alleine vor dem Tor erhöhen können aber die lieben Nerven. Bis zur Pause blieb es bei der knappen Führung für die Grün-Weißen, die bis dahin mehr vom Spiel hatten.

 

Nach dem Wechsel wurde das Spiel ruppiger, das Wetter schlechter und die Grün-Weißen besser. Spielerisch legten die Hausdamen nochmal nach, doch die fahrlässige Chancenverwertung hielt vom ersten Durchgang weiter an. Schümann, Wolf und auch Uta Köhler die ins Spiel kam, hatten Chancen am Fließband. Eine Einzelaktion brachte dann etwas Beruhigung ins Spiel. Ecke Teuchern/Nessa, Döschwitz fängt den Ball ab und Kontern dann Blitz schnell über Wolf. Sie umspielt noch die Torfrau und schiebt zum 2:0 ein in der 56. Minute. Mehr als verdient bis dahin.

 

Wind und Regen brachten dann viele Ungenauigkeiten ins Spiel, auf beiden Seiten. Die Gäste weiter mit langen Bällen in Richtung Döschwitzer Tor, die Grün-Weiße Abwehr musste immer wieder alles geben. Besonders die Außenverteidiger, Köhler und Melzer, konnten in diesem Spiel überzeugen.

 

Die letzten 10 Minuten in der Partie gehörten dann nochmal den Hausdamen. Die Gäste weit in die eigene Hälfte mit nur noch Befreiungsschlägen. In der 71. Minute belohnt sich Henrike Schümann mit dem 3:0 und nur 5. Minuten später ist es dann Livia Gottschild mit dem 4:0 nach dem der Ball erst gegen die Querstange sprang, aber dann sicher ins leere Tor eingeschoben werden konnte.

 

Mit dem Abpfiff steht ein sicheres und klaren 4:0 für die Döschwitzer Frauen. Die Gäste konnten im ersten Durchgang immer wieder Nadelstiche setzen, aber Döschwitz hatte die besseren Antworten darauf. Mit dem Erfolg klettern die Grün-Weißen erstmal auf den 2. Platz in der Tabelle. Die veränderte Mannschaft, mit den Neuzugängen harmoniert schon ganz gut, wir freuen uns auf mehr.

Super Mädels.

Für Grün-Weiß im Einsatz: J. Hipke, H. Schümann, C. Melzer, S. Köhler, D. Wolf, H. Schümann, L. Gottschild Grün-Weiße Ersatzbank: U. Köhler
Regionalklasse 4 FSA – Frauen

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Hey Freunde, wir verarbeiten Deine Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). Durch die Nutzung dieser Website stimmst Du zu, dass deine Daten gespeichert werden können durch die Nutzung, verschiedener Plugins wie Facebook, Google oder Instagram sowie Analytic-Tools. Privacy Policy and Terms & Conditions