Frauen mit 3. Platz zum Saisonende in Auligk

Am letzten Sonntag verweilte unsere Frauenmannschaft beim traditionellen Sommerturnier des SV Germania Auligk, mittlerer Weile schon zum 9 mal. Diesmal mussten einige Spielerinnen absagen so das die Grün Weißen mit einer vermeintlichen Rumpftruppe nach Sachsen fuhren aber genau das scheint die große Stärke der Döschwitzer Frauen zu sein, aus dem unmöglichen noch das Beste draus zumachen.

6 Teams waren angereist, neben den Döschwitzern spielten, SG Schönau, SG Lausen, SV Spora, SV Teuchern und die Gastgeberinnen Auligk um die begehrten Pokale. Neu formiert zeigten die Döschwitzerinnen das sie eine Turniermannschaft sind, schon in den letzten Jahren erzielten die Matz-Schützlinge gute Ergebnisse in Auligk. In der ersten Begegnung machten die Grün Weißen mächtig Druck ließen die Hausdamen des SV Auligk nicht in die Döschwitzerhälfte doch reichten die 10 Minuten Spielzeit nicht für einen Treffer und es ging 0:0 vom Platz. Auch im der zweiten Begegnung reichte es nicht für einen Treffer doch waren die Vorzeichen gegen Schönau anders herum, hier hatten die Grün Weißen mächtig zutun. Besonders die neuformierte Abwehr um Hollmann und Albert mussten ein ums andere mal in letzter Sekunde klären so das ein Punkt heraussprang.

In der dritten Partie schien wieder alles auf ein Remis hinauszulaufen obwohl die Döschwitzerinnen wieder die aktivere Mannschaft waren. Kurz vor dem Ende konnte Sandra Gotzmann in echter Abstaubermanier den umjubelten Siegtreffer verbuchen. Auf die SG Lausen trafen die Grün Weißen im Spiel vier was deutlich härter als die vorangegangenen war.  Auch das Spiel endete 0:0 obwohl fast wieder der späte KO , diesmal durch Hollmann, gelungen wäre. Nach eins zwei Rechenbeispielen war klar das vor dem letzten Spiel alles noch drin sein würde, jedoch der 3. Platz definitive Fix war. Gegen Spora gaben die Döschwitzrinnen noch mal alles und auch wenn nach der langen Hochzeitsfeier von Mannschaftskollegin Yvonne Liske, hier noch mal alles alles Gute, jetzt die Kräfte nachließen wurde engagiert bis zum Schluss gekämpft, jedoch sprang kein Sieg mehr heraus, torlos endete die letzte Begegnung.

Da Schönau punktgleich und torgleich mit den Döschwitzerinnen war musst ein Neunmeterschießen entscheiden, leider zu Ungunsten der Grün Weißen die aber mit Ihrer Leistung mehr als zufrieden sein können, besonders die Abwehr um Schmiedl, Hollmann und Albert, auch das Mittelfeld mit Sachse und Behnke und auch die Angriffsabteilung mit Gotzmann, Pohle und Schulz zeigten ein sehr gutes Spiel, Neidhardt im Tor blieb sogar ohne Gegentreffer. Beste Spielerinn bei den Döschwitzerinnen wurde Sandra Gotzmann die mit einem Pokal geehrte wurde. Zum Pokal, eine Flasche Sekt und der Urkunde ließen die Trainer Matz und Brauer noch eine Runde Eis springen.

Klasse Leistung auch den mitgereisten Fans sah man den Spass an.

SAISON ENDE!!!  im July gehts weiter………..

 

Bilder gibts hier…..

Schreibe einen Kommentar