Endspurt kommt zu spät, Geußnitz entführt die Punkte aus Döschwitz

Nach der Pause von letzter Woche empfingen unsere Männer heute zum 3. Spieltag der Kreisklasse Staffel 4 Blau Gelb Geußnitz. Der Absteiger der letzten Saison machte schon letzte Woche im Pokal auf sich aufmerksam wo sie FC Luckenau, die ja bekanntlich gegen Döschwitz in der ersten Runde gewinnen konnten, deutlich in die Schranken wiesen. Grün Weiss sollte vorgewarnt sein.

Alles andere als schön waren die ersten Minuten der Begegnung anzusehen in der aber die Gäste aus Geußnitz die Fehler der Döschwitzer bestraften. Erst ist es Drose in der 10 Minute und nur 2 Minuten später gleich das 0:2 durch Karlin und Grün Weiss wurde eiskalt erwischt. Das die Gäste nicht gleich noch nachlegten war engagierten Abwehrarbeit zuzuschreiben den im Aufbauspiel ging bei der Döschwitzern in den ersten 45 Minuten nicht viel. Zwar erspielte man sich einige Chancen aber führten die nicht zu zwingenden Tormöglichkeiten so dass es mit dem 0:2 in die Pause.

Im zweiten Durchgang taten die Grün Weissen nun deutlich mehr doch sprangen noch keine zwingenden Torchancen dabei heraus aber auch den Gästen gelang zunächst nicht viel und waren sich der Sache wohl schon zu sicher auch wurde die Partie nun deutlich härter. Döschwitz nahm, anders als in der ersten Halbzeit, die Zweikämpfe nun an und konnte viele Bälle schon an der Mittellinie abfangen. In der 60. Minute kann sich Möller über Links durchsetzen und zum Tor flanken, im Gedränge ist es dann Buschner, der wieder nach einigen Spielen im Team war, der den Ball im Tor versenken kann zum nun verdienten Anschlusstreffer.

Die letzte Viertelstunde war fast ein offener Schlagabtausch mit einer unschönen Szene. Nicht im Blickfeld des Unparteiischen lässt sich ein Blau Gelber zu einer Tätlichkeit, die wenn sie geahndet wurden wäre sicherlich Rot zu folge hätte, hinreisen. Müller auf Seiten der Döschwitzer wurde dabei niedergestoßen und blieb zunächst am Boden liegen. Nach der dann folgenden lautstarken Diskussion beider Lager, die wohl nur auf Seiten der Grün Weissen Berichtigung hatte, wurde die Begegnung ohne eine Bestraffung fortgesetzt was nun deutlich mehr Härte zufolge hatte.

Ab der 80 Minute versuchte es Döschwitz mit langen Bällen in den Strafraum der Gäste die wiederum beschränkten sich auf Konter und hätten den Sack wohl auch zumachen müssen doch Brauer im Tor der Hausherren verhinderte den vorzeitigen KO so dass es bis zu letzten Minute spannende wurde doch ohne Happy End für die Grün Weissen die ohne Punkte vom Platz gingen und die ersten Niederlage der Saison verbuchen mussten.

Die erste Halbzeit gehörte den Gästen die die Chancen dann effizienter nutzten, Döschwitz kam erst ab der zweiten Hälfte ins Spiel doch der Endspurt kam diesmal zu spät.

 

Schreibe einen Kommentar