Ecke, Pfosten, Hollman, Tor !

[vc_row][vc_column width=”2/3″][vc_column_text css_animation=”left-to-right”]Für die Döschwitzer Frauen hieß es nach der Spielpause letzte Woche gut an das Spiel von Großkorbetha anknüpfen. Auf nur einer Position verändert ging es mit der selben Aufstellung in die Partie gegen den Tabellen letzten. Die Partie von Beginn an ausgeglichen, Grün-Weiß zunächst in der Verteidigung die Gäste im Spiel nach vorn sehr energisch. Die ersten richtigen Chancen hatten auch die Gäste, Neidhardt und Schümann müssen mehrmals in letzter Sekunde retten damit weiter die Null stand. Auf der anderen Seite Döschwitzer mit Kontern auf die einzige Spitze Györi, die wiederum in der 24. Minute im Strafraum nach einer Ecke den Ball erkämpft und unsanft zu Boden gebracht wird. Den fälligen Neunmeter verwandelt Sandra Gotzmann sicher zum 1:0. Auch wenn die meisten Spielanteile im ersten Durchgang bei den Gästen lagen verteidigten die Grün-Weißen clever und mit etwas Glück die knappe Führung bis zum Pausenpfiff.

Auch im zweiten Durchgang lebte die Partie von viel Kampf, viele Fouls und Standartsituationen bestimmten die Partie. Döschwitz aber zu beginn der zweiten 35 Minuten weit in der eignen Hälfte. Im Gedränge vor dem Tor gelingt den Gästen der Ausgleich. Wenn die Grün-Weißen zu Anfang verunsichert waren bewiesen sie dann viel Moral und kämpften sich richtig gut zurück in die Partie. In der 60 Minute bringt Marina Sachse eine Ecke direkt auf das Tor. Der Ball springt gegen den langen Pfosten und wie schon in Großkorbetha ist Hollmann wieder zur Stelle und verwandelt zum 2:1. Die Begegnung war noch nicht gelaufen es hieß noch mal gut dagegen halten, die Gäste wollten den erneuten Ausgleich. Grün-Weiß auf Konter aus, so haben Franke und Gotzmann in der Schlussminute das 3:1 auf den Fuss aber vergeben knapp. Dem Unparteiischen schien das Spiel gut zugefallen den oben drauf gab es 5 Minuten die die Grün-Weißen aber gut verteidigten und somit wichtige drei Punkte verbuchen. Spielerisch geht bei den Döschwitzerinnen deutlich mehr, keine Frage, aber solche Spiele muss man auch erst mal gewinnen, uns Trainern ist das auch bewusst :D , allen verletzten schnelle Genesung.

Für die Döschwitzer Frauen bedeutet das 7 Punkte und 4. Platz in der Tabelle.

Weiter so das macht Lust auf mehr.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″ animation=”left-to-right”][vc_column_text css_animation=”bottom-to-top”]

Letzten Spiele

SG Döschwitz 1:1 (1:1) Droyßiger SG

SV Großgrimma 0 : 3 (0:2) SG Döschwitz

SG Döschwitz 1 : 2 (1:0) Goseck/UM Weißenfels

TSV Großkorbetha 3 : 1 (1:1) SG Döschwitz[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_widget_sidebar sidebar_id=”generated_sidebar-kreisliga”][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”2/3″][vc_column_text]

Bilder vom Spiel

[/vc_column_text][vc_column_text css_animation=”bottom-to-top”]

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″][vc_column_text]

Weitere News

[/vc_column_text][vc_wp_posts show_date=”1″ number=”8″][/vc_column][/vc_row]