Döschwitz mit sicherem Sieg gegen Rasbergs Reserve

 

Hu man man man, was für ein Start in das neue Jahr. Nach fast drei Monaten Pause ging es für unsere erste Mannschaft wieder um Punkte. Zu Gast in Döschwitz war die Reserve der Kickers aus Rasberg.

 

Döschwitz gut besetzt begann die Partie wie nach Maß, Tor durch Martin Lemke in der 2. Minute. Ein Langer Ball aus dem Mittelfeld und Martin verwandelt eiskalt. Man sollte noch sagen dass die Gäste die Partie mit 9 Feldspielern begannen und nach etwa 10 Minuten die restlichen Spieler ins Spiel kamen.

 

Grün Weiss machte weiter Druck so dass der nächste Torerfolg nicht lange auf sich warten ließ. Diesmal ist es Christoph Knöttig der per Abstauber nur noch einschieben brauch. Döschwitz nagelte die Kickers weit in der eigenen Hälfte fest, die Gäste wussten nur mit langen Bällen zu befreien, um so die Flucht nach vorn zu versuchten was aber meist schon im Mittelfeld verflachte.

 

In der 35 Minute ist es Steve Preißler der einen Freistoß auf Höhe der Mittellinie in den Strafraum der Kickers schlägt, der Ball wird verlängert Martin bekommt den Ball und zieht Volley ab zum 3:0. Döschwitz vergab bis zum Pausentee noch weitere Chancen,es hätte durchaus auch noch höher stehen können.

 

Nach dem Wechsel wurde Döschwitz noch dominanter konnte aber die ersten 15 Minuten keinen Nutzen aus der Überlegenheit schlagen. Erst in der 60. Minute ist es dann der eingewechselte Lars Tondock der auf 4:0 erhöht.
Nur wenig später ist es dann wieder Martin der mit seinen dritten Treffer, zum 5:0, sicher einschiebt nach dem er den Torwart ausgespielt hatte.

 

Bis zum Ende der Partie gab es massig Chancen die auch fahrlässig vergeben wurden.
Klar beim Stand von 5:0 läuft dann auch nicht mehr viel, die Gäste sind zufrieden wenn es nicht mehr Tore werden und die Hausherren sind mit einem 5:0 zufrieden. Einer gab sich heute damit nicht zufrieden.

 

Tino Buschner, durchaus Mann des Spieles, lieferte ein super Spiel ab und war an vielen Toren beteilig. Das konnte er sich nicht nehmen lassen hier auch noch ein Tor zu erzielen. In mehreren Chancen in Folge scheiterte er am Torhüter oder am Querbalken der Gäste.

 

Erst in der 85. Minute konnte er zum 6:0 aus 10 Metern sicher verwandeln, was er sich auch verdient hat. Döschwitz hätte noch mehr Tore schießen können wenn nicht sogar müssen. Die Kickers waren am Ende stehend K.O. und mit dem 6:0 noch gut bedient.
Super Start Jungs.

 

 

 

Für Döschwitz spielten: Brauer, Fredrich, Frühauf, Möller, Lange, Preißler (Strnak), Gottschling, Buschner Ti., Müller, Knöttig (Tondock), Lemke (Buschner To.)

 

Bilder vom Spiel:

[nggallery id=419]

Schreibe einen Kommentar