Die ersten Punkte für Döschwitzer Männer

Nach drei Niederlagen in Folge sprach man schon vom misslungenen Saisonstart in Döschwitz für die Heimische Männermannschaft. Verhalten begannen die Grün Weißen die aber im zweiten Durchgang richtig durchstarteten.

In den letzten Begegnungen spielte man gut mit stand sich aber auch mehrmals selbst im weg, dies wollte man nun anders machen, umso verhaltener begannen die Grün-Weißen die Partie gegen die Droyßiger Reserve. Döschwitz tonangebend aber noch mit vielen Fehlpässen auch auf der Gegenseite lief es nicht ganz Rund. Es dauerte fast 20 Minuten bis man die erste Torchance bewundern konnte. Da im Angriff nicht viel zusammen lief dachte sich Strnak in der 27 Minute ich halt einfach mal drauf, im rechten unteren Eck schlägt der Ball dann auch ein, zum verblüffen des Droyßiger Schlussmanns 1:0. Die Chancenverwertung bleibt bei den Grün Weißen weiter das große Problem so hatte man nach dem Treffer noch weitere Einschussmöglichkeiten nutze diese aber nicht konsequent so hatten auf der anderen Seite die Gäste die Chancen zum Ausgleich, vor der Pause musste Brauer im Tor mehrmals eingreifen und Sven Fredrich kratzte den Ball noch von der Linie so das es mit der knappen Führung in die Halbzeit ging.

Nach der Pause waren die Grün Weißen wie ausgewechselt, alles klappte nun fast wie im Training. Langer Ball auf Tondock der vor dem Tor konsequent abzieht und zum 2:0 einnetzt. Döschwitz setzte die Droyßiger gleich wieder unter druck und erobert sich den Ball, diesmal langer Ball auf Liske der sich gegen zwei durchsetzten kann und nach innen flankt, da wird der Ball geklärt aber Liske setzt nach holt sich das Leder wieder und versenkt dieses im linken oberen Winkel zum 3:0. Nur drei Minuten später schalten die Döschwitzer ganz schnell und die Droyßiger Abseitsfalle funktioniert nicht, Tondock kann alleine vor dem Schlussmann sicher zum 4:0 einschieben. Ein perfekter Start in die zweiten 45 Minuten. Für Droyßig war das dass frühe K.O. Aber die Dunkel-Schützlinge hatten noch nicht genug, jedoch war der Fehlerteufel zurück. Bis zur 70 Minute verflachte die Begegnung etwas, Döschwitz wollte zunächst nicht und Droyßig konnte nicht. Müller für Strnak hieß der Wechsel in der 70min. und er kam als echter Joker. In der 74 Minute kann Müller in echter Abstaubermanier zum 5:0 einschieben. Dann kamen die Gäste aus Droyßig nochmal in Spiel und zum Ehrentreffer durch Ingo Hädrich in der 77 Minute. Auf den Fuß folgte die Döschwitzer Antwort zum 6:1 durch Lars Tondock der seinen dritten Treffer in dieser Partie markierte. Den Schlusspunkt setzte Tino Buschner mit dem Schlusspfiff zum 7:1. Für die Grün-Weißen vielleicht ein kleiner Befreiungsschlag nach den letzten Wochen. Die Droyßiger mussten sich am Ende der deutlich besseren Mannschaft geschlagen geben. Bei aller Euphorie, es kommen noch deutlich schwere Gegener. Das nächste Spiel ist am kommenden Sonnabend beim VFB Zeitz.

Startaufstellung
Matthias Brauer (1) (20) Domenique Sieler
John Möller (2) (2) Klaus Hundertmark
Daniel Wohler (4) (3) Michael Raatz
Sven Fredrich (5) (4) Alexander Heller
Tino Buschner (7) (5) Alexander Sieler
Toni Lemke (8) (6) Ingo Hädrich
Denis Liske (9) (7) Dirk Mussehl
Lars Tondock (10) (8) Lothar Jaculi
Christoph Knöttig (13) (9) Bernd Schwarz
Steve Preißler (14) (10) JAN’ /HLERT
Ulf Strnak (15) (11) Tobias Theil
Ersatzbank
Ralf Hoffmann (3) (12) Michele-Pierre Markowski
Andre Müller (6)
Christoph Kowalski (11)
Joerg Freyer (16)
Michel Marquardt (17)
Trainer
Heiko Dunkel Marc Münzberg

Bilder vom Spiel auf unserer Facebook-Fan-Page