Clubteams werden in Zorbau geprüft – Frauen in der Endrunde

1. FC Zeitz I und II spielen zum Rückrundenauftakt 2010 bei Blau-Weiß auf Kunstrasenplatz

Halle/MZ. Der strenge und lange Winter macht den Fußballplanern stark zu schaffen. Auch an diesen Sonnabend sind die Punktspiele in der Landesklasse und Kreisoberliga und das Nachholspiel der Kreisliga stark gefährdet. In Zorbau gibt es bisher grünes Licht für die Partie der Landesklasse und Kreisoberliga. Es wird auf Kunstrasen gespielt.

FREUNDSCHAFTSSPIEL

ZFC Meuselwitz – RB Leipzig. Das Regionalliga-Punktspiel beim VC Plauen gegen ZFC Meuselwitz wurde vom Gastgeber wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesetzt. Dafür testet der ZFC auf heimischen Kunstrasen gegen den Oberliga-Spitzenreiter RB Leipzig. “Trotz höherer Spielklasse sehen wir uns dennoch als Außenseiter, aber wir wollen einen knallharten Test und nach der langen fußballarmen Zeit einen Leckerbissen für die Fans”, so ZFC-Trainer Damian Halata. Der Anstoß gegen RB erfolgt Samstag 13.30 Uhr.

LANDESKLASSE

Blau-Weiß Zorbau – 1. FC Zeitz. Endlich geht nach unendlichen Wetterkapriolen die Rückrunde für den 1. FC Zeitz wieder los. Dabei müssen die Elsterstädter nach Zorbau reisen, die über einen großen Vorteil gegenüber den Zeitzern verfügen. Sie haben schon einige Testspiele auf dem Großfeld und ein Punktspiel bei Rot-Weiß Weißenfels (2:2) in den Beinen. Die Gäste hingegen konnten nach dem Trainingslager lediglich einige Hallenturniere bestreiten. Die fehlende Spielpraxis soll mit großem Kampfgeist und Siegeswillen ausgeglichen werden. “Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Maik Schröter. Alexander Kühn ist nach langer Verletzung wieder fit und wird auf seinen Liberoposten zurückkehren”, teilte FC-Trainer Volker Dietrich mit. Bei Zorbau ist mit dem Ex-Nebraer Schwarze ein neuer Angreifer im Aufgebot, der schon letzte Woche seine Torgefahr deutlich machte. Reizvoll ist die Partie auch deshalb, weil der ehemalige langjährige Zeitzer Trainer Horst Kunze die Zorbauer nun trainiert. Das Spiel wird Samstag um 14 Uhr angepfiffen.

Eintracht Profen – Landsberg. “Es ist eher unwahrscheinlich, dass gespielt wird. Entschieden wird aber erst Freitag im Laufe des Vormittags”, erläuterte Profens Trainer Steffen Hoffmann. Das Spiel ist in Profen gegen Tabellenführer Landsberg, Samstag, 14 Uhr vorgesehen. Weiterhin, Samstag, 14 Uhr: Langeneichstädt – 1. FC Nebra, Reußen – SV Großgrimma, Markwerben – Nessa, Naumburger SV II – RSK Freyburg. Bereits abgesetzt: TSV Leuna – Rot-Weiß Weißenfels, ESG Halle – VfL Halle 96 II.

KREISOBERLIGA

Blau-Weiß Zorbau II – 1. FC Zeitz II. Die Gastgeber gehen favorisiert in diese Heimbegegnung. Die Zeitzer werden versuchen, auf ungewohntem Kunstrasen das bestmögliche Resultat zu erzielen. Der Anpfiff zu dieser Begegnung ertönt am Sonnabend 12 Uhr. Weiterhin Samstag, 14 Uhr, geplant: Großkorbetha – Teuchern, SV Hohenmölsen – Laucha, SV Spora – Langendorf, Grün-Gelb Osterfeld – Fortuna Kayna, Eintracht Theißen – Lützen. Bereits Donnerstag abgesagt: Bad Kösen – Mertendorf, Wohlmirstedter SV – Blau-Weiß Grana.

KREISLIGA

SV Wetterzeube – TSV Tröglitz. Sollte diese Nachholbegegnung der Kreisliga Zeitz stattfinden, dann empfängt die ungeschlagene Heimmannschaft SV Wetterzeube den Tabellenführer TSV Tröglitz. Die Gäste sind überhaupt noch ohne Punktspielniederlage und würden im Falle eines Sieges das Polster gegenüber Verfolger Motor Zeitz auf zehn Zähler ausbauen. Aber wenn Wetterzeube seine zwei Nachholespiele gewinnt, stößt die Überraschungsmannschaft der Saison auf Rang zwei vor. Anstoß, Samstag, 14 Uhr. Weiterhin vorgesehen ist zur gleichen Zeit die Partie Heuckewalde gegen Eintracht Profen II.

HALLENMEISTERSCHAFT

In der Halle der Berufsbildenden Schulen in Zeitz findet am Sonntag, ab 12.30 Uhr die Endrunde der Frauen-Hallenkreismeisterschaft statt. Sechs Mannschaften haben sich aus den beiden Vorrundengruppen durchgesetzt und spielen nun den Hallenmeister der Kreisliga aus. Am Hallenspektakel nehmen VfB Nessa, Grün-Weiß Döschwitz, Eintracht Lützen, Fortuna Leißling, Blau-Weiß Zorbau und Wacker Wengelsdorf teil.

Schreibe einen Kommentar