Männer empfangen Geußnitz am Sonnabend

Männer empfangen Geußnitz am Sonnabend

IMG_3807

Für die Döschwitzer Spielgemeinschaft empfängt am Sonnabend einen erneuten Titelfavoriten, Blau Gelb Geußnitz. Nach der knappen Auftaktniederlage gegen Motor II /VFB II Zeitz steht jetzt der 3. Spieltag der Liga auf den Plan, für die Grün-Weißen ist es erst die 2. Partie. In der Vergangenheit war da schon alles dabei, von großen Erfolgen bis hin zu derben Niederlagen. Es wird auf jeden Fall nicht leicht. Mit Konzentration zu Werke gegen dann ist auch gegen Geußnitz etwas drin.

Kreisklasse Staffel 3 BLK

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
IMG_0306

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Frauen gewinnen bei Roter Stern Halle

Frauen gewinnen bei Roter Stern Halle

IMG_9673
Roter Stern Halle II 1 : 2 (0:0) Döschwitz

Zum Sonntagmittag ging es ins 70km entfernte Halle, zur 2. Mannschaft von Roter Stern. Im Landespokal sollte diesmal nicht wieder Endstation in der ersten Runde sein aber nach dem Test in Pegau ging man vorsichtig Konzentriert ins Spiel zudem beide Außenverteidiger verhindert waren.

Mit einer, im System, umgestellten Startmannschaft ging es ins Spiel was die Grün-Weißen auch gleich kontrollierten. Schon in der 5 Minute hat Daria Wolf, diesmal auf der Außenverteidigerposition, gleich die Chancen aus der Distanz auch Neuzugang Janine Gebert versucht es aus der Ferne aber noch ohne Glück. So ungewohnt die Aufstellung auch war, so gut kamen die Döschwitzer Frauen damit zurecht. Für Riebel im Tor der Grün-Weißen das erste Pflichtspiel im Tor und was aufs Tor kam, hatte sie auch. Im ersten Durchgang kam davon wenig, weil auch die Verteidigung der Grün-Weißen bestens Stand und schon vor dem Strafraum klären konnte oder auf den Außenbahnen schon die Zweikämpfe gewonnen wurden.

Natürlich waren die Hausdamen nicht untätig aber vor dem Tor die ersten 40 Minuten zu harmlos, was den Grün-Weissen in die Karten spielte. In der 25. Minute ist es wieder Wolf, diesmal rettet noch der Querbalken für Roter Stern. In der 30. Minute ist es Müller über die rechte Seite, sie vergibt nur knapp am linken Pfosten. Bis zur Pause sollte die 0 stehen. Noch alles drin und angesichts der Personalprobleme für Döschwitz ein sehr gutes Spiel.

Nach dem Wechsel Döschwitz wie zu Beginn des Spiels und wieder mit den Chancen, Gebert, Gebhardt und auch wieder Wolf und Müller spielen im Offensivspiel gut zusammen aber über die Linie wollte der Ball noch nicht. Was vorn gut Funktionierte klappte auch im Spiel hinten raus. Gute wurde kombiniert was einen klaren Spielaufbau zu lies. In der 60. Minute ist es Gebert mit einem Schuss wieder auf Strafraum Höhe, die Torfrau kann nur abklatschen lassen aber Wolf ist zur Stelle und drückt den Ball über die Linie.

In Folge waren die Grün-Weißen aber etwas nachlässig, ein klassischer Konter in der 67. Minute führt dann zum Ausgleich. Über rechts ging es ganz schnell über nur drei Stationen, Riebel im Tor machtlos. Döschwitz wusste hier müssen wir nochmal nachlegen und das machten sie auch. In der 70. Minute drück die Grün-Weißen die Hausdamen in den eigenen Strafraum. Die resultierende Ecke bekommt eine Spielerin von Roter Stern an die Hand. Den fälligen Neunmeter verwandelt Wolf zum 1:2 für Döschwitz.

Die letzten 10 Minuten wurden dann nochmal spannend. Roter Stern warf nochmal alles nach vorn. In der 75. Minute die große Chance, Riebel schon geschlagen aber aus einem Meter vergeben die Gastgeberinnen die 100% Chancen neben das Tor. Mit dem Schlusspfiff hält Riebel dann den Pokalerfolg fest in den Händen. Am Ende mehr als verdient, die meisten Spielanteile hatten die Döschwitzerinnen und so steht Grün-Weiß in der zweiten Runde des FSA Landespokal.

Super Mädels

Für Grün-Weiß im Einsatz: L. Riebel, H. Schümann, D. Wolf, J. Gebert K. Gebhardt, A. Müller, A. Gottschling Grün-Weiß Ersatzbank: U. Köhler, C. Hollmann, M. Piesker
Regionalklasse 4 FSA – Frauen

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Im Landespokal geht es nach Halle zu Roter Stern II

Im Landespokal geht es nach Halle zu Roter Stern II

vorschau

Endlich geht’s wieder los. Am Sonntag greifen auch unsere Frauen wieder ins Spielgeschehen ein. Im Landespokal Sachsen-Anhalts steht die 2. Mannschaft von Roter Stern Halle auf den Plan. Auch wenn die Döschwitzer in der letzten Saison besser da standen als jemals zuvor wird es in dieser Spielzeit wieder schwieriger. In Halle das wird eine schwierige und vor allen schwere Aufgabe, vielleicht ist mit etwas Glück etwas drin.

Anstoß in Halle ist 14Uhr für unsere Grün-Weissen. Wir drücken die Daumen.

#gruenweiss #ichgruenweiss #soccergirl #doeschwitzermaedchen #fussballfrau #nichtohnemeinemaedels

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Gute gespielt aber keine Punkte

Gute gespielt aber keine Punkte

IMG_7821

SG Döschwitz 1:2(0:0) Motor II / VFB Zeitz II

Erster Spieltag Kreisklasse Staffel 2, wie gut sich das wieder anfühlt und wie doch normal alles zu sein scheint. Na ja sei es drum es wurde Fußball gespielt und zu Gast auf dem Döschwitzer Sportplatz war die neue Spielgemeinschaft Motor II / VFB Zeitz II. Vom Papier her durchaus eine Truppe die um den Aufstieg mitspielen kann. Für die Grün-Weißen hieß es gut mithalten.

Bevor es ums Spiel geht, wünschen die SG Döschwitz dem verletzten Torwart, der einfach unglücklich im Zweikampf sich das Knie verdrehte, eine schnelle und baldige Genesung.

Die ersten 45 Minuten ein reines Abtasten mit ein paar Chancen hier und da aber nichts verwertbares auf beiden Seiten. Interessanter war dann die zweite Halbzeit mit Chancen für zwei Spiele. Ab der 55. Minute fast schon ein offener Schlagabtausch beider Teams die beherzt aber zu jeder Zeit fair in die Zweikämpfe gingen. Im Tor der Grün-Weissen Ruppert, also wenn die Emma das jetzt wüsste, das hätte er mal nie gedacht das ein Ruppert wieder im Tor steht. Er hatte ab der 60. Minute einiges Zutun und konnte auch gut parieren doch den Schuss in den Winkel von Klingner war nicht zu halten.

Döschwitz davon nur kurz beeindruckt spielte weiter nach vorn. Sellak hat im Gegenzug das 1:1 auf den Fuß da war der Schlussmann der Gäste noch zur Stelle aber beim zweiten Versucht durch Buschner, der den Torhüter überwinden kann und nach innen Flank, ist dann Hatzel mit dem Ausgleich zur Stelle. Und Döschwitz weiter am Drücker aber der Ball wollte nicht über die Linie. Wieder ist es Sellak in der 75. und nur wenig später Schaller mit Einschussmöglichkeiten. Auf der Gegenseite musste Ruppert wieder zugreifen und einmal musste sogar der Pfosten klären. In der eigentlichen Döschwitzer Drangphase gehen dann die Gäste durch Soßna mit 1:2 erneut in Führung. In Folge warf Döschwitz alles nach Vorn und hatte auch wieder die Möglichkeit zum Ausgleich aber das Tor wollte nicht Fallen.

In der letzten Situation dann das Missgeschick des Torhüters, der einfach ohne Einwirkung eines Döschwitzer Spielers, im Rasen hängen bleibt und vom Platz getragen werden musste. Alles gute nochmal von dieser Stelle. Mit Wiederanpfiff auch gleich der Abpfiff und das erste Spiel ist Geschichte. Keine Punkte kein Problem, gut gespielt gegen einen Gegner der einfach effizienter war.

Weiter geht’s.

Kreisklasse Staffel 3 BLK

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Nierderlage gegen Schönburg/Possenhain jetzt kommt die Zeitzer Reserve

Nierderlage gegen Schönburg/Possenhain jetzt kommt die Zeitzer Reserve

IMG_3110-slide

Leztens Wochenende empfing die Grün-Weisse Spielgemeinschaft Dauergegner Schönburg/Possenhain und unterlag knapp mit 2:3. Mit der Torgarantie lagen wir im Gegensatz zum ersten Test gegen Grana ja garnicht so schlecht auch vom Spielerischen ging da schon deutlich mehr gegen Schönburg/Possenhain.

Bei extrem heißen Temperaturen gelang der eine oder andere gute Spielzug, letztendlich kämpften beide mit der Aussentemperatur die die 30°C deutlich überschritten hatte. Eine Steigerung war deutlich zusehen und gleich am Sonnabend soll es weiter gehen da ist dann die Zeitzer Reserve des FC zu Gast.

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

KFV legt Kreisklasse Staffel II fest für 20/21

KFV legt Kreisklasse Staffel II fest für 20/21

IMG_3036

Der KFV Burgenlandkreis informierte gestern per E-Mail die Vereine im Kreis über die Einteilung der Staffeln in Kreisoberliga, Kreisliga und in den Kreisklassen wo auch die Grün-Weissen mit der Droyßiger Reserve zu finden sind. Der daraus ersichtliche Trend ist nicht von der Hand zuweisen, nur wenige Vereine können noch eine 2. Mannschaft ihr eigene nennen.

Start der Saison soll das Wochenende vom 4. bis 6. September 2020 sein. Ein genauer Spielplan lag bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vor, wir den Vereinen aber bis zum 10. August zugesagt. Die Döschwitzer trainieren aktuell, nun kann die Vorbereitung geplant werden.

SV Kickers Rasberg

Reinsdorfer SV

SV Germania Schönburg/Possenhain

SV Spora II

SV Wetterzeube

SV Blau-Weiß Zorbau III

SG Baumersroda II /Burgscheidungen

SG Döschwitz/Droyßig II

SG Großgrimma III/Hohenmölsen II

SG Keutschen/Trebnitz/Luckenau

SG Krauschwitz/Teuchern II

SG Leißling/Goseck II/Markwerben II

SG Lossa II / Rastenberg II

SG Motor/VfB Zeitz II

#ichgruenweiss #aufgehts #neuesaison

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Knappe Niederlage in Naumburg

IMG_7045
SC Naumburger 2:1 (0:0) Döschwitz

Nach dem die Döschwitzer Frauen am 3. Spieltag freihatten und noch ein spielfreies Wochenende dazwischen kam, ging es dann nach Naumburg du den Damen des SC. Mit zwei Siegen im Rücken aus zwei Spielen war man kurzerhand der Favorit in dieser Begegnung, das lag den Grün-Weißen aber gar nicht.

 

Die Grün-Weißen mussten im Vorfeld auf beide Top-Torschützen Schümann und Wolf verzichten, aber dennoch spielte man gleich ganz gut nach vorn. Müller und auch Gebhardt hatten gleich zwei Chancen, aber diese wurden vergeben. Im ersten Durchgang die Döschwitzerinnen die klar aktiverer Mannschaft doch scheiterte man meist vor dem Strafraum.

 

Aufreger dann in der 28. Minute. Gottschild erkämpft sich den Ball im Mittelfeld und ist alleine auf das Tor unterwegs und wird 25 Meter vor dem Tor festgehalten und am Abschluss gehindert. Anstatt mit Freistoß und Platzverweis vorzufahren belässt es der Unparteiische bei einer gelben Karte obwohl die Spielerin klar der letzte Spieler zum Tor war. Den fälligen Freistoß vergibt Müller nur knapp. Schon im Verlauf der ersten Halbzeit verwirrte der Mann in Schwarz, mit vielen eigenwilligen Regelauslegungen, beide Teams.

 

Keine Tore zur Pause aber das sollte sich schnell in der zweiten Halbzeit ändern. Nach Wiederanpfiff spielt Schümann einen langen Ball auf Müller, sie setzt sich über rechts super durch und schießt dann aufs Tor. Der Ball wird länger und länger für die Torfrau und geht ins Lange obere Eck zum 0:1 für Grün-Weiß. Die Freude darüber hielt nur 60 Sekunden. Ein schneller Konter der Hausdamen über links und aus kurzer Distanz kann Böttcher das Spiel wieder ausgleichen.

 

Beide Teams leisteten sich Zeitweise einen offenen Schlagabtausch mit vielen Chancen aber noch ohne vorzeigbares. Kurz vor dem Ende hat Bauer, aufseiten der Grün-Weißen, die erneute Führung aus kurzer Distanz auf dem Fuß aber vergibt. Auch Müller hat nochmal die Chance, trifft aber nur den Pfosten. Auf der anderen Seite kommen die Gastgeberinnen nochmal zu einer Chance, hier übersieht der Schiri ein Foul, zum Leidtragen der Döschwitzerinenn die langfristig auf ihre Spielerin mit Bänderiss verzichten müssen. Prise nutzt die nun entstandene kurze Überlegenheit zum 2:1.

 

Döschwitz warf in folge nochmal alles nach vorn, aber es sollte am Ende nicht sein. Bedauerlich, zu den Punktverlusten, ist vielmehr der erneute Spielerausfall den die Grün-Weißen, die so super in die Saison gestartet sind, erneut verkraften müssen.

 

Wir wünschen gute Besserung und baldige Genesung.

 
 
Regionalklasse 4 FSA – Frauen

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Auftakt nach Maß

Auftakt nach Maß

IMG_0038
Döschwitz 3:1 (1:1) Droyßig

Ein Auftakt nach Maß gelang unseren Frauen im Derby gegen die Droyßiger Damen. Die letzten Spiele gegeneinander gingen an die Gäste, diesmal war man gut vorbereitet.

 

Die Grün-Weißen gingen verhalten in die Partie, die ersten Minuten stotterte das Spiel sozusagen. Viele Fehlpässe bestimmten die Partie, das dann aber auch auf beiden Seiten. In der 10 Minute Ecke für Döschwitz, diese wird abgefangen, ein langer Ball nach vorn, Oehlert nutzt eine Unsicherheit und ist alleine auf das Döschwitzer Tor unterwegs. Schümann kann noch eingreifen aber letztendlich bringt Oehlert das Leder über die Linie zum 0:1, unhaltbar für Köhler im Tor.

 

Die Grün-Weißen davon aber unbeeindruckt, wusste man doch der Konterstärke der Droyßiger. Ab der 25. Minute machte man dann mehr mit Druck und hatte auch gleich bessere Chancen. Schümann und Wolf vergeben zunächst sehr gute Einschussmöglichkeiten auch Müller, die den Pfosten trifft, hat Pech in der 30. Minute. Droyßig kam in Folge nicht mehr aus der eigenen Hälfte, die Grün-Weißen machten das Super in der Abwehr und haben Erfolg durch Daria Wolf in der 37. Minute. Mit einen schönen Solo setzt sie sich über links durch und gibt der Schlussfrau keine Chance. Bis zur Pause sollte das Remis bestand haben. Döschwitz besser aber auf der Habenseite stand nur das 1:1

 

Grün-Weißen im zweiten Abschnitt, noch besser. Der Ball lief gut durch die eigenen Reihen. Schlussfrau Köhler hatte zu beginn der zweiten Halbzeit nicht viel zutun. Die Hausdamen erspielten sich viele Chancen und wieder ist es Müller mit einen Pfosten Treffer. Es dauerte gute 17 Minuten bis Henrike Schümann die Döschwitzer mit dem 2:1 erlöst. Dem Dauerdruck hielt die Droyßiger Abwehr in dieser Situation nicht mehr stand.

 

Müller trifft in der 68. Minute nochmals den Querbalken. Perfekt spielen die Grün-Weißen es dann beim 3:1 durch Daria Wolf. Schönes Kombinationsspiel durch die Droyßiger Abwehr mit dem Torerfolg. Melzer, Müller und Wolf leiten das Döschwitzer Tor ein was gleichzeitig der Endstand ist. Die Gäste waren , anhand der Chancen, mit nur drei Gegentoren noch gut bedient.

 

Das 32. Derby hatte knapp 50 Zuschauer und die sahen ein Faire Partie mit einen souveränen Grün-Weißen Sieger.

Für Grün-Weiß im Einsatz:
U. Köhler, H. Schümann, C. Melzer, L. Gottschild, H. Schümann, K. Gebhardt, A. Müller

Grün-Weiß Ersatzbank:
J. Bauer, C. Hollmann, D. Wolf, N. Schönegge

Regionalklasse 4 FSA – Frauen

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Frauen starten in Saisonvorbereitung

Frauen starten in Saisonvorbereitung

absage

Das Lotterleben ist vorbei, der Ball rollt ab heute wieder in Döschwitz. Wir haben nun lange genug Pause gehabt, die Döschwitzer Frauen gehen ab heute in die Vorbereitung für die kommende Saison.

 

Trainieren werden die Grün-Weißen wie gehabt, Mittwoch und Freitag jeweils von 18:15Uhr bis 20:15Uhr. Die Pflichtspiele werden wohl wieder Sonntags ab 10Uhr in Döschwitz und 14Uhr Auswärts stattfinden.

Gesucht werden auch noch Testspielgegner, nur ein Spiel steht schon fest.

 

24.07.2019 – 18:30Uhr in Döschwitz
08.08.2019 – 18:30Uhr in Döschwitz


11.08.2019 – 10:00Uhr Döschwitz vs. TuS Leutzsch


16.08.2019 – 19Uhr Heim oder Auswärts


18.08.2019 – 10:00Uhr Heim oder Auswärts

Bei Interesse bitte melden bei Matthias Matz 
Tel. 015253827590

Regionalklasse 4 FSA – Frauen

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!