Nur ein Punkt in Rehmsdorf

Nur ein Punkt in Rehmsdorf

IMG_2209

Fortuna Rehmsdorf 1 : 1 (1:0) SG Döschwitz

22.10.2018 – Kreisklasse Staffel III

Am 22.10.2018 gastierten die Döschwitzer Männer beim Ligakonkurrenten Fortuna Rehmsdorf. Nach der unglücklichen Niederlage gegen Tröglitz sollte alles nun etwas anders laufen.

Da hatte jedoch der Gegner noch ein Wörtchen mitzureden und das ziemlich zeitig im Spiel. Schon in der 5. Minute wurden die Grün-Weißen eiskalt erwischt und lagen mit 1:0 zurück. Auf dem schwer bespielbaren Platz kam fast kein Spielfluss zusammen und das auf beiden Seiten. Lange Bälle bestimmten das Geschehen, was das Spiel nicht besser machte. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel bis auf das den Döschwitzern in der 25 Minute ein vermeintlichen Abseitstor aberkannt wurde.

Nach dem Wechsel Döschwitzer aktiver, der Ball lief, soweit man das sagen kann, nun besser. Ecke in der 58. Minute und der Ball zappelt im Netz doch der Unparteiische, der nicht immer auf der Höhe war, hatte die Partie nicht wieder angepfiffen. Die erneute Ecke brachte nichts ein, aber es war der Wachmacher im Spiel. Es wurde nun körperbetonter gespielt und es ergaben viel mehr Chancen. In der 64. Minute ist es Luca mit einem Schuss aus 16 Metern und endlich ist das Leder für Grün-Weiß drin. Nur wenig später hätte Sellak die Partie drehen können doch er scheitert am Torhüter.

In der 70. Minute kontern die Gastgeber schnell, nur das beherzte Eingreifen von Fredrich verhinderte schlimmeres. Beide Teams ließen zum Ende viel liegen und vor allem zwei Punkte. Gelbe Karten gab es noch genug aber Tore bis auf die beiden nicht mehr. Für Döschwitz das 1:1 fast schon zu wenig, weil sie zum Ende viel mehr getan haben.

Schade Jungs da war mehr drin.

Kreisklasse Staffel 3 BLK

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Sellak mit Doppelpack

Sellak mit Doppelpack

SG Döschwitz 4:1 (3:0) SV Spora II

24.09.2018 – Kreisklasse Staffel III

Nach dem verpatzten Derby in Kretzschau, waren die Döschwitzer auf eigenen Platz, auf Wiedergutmachung aus. Mit dem SV Spora II war eine junge Truppe zu Gast, die es nicht zu unterschätzen galt.

Döschwitz vom Anfang an die aktivere Mannschaft mit viel Ballbesitz. Zunächst können die Gäste noch dagegen halten waren dann mit einem blitzsauberen Konter überfordert. Langer Ball auf Preißler, er setzt sich klasse durch, umspielt noch den Torwart, vor dem Tor geht Sellak auf Nummer sicher und drückt das Leder über die Linie zum 1:0. Nur 5 Minuten später ist es wieder Sellak, vor dem Tor scheitert aber am Torhüter. Im Nachschuss ist es Gräfe mit dem 2:0 für Grün-Weiß. Bis dahin war das mehr als verdient. Aufseiten der Döschwitzer musste Ersatz-Torwart Wohler zweimal richtig zugreifen aber das dann auch sicher.

Zum Ende der ersten Halbzeit gingen den Gästen, dann etwas die Luft aus aber Döschwitzer wusste das nicht ganz zu nutzen. Aus den zahlreichen Chancen gelang Sellak sein zweiter Treffer für Grün-Weiß In der 38. Minute. Das Ergebnis klar nach 45 Minuten aber man hat ja schon Pferde und so, vor der Apotheke.

Zunächst verflachte die Partie etwas, mit diesmal mehr Spielanteilen bei den Gästen, die mit einem Lattentreffer waren Grün-Weißen dann wieder wach. Möller geht über die linke Seite, setzt sich super durch, auch hier umspielt der den Torhüter, Preißler drückt das Leder über die Linie, steht dabei aber ganz knapp im Abseits, kein Treffer. Bis zur 86. Minute viel beiden Teams nicht viel ein, für die Gäste schien die Partie entschieden und Döschwitz musste nicht mehr tun. Aber Schaller wollte da nochmal ein Wörtchen mitreden. Sein Treffer zum 4:0 war sehenswert und macht das Ergebnis der Grün-Weißen am Ende Rund. Den Gästen gelang fast im Gegenzug das 4:1 aber das war, dann nur der Ehrentreffer in einer Begegnung, die Döschwitz mehr als in Griff hatte.

Kreisklasse Staffel 3 BLK

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Nach 45 Minuten kippt das Spiel

Nach 45 Minuten kippt das Spiel

IMG_5080

SV Kretzschau II 6 : 1 (1:1) SG Döschwitz

22.09.2018 – Kreisklasse Staffel III

Derby-Time, naja mit allen drum und dran war es dann am Ende doch nicht. Für Döschwitz ging es ins kleine Derby nach Kretzschau zur Reserve. Zurück kamen die Grün-Weißen ohne Punkte mit 6 Toren im Gepäck.

Döschwitz spielte zum Anfang ganz gut mit, wobei die Partie ehr schwer in die Gänge kam, von Derby war nicht viel zusehen. Nach einer Viertelstunde war Leben im Spiel und auch gleich das 1:0 durch Gustke. Döschwitz ließ sich davon nicht beeindrucken und konterte nur ein paar Minuten später mit dem Ausgleich durch Schaller. Nach dem 1:1 Grün-Weiß voll im Spiel mit Chancen aber nicht dem nötigen Glück im Abschluss. Bis zur Pause sollte, das Remise Bestehen bleiben.

Nach dem Wechsel die Gastgeber anders aufgestellt und deutlich verstärkt, damit kamen die Döschwitzer gar nicht zurecht. Die Begegnung wurde auch ruppiger, was in 4 Gelben Karten endete, drei dabei auf Döschwitzer Seite. Das 2:1 durch Just, der zur Pause ins Spiel kam, ließ nicht lange auf sich warten. Grün-Weiß stemmte sich gegen die drohende Niederlage, war aber beim 3:1 durch Tischendorf machtlos auch als nur 8 Minuten später wieder Tischendorf auf 4:1 erhöhte.

Grün-Weiß hatte zum Ende mehr mit Schadensbegrenzung zu tun als das nach vorn noch etwas ging. Einen Strafstoß in der 77. Minute, verwandelte Grajek zum 5:1. Den Schlusspunkt in einem Spiel was mal als abgehakt bezeichnen konnte, setzte dann Koschik mit dem 6:1 für die Hausherren. Ohne die personelle Verstärkung hätte die Partie wohl auch anders ausgehen können aber das ist nun mal legitim.

Kopf hoch weiter geht´s.

Kreisklasse Staffel 3 BLK

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Männer mich Licht und Schatten zum Auftakt

Männer mich Licht und Schatten zum Auftakt

IMG_5548

BG GEUßNITZ 4 : 2 (3:1) SG DÖSCHWITZ

11.09.2018 – Kreisklasse Staffel III

Licht und Schatten gab es in den ersten beiden Spielen der Grün-Weißen aus Döschwitz, in der neuen Saison der Kreisklasse Burgenlandkreis Staffel III. Mit einem Auftakt Sieg und einer Niederlage stehen die Döschwitzer besser als letzte Saison, dabei ging es gegen zwei Aufstiegsfavoriten.

Im ersten Spiel verschlug es die Döschwitzer zu den Blau-Gelben aus Geußnitz. Gegen den hohen Favoriten gerieten die Döschwitzer zunächst in Rückstand und es entwickelte sich das Spiel wie immer, aber zum Ende hatten die Grün-Weißen dann doch etwas dagegen. Erst gelang der Ausgleich mit viel Aufwand und Torwart Haufe hielt nicht nur einen Elfmeter, nein auch den Nachschuss hielt er spektakulär. Auch das Sahnehäubchen musste es noch sein, mit dem Siegtreffer in der Nachspielzeit. Ein Auftakt nach Maß für die Grün-Weißen die Meist die andere Seite kennen, jedoch nicht an diesem Wochenende.

Nach licht folgt meist Schatten, so auch im Spiel gegen die Spielgemeinschaft Heidegrund/Droyßig II. Unabhängig vom Ergebnis wünschen die Grün-Weißen den verletzten Spielern baldige und vollständige Genesung. In der 12. Minute ein unglückliche Bewegung, und ein Gästespieler verletzte sich schwer, das der RTW gerufen werden musste. Nur 5. Minuten später wieder eine Situation in der zwei Spieler, beider Lager, mit den Köpfen aneinander gerieten. Auch hier musste der RTW gerufen werden da sich zwei Platzwunden ergaben. Zu diesen Zeitpunkt führten die Grün-Weißen etwas schmeichelhaft, verloren aber im Anschluss den Faden.

Die Gäste mit mehr Druck und dem Ausgleich und nur wenig später sogar mit der Führung und dem 1:3 bis zur Pause. Döschwitz hatte bis zum Seitenwechseln nicht viel entgegenzusetzen und konnte auch nicht für viel Entlastung sorgen. Erst zum Ende der Partie, als diese schon entschieden schien, konnte nochmal mehr Druck gemacht werden und es viel immerhin noch das 2:4. Aber an so einen Tag mit zwei so schweren Verletzungen ist das Resultat dann doch zweitrangig. Sag sich so leicht, wenn man verloren hat, aber wir sind halt Grün-Weiß.

Nach dem spielfreien Wochenende geht es dann schon nach Kretzschau zum Derby.

Kreisklasse Staffel 3 BLK

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

4 Punkte aus drei Spielen

4 Punkte aus drei Spielen

IMG_3744-slide
Geußnitz 6 : 2 (3:0) Döschwitz

08.05.2018 – Kreisklasse Staffel III

Die Döschwitzer Männer suchen immer noch nach Ihrer Form, Zeitweise schien man diese gefunden zu haben, aber es gibt noch viel Arbeit. Aus den letzten drei Spielen gab es einen erspielten Punkt und drei wird es am grünen Tisch geben.

Geußnitz 6 : 2 (3:0) Döschwitz

Am 28.04. gastierten die Grün-Weißen beim Tabellenzweiten in Geußnitz. Zunächst schien es, als würde gut mithalten können doch am Ende steht ein 6:2 auf der Anzeigentafel, was der Döschwitezr Leistung nicht ganz gerecht wird. Zwei Tore von Onis Khareshia reichen nicht, auch wenn die Döschwitzer kurzzeitig bis auf 3:2 heran kamen. Die Blau-Gelben waren körperlich und spielerisch zum Ende besser und vor allen effektiver. Ohne Punkte ging es wieder nach Hause.

Döschwitz 3 : 3 (2:1) Spora II

Nur drei Tage später ging es am 1. Mai gegen die Reserve des SV Spora. Hier spielte man schon ganz anders. Mehr Spielanteile und vor allen Chancen hatten die Grün-Weißen, was vor allem wieder Onis Khareshia für die Grün-Weißen zu nutzen wusste. Die Gäste gingen in der 24. Minute zwar in Führung doch Döschwitz drehte das Spiel in zwei Minuten durch Tore in der 30. und 31. Minute durch Onis. Bis zu Pause sollte, die Führung Bestand haben.

Nach dem Wechsel wollte man nachlegen und hatte auch die Chancen dazu, doch wurden diese leichtsinnig vergeben. So bestraften die Gäste dies mit dem 2:2 in der 60. Minute. Hier konnten die Grün-Weißen aber wieder schnell kontern und wieder ist es Onis zum 3:2 für die Grün-Weißen in der 64. Minute. Nach der erneuten Führung verpasste es man den Sack zuzumachen was sich 5. Minute vor dem Ende rechen sollte durch das 3:3 der Gäste. So bleibt es bei einer Punkteteilung und nicht dem wichtigen Dreier zu Hause.

Döschwitz vs. Keutschen II

Im Spiel gegen Keutschen II wollte man, dann wieder zu Hause punkten doch vom Gegner zur Anstoßzeit war weit und breit nichts zusehen. Die drei Punkte wird es wohl am grünen Tisch geben bzw. wir die Mannschaft von Keutschen II noch aus der Tabelle gerechnet wird da dies nun schon dreimal nicht angetreten waren. Kurzerhand wurde trainiert, ärgerlich für die vereinzelten Fans die sich auf Bier und Wurst gefreut hatten.

Drei Spiele, 4 Punkte das scheint eine gute Ausbeute, auch wenn man nur zwei davon gespielt hat. Am kommenden Sonnabend geht es nach Heidegrund wo die Spielgemeinschaft Heidegrund/Droyßig II wartet. Da kann Onis dann gerne weiter machen.

Kreisklasse Staffel 3 BLK

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Männer mit klaren Sieg in Gröben

Männer mit klaren Sieg in Gröben

IMG_9406-hp
Gröben/Nessa III 1:4 (0:1) Döschwitz

22.10.2018 – Kreisklasse Staffel III

Bei besten Fußballwetter ging es für die Döschwitzer Männer zum Auswärtsspiel gegen die Spielgemeinschaft Gröben/Nessa III. Nach dem doch guten Spiel in Rasberg, trotz Niederlage, ging man guten Mutes ins nächste Spiel und sollte für viel Einsatz belohnt werden.

Grün-Weßi gleich mit viel Druck und drängte die Hausherren in die Verteidigung. Nach einer Ecke in der 5. Minute steigt Friedrich am höchsten und köpf die Grün-Weißen zum 0:1. Wer jetzt dachte, das gibt Sicherheit sah sich leider getäuscht. Es wurden viele Zweikämpfe geführt auch gesellten sich viele Fehlpässe dazu, bei beiden Teams. Vor dem Wechsel hätten die Döschwitzer durch Preißler eigentlich auf 0:2 und 0:3 erhöhen müssen, aber Steve zeigt nerven vor dem Tor und vergibt immer wieder knapp. Die zaghaften Bemühungen der Gastgeber konnten die Grün-Weißen immer wieder abfangen so das es zur Halbzeit nur 0:1 Stand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit Döschwitz wieder mit besseren Spiel und die Chancen waren wieder da. In der 50. Minute ist es Preißler dann zum 0:2 nach schöner Vorarbeit von Schaller über rechts. Auch wenn die Döschwitzer nun deutlich mehr vom Spiel hatten, ging nach vorn kaum etwas. Bis zur 70. Minute passierte nicht viel, bis auf die Verletzung von Kühn der ausgewechselt werden musste, wir wünschen baldige Genesung. Für Ihn ins Spiel kam Gräfe.

Als man sich mit dem 0:2 an der Seitenlinie schon abgefunden hatte, rafften sich die Grün-Weißen nochmal zum Endspurt auf. Schaller in der 87. Minute und Kral in der 89. Minute machten einen Auswärtsdreier perfekt. Den Gastgebern gelang in der Nachspielzeit noch der Ehrentreffer zum 1:4. Döschwitz verdiente sich diese wichtigen Punkte weil sie auch mehr dafür taten.

Man spielt sich in Döschwitz so langsam ein, super Junge dran kann man sich gewöhnen also weiter so.

Kreisklasse Staffel 3 BLK

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

Männer in Gröben und Frauen in Zorbau

weekend

Döschwitzer sind am kommenden Wochenende Auswärts im Einsatz. Beide Teams, Männer und Frauen, müssen sich in nicht einfachen Spielen beweisen, dabei haben die Frauen ein ungewöhnliche Anstoßzeit. Anstoß ist schon 11Uhr.

Gröben/Nessa III vs. SG Döschwitz

14.04.2018 – 15Uhr

Die Grün-Weißen Männer haben in dieser Saison noch nicht viel Punkte gesammelt aber gegen den Gegner vom kommenden Sonnabend gab es im Hinspiel zumindest einen 3:2 Erfolg. Das Spiel stand da schon Spitz auf Knopf und das wird es auch in Gröben werden. Mit der Einstellung vom letzten Sonntag beim Tabellenführer sollte doch etwas drin sein. Dennoch der Tabellen 6. der Kreisklasse steht da nicht ohne Grund. Wir hoffen auf einen Punktgewinn. Anstoß ist 15Uhr am Sonnabend.

BW Zorbau vs. SG Döschwitz

15.04.2018 – 11Uhr

Am Sonntag müssen die Döschwitzer Frauen schon früh aus den Federn. 11 Uhr ist Anpfiff in Zorbau. Für die Grün-Weißen wird es ein Jubiläumsspiel, den es ist das 300. Pflichtspiel der Damen seit Gründung 2004. Das Hinspiel ging ganz knapp an die Döschwitzer und auch in Zorbau wird es alles andere aber nicht einfach. Mit Konzentration und Teamgeist sollte vielleicht etwas möglich sein.

Wir wünschen allen viel Erfolg fürs Wochenende.

Keine Punkte beim Favoriten

IMG_1585

Für die Döschwitzer Männer ging es ungewohnt am Sonntag auf den Platz. Der Favorit im Spiel war schnell ausgemacht. Tabellenführer und Gastgeber Kickers Rasberg fand schnell ins Spiel, Döschwitz versuchte gut mitzuhalten.

Kickers Rasberg 3 : 0 (2:0) SG Döschwitz

Mit Kickers Rasberg hatten die Grün-Weißen eine schwere bis unmögliche Aufgabe zu lösen. Jedoch haben die Döschwitzer auch nichts zu verlieren. Man versuchte im ganzen Spiel gut mitzuhalten und gab sich nicht auf, auch erst recht nicht als die Hausherren in der 8. Minute in Führung gingen. Die Gastgeber wollten früh die Entscheidung, setzten gleich nach, aber das wussten die Döschwitzer zu verhindern und setzten Ihrerseits ein paar Nadelspitzen nach Vorn.

Auch wenn Döschwitz mit viel Einsatz und Kampfgeist bei der Sache war, konnte man das 2:0 in der 29. Minute nicht verhindern, dass sollte aber bis zur Pause Bestand haben. Zur Halbzeit sah das 2:0 noch nicht mal so schlecht aus gegen den großen Favoriten.

Döschwitz ging guten Mutes in den zweiten Abschnitt, besser aufgelegt waren aber gleich wieder die Hausherren mit dem 3:0 in der 52. Minute. Leider schon so etwas wie die Vorentscheidung in der Begegnung. Das Spiel wurde nun etwas ausgeglichener, da die Kickers einen Gang zurück schalteten. Grün-Weiß konnte dies leider nicht nutzen, auch wenn wieder mit viel Ehrgeiz agiert wurde, konnte man nicht zum nötigen Treffer gelangen. Die Chancen, für den Ehrentreffer, waren da, man konnte diese aber nicht verwehrten.

Bis zum Schluss verteidigten die Döschwitzer noch das 3:0, ließen keinen weiteren Treffer zu. Am Ende gewinnt der Favorit die Begegnung verdient, für Döschwitz bleibt die Erkenntnis, das man durchaus mithalten kann, nur müssen die Chancen auch in Tore umgemünzt werden. In der Tabelle ändert sich erstmal leider nix.

Kopf hoch weiter geht’s.

Hartes Programm für Grün-Weiß zu Ostern

derby

Harten Programm zu Oster für Döschwitz

Am Sonnabend sind gleich beide Teams der Grün-Weißen im Einsatz, auf eigenen Platz. Ab 12:30 Uhr empfangen die Döschwitzer Männer die Spielgemeinschaft Könderitz/Rehmsdorf. Gegen den Tabellen zweiten wird es mehr als schwer werden Punkte in Döschwitz zulassen. Die Mannschaft, mit einigen Neuzugängen, muss sich erst finden. Vielleicht klappt es ja schon am Sonnabend.

Das eigentliche Highlight des Ostersonnabends ist das Kreispokal-Derby zwischen den Grün-Weißen Frauen und der Droyßiger SG. Noch nie waren die Vorzeichen, in 27 Derbys, so verschieden, auch wenn in der Regionalklasse beide Teams Tabellennachbarn sind, Platz 2 und 3. Klarer Favorit sind die Gäste aus Droyßig, die in dieser Spielzeit einfach besser aufgelegt sind. Alleine Toptorschützin Lisa Reim hat doppelt so viel Tore geschossen wie die Grün-Weißen insgesamt. Aber man stehen auch nicht ohne Grund auf den dritten Platz auch kassierte man die dritt wenigsten Gegentore der Liga aktuell.

Es wird ein spannendes Spiel mit Torgarantie, Döschwitz wird motiviert in die Partie gehen, egal wie diese am Ende ausgeht. Halbfinale hin Halbfinale her, Derby-Time.

Nicht das, dass Spiel schon eine harte Aufgabe wäre, nein am Ostermontag geht es für die Frauen gleich weiter. Das Nachholspiel in Großgräfendorf steht an. Da treffen die Grün-Weißen auf ein Team das momentan einen Lauf hat. Vorsicht ist geboten, die Hausdamen sind auch schnell in Schußlaune. Das Spiel am Montag ist erst das Hinspiel vom letzten Jahr, das Rückspiel gibt es in drei Wochen.

Wir sind gespannt was die nächsten Tage bringen, ein paar Punkte für die Grün-Weißen wären nicht schlecht und Tore sowieso. Das Wetter wird besten und unsere Daumen sind gedrückt.

Haut Rein.