Beste Saisonleistung bleibt unbelohnt

[vc_row][vc_column width=”2/3″][vc_column_text css_animation=”top-to-bottom”]Zum letzten Spiel in diesem Jahr empfingen die Frauen der SG Grün-Weiß Döschwitz die Spielgemeinschaft Wengelsdorf/Leißling. Vor drei Wochen trafen beide Schon im Pokal Aufeinander, da setzte sich die Spielgemeinschaft in einen hart umkämpften Spiel knapp mit 2:1 durch.

Die Hausdamen mussten diesmal die Startmannschaft auf fünf Positionen im Gegensatz zum Pokalspiel umstellen. Den Grün-Weißen fehlt es momentan etwas im Abschluss, „Wir spielen immer gut mit, Treffen nur zu wenig das Tor.“ äußerte sich Kapitänin Cathleen Hollmann vor dem Spiel. Kaum ausgesprochen hieß es nach dem Anstoß, für die Döschwitzerinnen, schon 1:0. Auf der rechten Seite spielt Juliane Rücker perfekt auf Sandra Gotzmann die hart auf den kurzen Pfosten zielt, die Torfrau der Gäste kann den Schuss nur noch ins eigene Tor lenken, da waren gerade 100 Sekunden gespielt. Die Gastgeberinnen bestimmten nach der Führung weiter die Partie versäumten es aber zu erhöhen. Die Gäste versuchten hingegen es immer wieder über die linke Seite sahen sich da aber einer guten Grün-Weißen Abwehr gegenüber. Nur durch Standartsituationen kam die Spielgemeinschaft gefährlich vor das Tor. So auch in der 22. Minute, der Ball kommt Hoch vor das Tor, Neidhardt im Tor der Döschwitzer wird etwas die Sicht genommen und es heißt überraschend 1:1. Bis zur Pause lagen die meisten Spielanteile weiter bei den Hausdamen aber ein weiterer Treffer wollte nicht fallen.

Nach dem Seitenwechsel brauchten die Döschwitzerinnen etwas um wieder Anschluss an den ersten Durchgang zu finden so das die ersten 10 Minuten ausgeglichen waren. Mit zunehmender Spielzeit übernahmen die Hausdamen wieder das Zepter. Die Chancen häuften sich und das 1:1 war für die Gäste mehr als schmeichelhaft. Die Döschwitzerinnen spielten einen guten Fußball, besonders im Spielaufbau lief der Ball ganz gut aber das Leder wollte nicht über die Linie. Sachse und Rücker im Angriff sahen sich zum Ende einer vielbeinigen Abwehr gegenüber und Rose im Tor der Spielgemeinschaft musste mehrmals ihr können beweisen. Als der Schiedsrichter die letzten beiden Spielminuten anzeigte fanden sich die Grün-Weißen wohl schon mit dem fünften Remis in dieser Saison ab aber die Gäste hatten noch die eine Chance. Ecke für die Wengelsdorfer, der Ball kommt vor den Strafraum kann geklärt werden kommt aber vor die Füße von Pommerreinecke die beherzt aus 20 Metern Schiesst und Neidhart im Tor so überrascht. Für die Döschwitzerinnen mehr als unglücklich, die Matz-Schützlinge warfen noch mal alles nach Vorn hatten auch die Möglichkeiten blieben aber ohne Glück. „Wenn du kein Glück hast, kommt auch noch Pech dazu“ so Matz. Die Beste Saisonleistung der Döschwitzerinnen bleibt unbelohnt und für die Gäste mehr als glücklich. Die Grün-Weißen warten weiter auf den ersten Dreipunkte-Erfolg. In der Rückrunde warten dann wieder neue Aufgaben für die Döschwitzerinnen die mit neuen Kräften nochmal angreifen wollen. Rückrundenstart ist der 16.03.2013.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″ animation=”left-to-right”][vc_column_text css_animation=”bottom-to-top”]

Für Döschwitz Spielten

Neidhardt Mandy
Marina Sachse
Anne Schmiedl
Cathleen Hollmann
Uta Köhler
Heike Schümann
Julian Rücker
Sandra Gotzmann

Wechsel

keine[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”1/1″][dt_gap height=”20″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”2/3″][vc_column_text]

Bilder vom Spiel

[/vc_column_text][dt_gap height=”20″][vc_column_text css_animation=”bottom-to-top”]

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″][vc_column_text]

Weitere News der Männer

[/vc_column_text][dt_gap height=”20″][dt_blog_posts_small columns=”1″ featured_images=”false” number=”10″ orderby=”date” order=”desc” category=”frauenmannschaft”][/vc_column][/vc_row]