Berg und Talfahrt der Grün-Weißen geht weiter

[vc_row][vc_column width=”2/3″][vc_column_text css_animation=”top-to-bottom”]Bei unseren Männer geht es in diesem Jahr auf und ab. Am Anfang des Jahres standen noch 5 Siege in folge nach dem 3:2 Erfolg über die Spielgemeinschaft Meineweh/Osterfeld II zu buche so das weiteren Erfolgen nichts im Wege stand. Es folgte ein weiterer Sieg gegen die Könderitzer Reserve.

Döschwitz bestimmte die Anfangsminuten der Partie und ging als verdienter Sieger vom Platz. In der Tabelle ging es weiter nach oben doch traf man am 8.3.2014 auf einen mit Aufstiegsfavoriten, Geußnitz. In den letzten Spielen gegen die Blau-Gelben gab es schon alles doch diesmal blieb der Favorit auch dieser.Am Ende hieß es 4:1 für die Hausherren die die Grün-Weißen Siegesserie stoppten. Döschwitz erwischte einen schwarzen Tag, symptomatisch auch ein Eigentor und ein weiteren auf der Gegenseite zum 4:1 Endstand.
Eine Woche später ging es auf eigenen Boden gegen die Keutschener Reserve wo es im Hinspiel eine derbe 5:1 Niederlage für die Döschwitzer gab. Vor der Partie mussten noch einige Ausfalle kompensiert werden was alles andere als leicht war, mit Buschner, Müller, Möller fehlten gleich drei Leistungsträger zudem ist Torhüter Brauer immer noch verletzt. Aber gerade wen es aussichtslos ist kommt die Stärke der Grün-Weißen zutragen, dann läuft es halt mal Rund. Nur so ist die hervorragende Leistung im Spiel gegen Keutschen und den 5:1 Endstand zu erklären. Im Spiel erzielte Tondock drei Treffer und war buchstäblich mit verantwortlich für den Erfolg.

Euphorisch ging man somit auch in die Begegnung gegen die Droyßiger SG, aber immer im Hinterkopf das es alles andere als leicht seien wird bei den Bären zu Punkten. Torlos ging es in die Pause und obwohl die Hausherren vom Papier her die Favoriten waren gaben die Grün Weißen in den ersten 45 Minuten den Ton an. Nach dem Seitenwechsel die Partie auf Augenhöhe mit Chancen auf beiden Seiten wobei die Hausherren durch Rocco Schmidt mit 1:0 in Führung gingen. Grün-Weiß bestrebt den Ausgleich zu erzielen war aber vor dem Tor zu harmlos und im Abschluss etwas ungenau. Leistung und Einsatz stimmten bei den Döschwitzern die sich aber in Droyßig nicht mit Punkten oder einen Punkt belohnen konnten. Es bleibt weiter in diesem Jahr eine Berg und Talfahrt, vor allen Kreativität muss man beweisen bei den Grün-Weißen den die Aufstellung variiert doch von Spiel zu Spiel.

Alles in allen ist die Saison mehr als durchwaschen die noch ausbaubar ist, mit dem Aufstieg hatte man von Anfang an nichts zutun. Zur Zeit steht der 8. Tabellenplatz zu buche mit 29 Punkten ein guter Mittelfeldplatz, mit Luft nach oben und ganz viel Luft nach unten. In den noch 10 Auszutragenden Begegnungen ist der ein oder andere Dreier noch drin, schon am kommenden Sonnabend empfangen die Grün-Weißen die Reserve des VfB Zeitz auf eigenen Platz.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″ animation=”left-to-right”][vc_column_text css_animation=”bottom-to-top”]

Letzten Begegnungen

SG Döschwitz : Könderitz II 2:1
Blau-Gelb Geußnitz : SG Döschwitz 4:1
SG Döschwitz : SV Keutschen II 5:1
Droyßiger SG : SG Döschwitz 1:0[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”1/1″][dt_gap height=”20″][/vc_column][/vc_row]