4 Tore in der Nachspielzeit

[vc_row][vc_column width=”1/1″][vc_column_text css_animation=”top-to-bottom”]Heute gab es das Gastspiel unserer Männer bei der Tröglitzer Reserve und was gab es nicht schon für Duelle beider 1. Mannschaften in der Vergangenheit aber das war früher. In der letzten Saison setzten die Grün-Weißen aus Döschwitz mit Kowalskis 30 Meterhammer einen spektakulären Schlusspunkt, die Partie heute war nicht minder spektakulär im Gegenteil es war der Hammer.

Grün-Weiß diktierte früh das Spielgeschehen und hätte in den der ersten Viertelstunde auch schon gut und gerne 0:2 oder 0:3 führen können vergab aber die Chancen leichtfertig. Müller erlöst die Döschwitzer dann in der 17 Minute mit dem 0:1 was bis dahin mehr als verdient war. Auch nach dem Treffer wollten die Gäste das Folgetor doch verteidigten die Hausherren diszipliniert und hatten Ihrerseits auch Chancen die Meist aus Befreiungsschlägen resultierten. So nutze der TSV so einen Konter in der 35min. und Ronny Sanetra markierte das 1:1 das gleichzeitig der Halbzeitstand war.

Nach dem Seitenwechsel wollten die Grün Weißen den alten Vorsprung wieder Herstellen doch ging es erst mal in die andere Richtung. Die Hausherren gleich mit der Führung da war gerade die 2. Halbzeit 2 Minuten Jung. Torschütze Ralf Puhr. Döschwitz nun von der Rolle und nur 8 Minuten später ist es Ralf Schmidt sogar mit dem 3:1 für den TSV. Was für eine Wende in diesem Spiel danach sah es nicht mal annäherungsweise aus. Döschwitz besann sich wieder und spielte nach dem Rückstand konzentriert nach vorn, die Gastgeber sich Ihrer Sache wohl schon zu sicher machten Fehler die die Grün-Weißen in der 73. Minute durch Denis Liske zum 3:2 Nutzen und nur 3 Minuten später sogar wieder mit dem Ausgleich durch Lars Tondock. Die Drangphase war den TSV wohl zu viel den in der 77. Minute ist es Bieler mit dem Eigentor zur erneuten Döschwitzer Führung, 3:4.

Und jetzt aufgepasst liebe Leser, ich kann es fast nicht so genau schnell schreiben wie es passiert ist. Die letzten 4 Minuten in der Partie hatten es in sich, ein Wechselbad der Gefühle wenn man vor Ort war. Der TSV in der 90. Minute mit dem 4:4 durch Ronny Sanetra. In der 91 Minute Elfmeter für den TSV den Sebastian Faltus verwandeln konnte zum 5:4. Diesmal gab keiner auf obwohl es gelaufen schien doch Michel Marquart hatte in der 92 Minute was dagegen, der schnelle Angriff der Grün Weißen wird mit dem 5:5 belohnt. Gleich nach dem 12. Anstoß in dieser Partie setzten die Grün Weißen nach, erobern den Ball und spektakulär schließt Denis Liske zur 5:6 Führung für die Döschwitzer ab. Danach der Abpfiff in dieser mehr als interessanten Begegnung die es mit 4 Toren in den letzten vier Minuten in sich hatte. Der OBERHAMMER !! Mit einen 5:5 hätten beide Teams durchaus leben können so ist es aber schöner für Grün-Weiß.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”1/1″][dt_gap height=”20″][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width=”2/3″][vc_column_text]

Bilder vom Spiel

[/vc_column_text][dt_gap height=”20″][vc_column_text css_animation=”bottom-to-top”]

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=”1/3″][vc_column_text]

Weitere News der Männer

[/vc_column_text][dt_gap height=”20″][dt_blog_posts_small columns=”1″ featured_images=”false” number=”10″ orderby=”date” order=”desc” category=”maenner-i”][/vc_column][/vc_row]