4 Punkte aus drei Spielen

4 Punkte aus drei Spielen

IMG_3744-slide
Geußnitz 6 : 2 (3:0) Döschwitz

08.05.2018 – Kreisklasse Staffel III

Die Döschwitzer Männer suchen immer noch nach Ihrer Form, Zeitweise schien man diese gefunden zu haben, aber es gibt noch viel Arbeit. Aus den letzten drei Spielen gab es einen erspielten Punkt und drei wird es am grünen Tisch geben.

Geußnitz 6 : 2 (3:0) Döschwitz

Am 28.04. gastierten die Grün-Weißen beim Tabellenzweiten in Geußnitz. Zunächst schien es, als würde gut mithalten können doch am Ende steht ein 6:2 auf der Anzeigentafel, was der Döschwitezr Leistung nicht ganz gerecht wird. Zwei Tore von Onis Khareshia reichen nicht, auch wenn die Döschwitzer kurzzeitig bis auf 3:2 heran kamen. Die Blau-Gelben waren körperlich und spielerisch zum Ende besser und vor allen effektiver. Ohne Punkte ging es wieder nach Hause.

Döschwitz 3 : 3 (2:1) Spora II

Nur drei Tage später ging es am 1. Mai gegen die Reserve des SV Spora. Hier spielte man schon ganz anders. Mehr Spielanteile und vor allen Chancen hatten die Grün-Weißen, was vor allem wieder Onis Khareshia für die Grün-Weißen zu nutzen wusste. Die Gäste gingen in der 24. Minute zwar in Führung doch Döschwitz drehte das Spiel in zwei Minuten durch Tore in der 30. und 31. Minute durch Onis. Bis zu Pause sollte, die Führung Bestand haben.

Nach dem Wechsel wollte man nachlegen und hatte auch die Chancen dazu, doch wurden diese leichtsinnig vergeben. So bestraften die Gäste dies mit dem 2:2 in der 60. Minute. Hier konnten die Grün-Weißen aber wieder schnell kontern und wieder ist es Onis zum 3:2 für die Grün-Weißen in der 64. Minute. Nach der erneuten Führung verpasste es man den Sack zuzumachen was sich 5. Minute vor dem Ende rechen sollte durch das 3:3 der Gäste. So bleibt es bei einer Punkteteilung und nicht dem wichtigen Dreier zu Hause.

Döschwitz vs. Keutschen II

Im Spiel gegen Keutschen II wollte man, dann wieder zu Hause punkten doch vom Gegner zur Anstoßzeit war weit und breit nichts zusehen. Die drei Punkte wird es wohl am grünen Tisch geben bzw. wir die Mannschaft von Keutschen II noch aus der Tabelle gerechnet wird da dies nun schon dreimal nicht angetreten waren. Kurzerhand wurde trainiert, ärgerlich für die vereinzelten Fans die sich auf Bier und Wurst gefreut hatten.

Drei Spiele, 4 Punkte das scheint eine gute Ausbeute, auch wenn man nur zwei davon gespielt hat. Am kommenden Sonnabend geht es nach Heidegrund wo die Spielgemeinschaft Heidegrund/Droyßig II wartet. Da kann Onis dann gerne weiter machen.

Kreisklasse Staffel 3 BLK

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!

RSK Damen einfach zu stark

RSK Damen einfach zu stark

IMG_5205
Döschwitz 0:8 (0:4) Freyburg

08.05.2018 – Regionalklasse Staffel IV

Der Ligafavorit aus Freyburg war am letzten Sonntag bei unseren Frauen zu Gast. Es war das zu Erwartende schwere Spiel, in dem unsere Frauen tapfer kämpften, aber schon im Vorfeld auf viele Spielerinnen verzichten mussten.

Schon vor dem Spiel wusste man der Spielstärke der RSK Damen, die in dieser Spielzeit wohl noch spielstärker als in den letzten Jahren sind. Kompakt in der Abwehr wollte man sich den Gästen entgegenstemmen, was auch zunächst gelang doch in der 5. Minuten spielten die RSK Damen einfach clever und die Grün-Weißen haben das nachsehen. In der 12. Minute ein Handneunmeter den Julia Gorn zum 0:2 verwandelt. Die Weichen schienen gestellt, aber die Döschwitzer fingen sich, waren zwar mehr mit Verteidigen beschäftigt, aber das hatte man im Griff.

Erst zum Ende der ersten Halbzeit, in der es nach 20 Minuten eine Trinkpause gab, legten die Gäste nochmal nach zum 0:3 und 0:4 durch Gorn und Pospieschni. Das sollte in dieser Partie schon die Vorendscheidung sein. Zu erwähnen ist noch das mit Buschner, Schmidt und Hollmann wichtige Stützen im Spiel der Grün-Weißen fehlten.

Die Döschwitzer kamen besser aus der Halbzeit und hatten sogar vereinzelt Chancen, so vergeben Riebel und Bauer zwei klare Chancen zum Ehrentreffer, es sollte heute nicht sein. Bis zur 60. Minute hielten die Grün-Weißen mit allen, was sie hatten dagegen, um weitere Treffer zu verhindern, jedoch drehten auch da die Freyburgerinnen nochmal auf. Drei Tore in der 60. 62. und 65. Minute konnten die Hausdamen nicht verhindern. Wie schon im ersten Durchgang ist es wieder Pospieschni zum 0:8 Endstand für die Damen des RSK.

Die zu jeder Zeit faire Partie entschieden die Gäste, bei heißen Temperaturen, klar für sich. Auch wenn die Grün-Weißen ihre bis dahin beste Saison spielen und momentan auf dem 5. Platz gastieren sind die RSK Frauen einfach eine Klasse für sich, das muss man so akzeptieren. Man wächst mit seinen Aufgaben. Kopf hoch am Mittwoch geht es nach Teuchern, mit einer guten Tagesform ist in Nessa durchaus etwas drin.

Regionalklasse 4 FSA – Frauen

Mit freundlicher Unterstützung von

DÖSCHWITZER SPONSOREN
kriegel-metallbau
iht-laucha

...wir brauchen jede Hilfe, werde ein Förderer der Grün-Weißen!