';

Frauenmannschaft 2016 – 2017

Kreisliga Burgenlandkreis

Saison 2015/2016

Trainer:

Matthias Matz
Matthias Lindenthal

Tor:

Janett Hipke
Mandy Neidhart

Abwehr:

Uta Köhler
Heike Albert
Heike Schümann
Cathleen Hollmann
Mandy Schulz
Anne Schmiedl

Mittelfeld:

Yvonne Liske
Dana Schreiter
Marina Pohle
Josephine Bauer
Marie Schwanethal
Jana Pohle

Angriff:

Sarah Köhler
Sandra Schmidt
Alida Györi
Claudia Göhre

Komm zu Uns Spiel mit.

Du bist unsere Verstärkung

Shuttle Service zum Training

Ihr seid in dr Nähe und könnt nicht zum Training kommen oder Sie haben keine Zeit Ihre Kinder zum Training zu bringen? Wir holen die neuen Fussballstars auch gerne ab und bringen diese nach dem Training wieder zurück.

Training von Jung bis Alt

Bei uns soll es Spass mache, in erster Linie, eine Altersbegrenzung gibt es nicht. In unseren Team trainieren Mädchen und Frauen von 10 bis 45 Jahren.

2 x Training in der Woche

Wir traninieren zweimal in der Woche.

Sommer:  Mittwoch: ab 18Uhr  / Freitag: ab 18Uhr

Winter: Mittwoch: ab 17:30Uhr  / Freitag: ab 19Uhr (Sporthalle Kretzschau)

Saison 2015/2016

Tabelle & Spielplan

1. Männermannschaft

News & Spielberichte

Unter Wert verkauft

Für die Döschwitzer Frauen ging es am letzten Sonntag nach Nessa, wo sie gegen die Spielgemeinschaft Teuchern/Nessa antreten mussten. Bei schwierigen Bodenverhältnissen begannen die Grün-Weißen stark aber am Ende gab es keine Punkte. Personalsorgen in letzter Zeit, die auch auf Verletzungen zurückzuführen sind, zwingen die Grün-Weißen immer wieder zu neuen Spielsystemen.

Fortfahren
1000 Chancen und keine Punkte

Nach dem erfolgreichen Pokalspiel in Droyßig reisten unsere Frauen am letzten Sonntag mit viel Selbstvertrauen zum Ligakonkurrenten nach Zorbau. Nach abpfiff, blieben keine Punkte für Grün-Weiß auf der Habenseite, auch gibt das Ergebnis nicht die Leistung unserer Frauenmannschaft wieder.

Fortfahren
Leonie trifft zum Pokalerfolg

Als nach 90 Minuten der Droyßiger Stadionsprecher, ehr kleinlaut, verstummte, lagen sich die Grün-Weißen Frauen erschöpft aber glücklich in den Armen. Beide Teams lieferten sich einen echten Pokalfight im 25. Aufeinandertreffen beider Teams

Fortfahren