Herbstmeister – Grün Weiss gewinnt klar gegen Draschwitz

Die Dunkel-Schützlinge könnten heute im Nachholspiel in der Kreisklasse gegen Draschwitz mit einem Erfolg die Herbstmeisterschaft fix machen auch wenn man sich dafür nix kaufen kann und es sowieso keinen interessiert wenn es dann doch nicht reicht, hört sich aber etwas beruhigend an.

Bei nasskalten Temperaturen um die Null Grad fanden beide Teams nur schwer in die Partie, zudem traten die Gäste mit einem Spieler weniger an was einige Mannschaftsteile der Grün Weissen dazu hinreisen lies die Begegnung etwas auf die leichte Schulter zunehmen, im Sinne das wird schon irgendwie. Das nicht an dem war sah man dann in der 7. Minute da hieß es plötzlich 0:1, für die Gäste traf Hirsch mit einem schnellen Konter, hierbei sah die Abwehr der Döschwitzer nicht gut aus.

Motiviert von den Treffer versuchten die Grün Weissen nun ein besseres Spiel aufzuziehen was streckenweise auch gelang die Gäste hingegen versuchten nun immer wieder Tempo aus dem Spiel zu nehmen was angesichts der zahlenmäßigen Unterlegenheit nicht verwunderlich war. Bis zur 20 Minute taten sich die Grün Weissen schwer und wussten zunächst nicht den einen Spieler mehr einzusetzen. Eine Standartsituation sollte in die Erlösung bringen und wie schon letzte Woche ist es Toni Lemke nach einer Ecke von Tondock doch diesmal trifft er nicht per Kopf der Fuß muss hinhalten.

Döschwitz nun mit mehr Spielanteilen doch die Gäste nicht untätig hatten durchaus hin und wieder Platz zum Kontern. In der 30 Minute Freistoß für Grün Weiss und der Ball ist hinter der Linie, Buschner erzielt die längst fällige Führung für seine Mannschaft. Nur 3 Minuten später schickt Buschner auf Höhe der Mittellinie Tondock auf die Reise der alleine vor dem Kasten der Gäste das 3:1 markieren kann. Wiederum erhöht Tondock noch vor der Pause auf 4:1 was schon eine kleine Vorentscheidung bedeuten sollte.

Im zweiten Durchgang war die Partie sehr zerfahren und über weite Strecken nicht sehenswert, viele Fehlpässe und vor allen viele kleine versteckten Fouls. Letzteres war möglich weil auch der Unparteiische dies zuließ. Er zeigte keine Karten und als er dann zum ersten mal an der Tasche nestelte war es Gelb für Grün Weiss für ein Allerwelts-Foul was eigentlich noch nicht einmal eins war. Als sich die Partie etwas hochschaukelte obwohl sie schon mehr als entschieden war durch die weiteren Treffer von Sommerweiß zum 5:1 und 6:1 mit einen sehenswerten Freistoßtreffer, hatte der Schieri Glück weil der Abpfiff kam. Das beide Teams ohne weitere Verletzungen vom Platz gegangen sind war zum Großteil Glück denn einige Foulspiele waren nicht ohne.

Für die Grün Weissen steht am Ende der 8. Erfolg in Folge und die Herbstmeisterschaft, was ja noch nix bedeutet aber schon ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl ist in Richtung Meisterschaft. Glückwunsch Jungs und weiter so auch im nächsten Jahr. Jetzt habt ihr euch eine kleine Pause verdient. Weiter geht es am 02.03.2013 zu Hause gegen Motor Zeitz II 15:00 Uhr.

 

Bilder auch wieder unter Facebook

 

[nggallery id=533 template=galleryview images=0 ]

Hinterlasse eine Antwort