7. Streich in Folge – Lemke trifft doppelt beim Erfolg gegen Tröglitz

Der 13. Spieltag brachte unseren Männer alles andere als Pech auch wenn Trainer Dunkel durch Interims Coach Matz erneut ersetzt werden musste konnten die Grün Weissen den 7. Sieg in Folge einfahren und grüßen weiter von der Tabellenspitze.

Döschwitz wieder in leicht veränderter Aufstellung im Gegensatz zur Partie in Kayna aber ähnlich engagiert gingen die Hausherren zu werke. Die Tröglitzer Reserve versuchte Ihrerseits durch Konter sich den Angriffen der Döschwitzer zu entziehen so das sich den Zuschauern in den Anfangsminuten eine spannende Partie bot in der die Hausherren mehr und mehr die Oberhand bekamen.

In der 20. Minute Ecke für die Hausherren, Lars Tondock bring den Ball scharf in den Strafraum. Toni Lemke steigt höher als Freund und Feind und versenkt das Leder zum 1:0. Nur vier Minuten später bekommen die Grün Weissen einen Freistoß an der Strafraumgrenze zugesprochen. Tino Buschner nutzt die eigenwillige Mauer-Wahl des Gästetorwart zum 2:0 ganz sicher. Die Führung bis dahin mehr als verdient auch wenn die Gäste versuchten vor das Tor der Döschwitzer zu kommen wurden die Bälle doch meist in letzter Sekunde abgewehrt oder konnten schon im Mittelfeld verteidigt werden. Bis zur Pause sollte die Führung der Döschwitzer bestand haben auch wenn es schon eins zwei Tore mehr hätten seien können.

Nach dem Seitenwechsel die Grün Weissen gleich wieder zur Stelle. Der erste Angriff im zweiten Durchgang führt durch Andre Müller zum 3:0. Tondock wieder als Scorer, die Ecke bringt er perfekt für Müller in den Strafraum der sicher per Kopf verwandelt.

Doch wie es immer so ist sollte man sich der Sache nicht so sicher sein. In der 56. Minute erzielen die Gäste, und das muss man mal so sagen, mit den schönsten Treffer des Tages das 3:1 per direkt verwandelten Freistoß in den rechten Winkel. Der im Tor stehende Brauer hatte hierbei zwar noch die Hände am Ball war aber eigentlich Chancenlos beim Freistoss aus 20 Metern durch Axel Berger.

Die Hoffnung der Gäste, nochmal ins Spiel zurück zukommen, machte aber Toni Lemke wieder zunichte. Wieder Ecke durch Tondock und wie schon beim ersten Treffer ist Lemke der am schnellsten reagiert und zum 4:1 einnetzt. Die letzten 20 Minuten der Begegnung waren nicht unbedingt einseitig den Gästen blieb mit etwas Glück ein weiterer Treffer verwehrt aus der Sicht der Hausherren. Den Grün Weissen viel zum Ende nicht mehr ein um den Vorsprung weiter auszubauen man gab sich mit dem 4:1 zufrieden so schien es. Am Ende geht der Erfolg so völlig in Ordnung und der siebende Sieg in Folge wurde verbucht. In der kommenden Woche kann im Nachholspiel gegen Draschwitz weiter gepunktet werden.

 

Gute Leistung Jungs, doch da geht noch mehr!

 

Für Döschwitz spielten: Brauer, Möller, Hoffmann (Berendt 55min.), Wohler (Kowalski 80min.), Fredrich, Müller, Buschner, Lemke (Strnak 58min.), Sommerweiß, Tondock, Preißler

 

[nggallery id=531]

Hinterlasse eine Antwort