News Grün-Weiß

SG Döschwitz 2:1 (0:0) SV Großgrimma

Nach der bitteren Niederlage in Teuchern, empfingen in den letzten beiden Spielen die Döschwitzer zunächst den Tabellenführer und die Übermannschaft des letzten Jahres aus Droyßig.

Mit dem SV Großgrimma war wohl der Überraschungs-Tabellenführer der aktuellen Saison zu Gast in Döschwitz. Dass sich beide Mannschaften nichts schenken, zeigten schon die letzten Aufeinandertreffen. Da war immer alles dabei, von bitterer Niederlage über das Remis oder große Siege. Vom Tabellenstatus her war man gewarnt und man wollte auf jeden Fall Wiedergutmachung vom Spiel aus Teuchern.

Döschwitz vom Punkt an hellwach und sehr konzentriert, schnell erspielten sich die Grün-Weißen Chancen. Wolf, neu im Team, erspielte sich ein paar Möglihckeiten aus der Distanz aber da fehlte noch die Genauigkeit. Döschwitz spielte gut nach vorn und hatte alle Gästebemühungen ab dem Mittelfeld im Griff. Zum Ende der ersten 40 Minuten kamen die Gäste nochmal kurz auf aber auch hier vereitelten die Grün-Weiße Abwehr schlimmeres.

Nach dem Wechsel kam Köhler für die im Mittelfeld überzeugende Sachse im Spiel. Döschwitz hatte sich im ersten Abschnitt nichts vorzuwerfen nur das der Ball nicht ins Tor wollte, also ging es zunächst so weiter. Jedoch versuchten es die Grün-Weißen nun mehr aus der Distanz. In der 58. Minute hält Köhler einfach drauf, und schon steht es 1:0 für Döschwitz. Ein sehenswerter Treffer der bis dahin mehr als verdient war. Und Döschwitzer machte weiter Druck. Ein schneller Konter über die rechte Seite erläuft Wolf souverän und spitzelt den Ball noch über die Torfrau der Gäste zum 2:0.

Die Damen des SV Großgrimma blieben danach nicht untätig und zeigten, dass sie nicht ohne Grund an der Spitze stehen. Auch hier ein schneller Konter über links, der Ball kommt nach Innen, da steht die frei stehende Heinrich zum 2:1 Anschlusstreffer. Die Schlussphase wurde nochmal mehr als spannend. Beide schenken sich nichts, die Döschwitzer verteidigten es zum Ende einfach clever und behielten die 3 Punkte gegen den Tabellenführer. Ein Spiel auf Augenhöhe was die Grün-Weißen mit einer souveränen Teamleistung für sich entscheiden konnten.

Montag, 8. Oktober 2018

Frauen gegen Tabellenführer siegreich

Nach der bitteren Niederlage in Teuchern, empfingen in den letzten beiden Spielen die Döschwitzer zunächst den Tabellenführer und die Übermannschaft des letzten Jahres aus Droyßig.
Montag, 24. September 2018

Täglich grüßt das Murmeltier

Im dritten Pflichtspiel ging es für die Döschwitzer Frauen zur Spielgemeinschaft Teuchern/Nessa nach Obernessa. Mit „täglich grüßt das Murmeltier“ ist fast alles gesagt zu diesem Spiel.
Montag, 24. September 2018

Sellak mit Doppelpack

Nach dem verpatzten Derby in Kretzschau, waren die Döschwitzer auf eigenen Platz, auf Wiedergutmachung aus. Mit dem SV Spora II war eine junge Truppe zu Gast, die es nicht zu unterschätzen galt.
Freitag, 21. September 2018

Frauen erfolgreich gegen Zorbau

Zum ersten Heimspiel in dieser Saison empfingen die Döschwitzer Frauen die Damen von Blau-Weiß Zorbau. Mit Neuzugang Wolf und Hipke zurück im Tor ging es in eine Partie in der die Grün-Weißen von Anfang den Ton angaben.
Donnerstag, 20. September 2018

Nach 45 Minuten kippt das Spiel

Derby-Time, naja mit allen drum und dran war es dann am Ende doch nicht. Für Döschwitz ging es ins kleine Derby nach Kretzschau zur Reserve. Zurück kamen die Grün-Weißen ohne Punkte mit 6 Toren im Gepäck.
Dienstag, 11. September 2018

Männer mich Licht und Schatten zum Auftakt

Licht und Schatten gab es in den ersten beiden Spielen der Grün-Weißen aus Döschwitz, in der neuen Saison der Kreisklasse Burgenlandkreis Staffel III. Mit einem Auftakt Sieg und einer Niederlage stehen die Döschwitzer besser als letzte Saison, dabei ging es gegen zwei Aufstiegsfavoriten.
Montag, 3. September 2018

Mit super Moral noch Punkt erkämpft

Mit einem Spieltag Verspätung starteten gestern die Döschwitzer Frauen in die neue Regionalklassen Saison des FSA. Noch vor ein paar Wochen gelang den Grün-Weißen zwei Testspielerfolge gegen Pegau und Ligakonkurrenten Weißenfels/Goseck. Mit dem ESV Merseburg spielte man aber gegen einen Unbekannten Gegner, beide sind noch nie aufeinander getroffen.
Sonntag, 13. Mai 2018

Frauen mit zwei bitteren Niederlagen

Hinter den Döschwitzer Frauen liegen zwei Spiele, die sie wohl gerne anders bestritten hätten. Personalsorgen sind das eine, die Doppelbelastung der englischen Wochen das andere und das nächste Spiel wartet schon am kommenden Mittwoch.
Dienstag, 8. Mai 2018

4 Punkte aus drei Spielen

Die Döschwitzer Männer suchen immer noch nach Ihrer Form, Zeitweise schien man diese gefunden zu haben, aber es gibt noch viel Arbeit. Aus den letzten drei Spielen gab es einen erspielten Punkt und drei wird es am grünen Tisch geben.

Hey Freunde, wir verarbeiten Deine Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). Durch die Nutzung dieser Website stimmst Du zu, dass deine Daten gespeichert werden können durch die Nutzung, verschiedener Plugins wie Facebook, Google oder Instagram sowie Analytic-Tools. Privacy Policy and Terms & Conditions