';

Männer mit Erfolg in Könderitz

Bei Temperaturen um die 40°C rollte der Ball, am 2. Spieltag der Kreisklasse BLK Staffel III, nur schleppen über die strohähnliche Wiese am Rande von Könderitz.

Ein schnelles Spiel war bei diesem Wetter, von beiden Seiten, nicht zu erwarten. Auf dem Platz waren einige Spieler die die 40 deutlich überschritten hatten und da riskiert man nicht soviel, zu dem gabt es ehr wenig schatten, denn nur da war es einiger maßen auszuhalten. Für die Grün-Weißen um so schwerer die einen Spieler kompensieren mussten und nur zu 10 auf dem Platz standen.

Zur Pause keine Tore

Beide Teams spielten überlegt, ließen nicht viel zu. Die Trinkpausen wurden genutzt um Luft und vor allem Wasser zu sich zunehmen. Bis zur Halbzeit gab es keine Tore weil auch die Chancen ehr Mangelware waren. Die Hausherren fanden gegen gut stehende Grün-Weiße kein Rezept.

Döschwitz noch frischer

Zu Beginn der zweiten Hälfte wirkten die Döschwitzer frischer als die Gastgeber. Spielerisch blieb es bei Magerkost aber leichte Vorteile hatten die Grün-Weißen. Besonders die letzte Viertelstunde machte Döschwitz mehr, den einen Spieler weniger merkte man im Spiel nicht. In der 80. Minute ist es John Möller der es alleine versuchen will und im Strafraum der Gastgeber gelegt wird. Den Fälligen Elfmeter versenkt Youngster Paul Kral zum 0:1, was sich als Tor des Tages herausstellen sollte.

Hausherren fehlten die Kräfte

Um den Ausgleich noch herzustellen fehlte der Spielgemeinschaft schlichtweg die Kräfte, beide Teams waren in den Schlussminuten am Maximum was man auf Kreisebene in der Untersten Liga im Stande ist zu leisten bei solchen Temperaturen. Da kann man froh sein das alle noch gut vom Platz gekommen sind. Am Ende steht ein Erfolg für Grün-Weiß der nicht schön aber Erfolgreich war und unterm Strich reicht das.

Empfehlen
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Plus
  • LinkedIN
  • Pinterest
Share
Getagged in