Buschner mit Dreipack

Am Ende fehlte die Kraft
Montag, 23. April 2018
RSK Damen einfach zu stark
Dienstag, 8. Mai 2018

Am letzten Freitagabend empfingen die Döschwitzer Frauen, im Nachholspiel der Regionalklasse 4, die Spielgemeinschaft Laucha/Saubach. Im Hinspiel war Leonie Buschner in Schusslaune und auch diesmal sollte das der Döschwitzer Schlüssel zum Erfolg sein.

Döschwitz 4 : 2 (1:1) Laucha/Saubach

Gleich auf zwei Positionen mussten die Grün-Weißen die Aufstellung ändern, im Spiel fehlt weiter Schmidt und auch Schümann stand nicht zur Verfügung. Dafür konnte man auf Schreiter und Albert wieder zurückgreifen. Die Gäste zeigten sich gleich von Beginn an in Spiellaune, im Gegensatz zum Hinspiel auf einigen Positionen verändert. Immer wieder konnten gleich die schnellen Spitzen die Döschwitzer Abwehr überfallartig um spielen und vor dem Döschwitzer Tor auftauchen.

In der 10. Minute ein weiter Einwurf der Gäste, im Mittelfeld verschätzen sich die Döschwitzer, der Ball geht durch zwei Verteidiger hindurch, Lisa-Marie Ulrich spielt ihre Schnelligkeit aus und um spiel noch Torfrau Hipke zur 0:1 Führung. Döschwitz unbeeindruckt agierte sofort vom Anstoß nach vorn. In der 11. Minute ist es Buschner mithilfe des Pfostens zum Ausgleich 1:1. Es entwickelte sich ein Spiel in dem Döschwitzer mehr davon hatte, aber die Gäste auch immer wieder gefährlich vor dem Grün-Weißen Gehäuse auftauchten. Vor der Pause verpassen die Döschwitzer durch Riebel und Buschner die Weichen zeitig auf Sieg zustellen. Auch Uta Köhler, sowie Sarah Köhler per Freistoß vergeben nur knapp.

Nach dem Wechsel drückten die Grün-Weißen gleich zu Beginn die Gäste in die eigene Hälfte. Eine unahtsamkeit in der abwehr nutzt wieder Buschner mit dem 2:1 für die Döschwitzer. Nur 5 Minuten später eine Flanke von Schreiter, diese geht an den langen Pfosten, die Torfrau versucht diesen noch zubekommen aber der Ball geht ihr unglücklich ans Bein und dann ins Tor zum 3:1. Es sollte fast die Vorentscheidung in diesem Spiel sein, aber die Gäste hatten da etwas dagegen. Das 3:2, in der 70. Minute durch Lisa Marie Mauer machte die Partie nochmal spannend. Die Gäste witterten noch mal Morgenluft, Döschwitz stand in der Abwehr aber sicher.

In der 73. Minute trifft Köhler die Querstange, nach einer Ecke. In der 75. Minute ist es wieder Leonie Buschner, sie erkämpft sich den Ball und aus 25 Metern haut sie das Leder in der Winkel zum 4:2. Das sollte die Vorentscheidung in dieser Partie sein. Die Gäste warfen zwar nochmal alles nach vorn, doch es sollte kein weiterer Treffer fallen. Für die Döschwitzer der neunte Erfolg in dieser Saison im 14 Spielen. Eine super Leistung unsere Frauen aber bei aller Euphorie am kommenden Sonntag kommt der Angstgegner auf Freyburg.

Weiter so.

Access Token not set. You can generate Access Tokens for your Page or Profile on fb.srizon.com. After generating the access token, insert it on the backend

Hey Freunde, wir verarbeiten Deine Daten ausschließlich auf Grundlage der gesetzlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003). Durch die Nutzung dieser Website stimmst Du zu, dass deine Daten gespeichert werden können durch die Nutzung, verschiedener Plugins wie Facebook, Google oder Instagram sowie Analytic-Tools. Privacy Policy and Terms & Conditions