Bauer in letzter Minute

Keine Punkte für Grün-Weiß
Dienstag, 13. September 2016
Erneute Derby-Niederlage
Dienstag, 27. September 2016

Was für ein Erfolg für die Döschwitzer Frauen am 3. Spieltag der Saison. In letzter Minute belohnten sich die Grün-Weißen mit einen Treffer durch Joker Bauer gegen die Spielgemeinschaft Goseck/UM Weißenfels.

SG Döschwitz 1:0 (0:0) Goseck/UM Weißenfels

Döschwitz muss immer noch ohne Abwehrchefin Köhler auskommen, dafür agierte heute Neuzugang Schwanethal von Anfang an. Hollmann und Albert ergänzen die Abwehr sowie Pohle, Gotzmann und Sarah Köhler im Angriff. Bei wieder sehr heißen Temperaturen hielten sich beide Teams nicht zurück und begannen engagiert.

Die Gäste spielstark mit einer jungen Truppe aber Grün-Weiß hielt sehr gut dagegen. Das Zweikampfverhältnis der Döschwitzerinnen war heute bestens, was auch nötig war den der Druck der Gäste erhöhte sich bis zur ersten Trinkpause nach 20 Minuten stetig. Der Kleine Break kam genau richtig, beide Teams brauchten die kleiner Pause nach schnellen ersten 20 Minuten. Die letzten 15 Minuten bis zur Pause spielten die Grün-Weißen besser und hatten die besseren Chancen, diese wurden aber nicht genutzt. Schwanethal versucht es mit einem Solo in der 30. Minute scheitert aber an der Torfrau der Gäste.

0:0 zur Pause

Zur Pause keine Tore. Für Goseck nicht weil Grün-Weiß einfach besser stand und Chancen schon vor dem Strafraum unterbinden konnte und für die Grün-Weißen nicht weil die Gosecker Schlussfrau ein ums andere mal zur Stelle war. Kurz vor der Pause ersetzte Schümann noch Albert die verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.
Goseck kam besser aus der Halbzeit und wollte den Erfolg erzwingen aber auch hier ließen die Grün-Weißen nichts zu und hatten bei zwei Chancen das nötige Glück. Erst versucht es Lisa Reim mit einen Fernschuss den Hipke, im Tor erst im Nachfassen zur Ecke klären kann und zur zweiten Chance klärt Schümann in letzter Sekunde diesmal vor Junghans. Gefährlich waren immer Standartsituationen der Gäste. Bei Ecken war Hipke zur Stelle und konnte auch zwei Freistöße sich abwehren.

Döschwitz aber zu keiner Zeit untätig, besonders die letzten Minuten gehörten eindeutig den Grün-Weißen. Yvonne Liske ersetzte Pohle Mitte der zweiten Halbzeit. Viel lief nun über die Aussen der Grün-Weißen die auf Konter aus waren. Da waren nun die Gäste erstaunlich anfällig. Erst ist es Köhler dann Liske mit Chancen für Grün-Weiß. Köhler verfehlt mit dem Kopf nur knapp eine Ecke und Liske scheitert aus kurzer Distanz.

Bauer als Super-Joker

Ein Spiel mit offenen Visier die letzten 5. Minuten der Partie. Es ging hin und her. Döschwitz wechselt nochmal zum Ende und bringt Bauer für Schmidt in der 67. Minute. Nur zwei Minuten später dann der zweite Ballkontakt von Bauer. Erst ist es Köhler die den Ball im Mittelfeld erkämpft und auf Liske spielt die wiederum auf Bauer flankt.

Es wir nicht lange gewartet und schnell abgeschlossen, was die Torfrau der Gäste wohl überraschte. So traurig die Schlussfrau dem Ball hinterher sieht weil dieser ins linke untere Eck geht so ausgelassener war die Freude bei den Grün-Weißen über diesen Schuss und das daraus resultierende Tor. Da hatten die Trainer wohl das taktisch gute Händchen. Bei aller Freude und Glück war das Spiel noch nicht zu ende. Es hieß nochmal mächtig dagegen halten und das wichtige 1:0 über die Zeit bringe. Mit letzten Einsatz ging dies auch auf. Döschwitz mit dem Erfolg gegen Gsoeck und nicht nur das auch in der Tabelle ging es bis auf den 3. Platz für die Grün-Weißen.

ALLES RICHTIG GEMACHT

Fazit: Da lief heute alles richtig. Mit guten Einsatz und Willen, gemeinsam zum Erfolg.

#blk #blkfrauen #soccer #womensoccer #frauenfussball #kreisliga #gruenweiss #doeschwitz